Couscous am Lagerfeuer können auch Kinder kochen

Dieses simple Outdoor-Rezept haben vor langer Zeit wagemutige Pfadfinder aus unserem Dorf mitgebracht. Auf einer verregneten Hütte haben meine Jungs das Rezept aufgepeppt und dieses Coucous Rezept hinterlässt garantiert einen guten Eindruck. Die Kinder können es selbst am Lagerfeuer, dem Spiritus- oder Gaskocher zubereiten.

Eigentlich müsste diese Geschichte mit “Es war einmal beginnen”, aber was ich Euch zu dem Couscous-Rezept erzähle, ist wirklich passiert. Es gab mal eine Zeit da fuhren viele Abiturienten, und solche die es sich leisten konnten, in den Sommerferien mit Interrail durch Europa. Hier galt es auch Rekorde zu brechen: Wer ist am weitesten gefahren oder am entlegensten Ort gewesen. Das Ganze sprach sich dann schnell herum und zwar ohne Facebook oder Twitter. Doch ein paar Pfadis in unserem Dorf, stellten alle Interrailer in den Schatten. Sie kauften sich einen total runtergefahrenen VW-Bus. Die sind damals auch noch “etwas” kleiner gewesen als heute und passen sogar  in eine Garage (auch die Türen ließen sich darin noch öffnen!). Sie lackierten den VW-Schrott-Bus neu und richteten ihn mehr schlecht als recht wieder her. Ihr Ziel: Vom Dorf bis nach Nordafrika fahren. Alle die sich mit Autos auskannten, wussten wie diese Aktion endet: Spätestens in der Schweiz ist der Motor und / oder das Getriebe kaputt. Entsprechend sorgten sich die Eltern. Nordafrika, das ist damals so was wie das Ende der Welt gewesen.Doch die Pfadis schafften es Pannenfrei bis nach Nordafrika und verkauften dort den VW-Bus. Als sie nach Hause kamen hatten sie unglaubliche Bilder dabei; Mit dem VW-Bus vor einer Palme in der Wüste, im Gespräch mit Beduinen und einer von unseren Pfadis saß sogar auf einem Kamel! Sie sind lange Zeit die Helden im Dorf gewesen. Doch sie hatten auch was mit gebracht: Couscous. Das kannte damals auf dem Land niemand und es gab auch Erwachsene, die brachten diese Mischung aus Gerste und Hirse mit Drogen oder so in Verbindung. Bald kamen meine Grüpplinge auf den Geschmack – was Couscous angeht – und erfanden ein eigenes, kinderleichtes Rezept.

Bei diesem leckeren Couscous beißt niemand auf Sand, sondern auf lauter leckere Zutaten. Foto:© HLPhoto - Fotolia.com

Bei diesem leckeren Couscous beißt niemand auf Sand, sondern auf lauter leckere Zutaten.
Foto:© HLPhoto – Fotolia.com

Zuerst bringt ihr 300 ml Wasser zum Kochen und gebt einen Würfel Gemüsebrühe hinzu. Nun die Flüssigkeit über den Couscous kippen. Deckt das Ganze ab und lasst es zehn Minuten aufquellen. In der Zwischenzeit schält ihr die Gurke und schneidet sie in Würfel. Die Paprikas, sowie Nektarinen entkernen und ebenfalls Würfeln daraus schnippeln. Das Gleiche passiert mit der Zwiebel und den Tomaten. Alles in den Coucous mischen. Jetzt gebt ihr einen, richtig gelesen, Esslöffel Zucker dazu und ebensoviel Salz. Das Ganze mit Pfeffer würzen, Essig und Öl dazu geben. Zehn Minuten ziehen lassen und dann servieren. Da gucken einige Erwachsene ganz bestimmt!

Zutaten:

  • 350 g Couscous
  • 300 ml Wasser
  • 1 Gemüsebrühwürfel
  • Zwei Paprikas
  • Eine große Zwiebel
  • Zwei Nektarinen
  • Drei Tomaten
  • eine kleine Gurke
  • weißen Essig
  • Öl
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email