Slacklinen

Sonne, Eis, baden und Slacklines. Mit diesen vier Zutaten ist der Sommer für Kinder und Jugendliche perfekt. Für den Trendsport Nummer eins finden die Kids fast überall Möglichkeiten. Wer sich ein Slackline-Set kauft und ein paar wichtige Details beachtet, kann mit dem zittrigen Vergnügen über dem Boden beginnen. Auf spielerische und lustige Weise verbessert sich bei dem Balanceakt das Gleichgewichtsgefühl, Bewegungskoordination und die Konzentration der Kinder.

In den Parks oder Gärten spannen Kinder und Jugendliche Leinen zwischen den Bäumen. Sie wollen keine Wäsche zum Trocknen aufhängen, sondern Slacklinen. Auf einem gespannten Band balancieren sie und üben dort Sprünge ein. Wie viele andere Trendsportarten kommt auch dieses Freizeitvergnügen aus den USA. In den 60er Jahren, als das so genannten Big Wall klettern aufkam, nutzten die Kletterer ihre Pausen und balancierten auf den Seilen. Mittlerweile gibt es viele Komplettsets für das Slacklinen und niemand muss sich das Material dafür zusammen suchen. “Bei Slacklines gibt es große Qualitätsunterschiede was das Material betrifft sowie große Unterschiede in der Handhabung beim Aufbau. Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass eine Leine leicht aufzubauen ist. Vor allem, wenn Kinder das auch mal selbst machen wollen. Ratschensysteme haben sich da am besten bewährt. Und da gibt es gleich Qualitätsunterschiede: Billige Ratschen geben bald den Geist auf und fixieren die Leine nicht mehr richtig. Daher lohnt es sich eine hochwertigere Slackline zu kaufen,“ empfiehlt Thomas Strobl, Geschäftsführer von Invia aus dem bayerischen Eurasburg. Sein Unternehmen vertreibt in Deutschland Slacklines von Mountain Equipment.

Richtig Slacklinen ohne Verletzungen

Besonders beliebt sind hierzulande die Lowlines.  Auf Knie- oder Hüfthöhe über dem Boden gespannt, lernen die Kinder sich auf der Slackline zu bewegen. Dabei ist die Verletzungsgefahr gering. Auch wenn einige Schulämter das anders sehen und diesen Sport auf den Pausenhöfen verboten haben. Für alle Fälle lassen sich Klettermatten, in der Szene Crashpads genannt, unterlegen. „Was den Aufbau betrifft, ist bei Kindern unbedingt darauf zu achten, dass die Leine nicht höher als der Schritt des Kindes gespannt ist, sprich das Kind muss den Boden mit beiden Füßen berühren können, wenn die Leinezwischen die Beine rutscht. Ansonsten würde sich das Kind bei einem Sturz, bei dem die Leine zwischen den Beinen ist, mit einer beschleunigten Rotation um die Leine drehen und mit dem Kopf zuerst auf den Boden aufschlagen.” warnt Strobl. Wenn das das 25 bis 50 mm schmale Band richtig gespannt ist, kann es losgehen! Für alle Kinder und Erwachsenen die noch nie auf einer Slackline standen, hat Tillmann Müller von Slackline-Tools ein paar gut Tipps: “Slacklinen hat einen riesigen Aufforderungscharakter – besonders für Kinder. Für den Einstieg sollte die Slackline nicht so lang sein. Am besten sind 6 bis 8 Meter. Sich gegenseitig zu helfen, ist für die ersten Schritte sinnvoll und macht Spaß, d.h. sich die Hand zu geben oder sich an der Schulter festzuhalten. Einmal auf der Line gilt: Immer locker in den Knien bleiben, Arme zum Ausgleichen nach oben nehmen, einen Punkt am Ende der Slackline fixieren und los geht’s!

Slackliner schützen Bäume

Meistens spannen Kinder und Jugendlichen die Flachbänder von Baum zu Baum. Damit es hier zu keinen Schäden kommt, ist es wichtig  einen Schutz an den Stämmen anzubringen. Einige große Städte lassen Slacklinen in den Parks nur noch zu, wenn ein Baumschutz angelegt ist. Wer für die Umwelt schützen will, sollte erst ab Mitte Mai mit dem Slacklinen beginnen. Von Januar bis zu diesem Zeitpunkt, sind die Bäume besonders empfindlich. Passend zum Saisonbeginn stellt Kinderoutdoor.de zwei Einsteigermodelle für Kinder vor:

Auch die Fußball-Em kann wenig daran ändern: Bei Kindern und Jugendlichen ist Slacklinen der Trendsport. Slackline-Tools will an Bäumen keine Spuren hinterlassen und liefert das spezielle Kindermodell Kids´n Slack mit einem Baumschutz aus. Durch das etwas bereitere Band gelingt den Kleinen der Start auf der Slackline leichter. Außerdem ist die Spezialanfertigung extrem weich und flexibel. Der Vorteil daran ist dass sich die  Slackline besser an den Kinderfuß anschmiegt. Ohne Probleme können größere Kinder das Set bedienen. Durch die gepolsterte Ratsche minimiert sich das Verletzungsrisiko. Die in Deutschland gefertigten Slacklines stellen die Stuttgarter Werkstätten der Lebenshilfe zusammen.

Slackline Tools fertigen nach hohen Standards in Deutschland und orientieren sich an den Kindern.

 

Gemeinsam mit dem Slackline-Guru und Bergfotografen Heinz Zak entwickelte Mountain Equipment mit der Chill ein optimales Einsteigermodell an. 15 m sind das 40 mm breite Band lang. Eine starke HQ-Ratsche erleichtert das Abspannen. Auch Kinderhände können sie bedienen. Um die Stämme nicht zu beschädigen, enthält das Set einen Baumprotektor. Alle wichtigen Informationen finden Einsteiger in einer ausführlichen Aufbauanleitung. Schon kann der Spaß beginnen.

Heinz Zak Slackline Praxisbuch Preis: 16,90 Euro Broschiert: 160 Seiten Verlag: Blv Buchverlag (Mai 2011) ISBN-10: 3835407988 Reinhard Kleindl Slackline: Die Kunst des modernen Seiltanzens Broschiert: 152 Seiten Verlag: Meyer & Meyer Verlag; Auflage: 1. Aufl. (29. März 2010) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3898995658 Slackline: Handbuch für Freizeit, Schule und Verein Größeres Bild Für Kunden: Stellen Sie Ihre eigenen Bilder ein. Verleger: So können Kunden in diesem Buch suchen. Slackline: Handbuch für Freizeit, Schule und Verein Christoph Kößler, Demian Geyer 17,80 Euro Broschiert: 215 Seiten Verlag: Pohl-Verlag Celle; Auflage: 1., Auflage (August 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3791102818

 

 

 

Besucht uns!