Last Minute Laterne für Sankt Martin: In zehn Minuten Rabimmel Rabammel Rabumm

Last Minute Laterne für Sankt Martin hilft Euch aus einer Notlage. Bevor das Kind sich die Augen ausweint, weil es am Martinsumzug ohne Laterne mitlaufen muss, könnt Ihr in weniger als zehn Minuten zeigen was Ihr für tolle Bastler seid. Das besondere an unserer Martinslaterne ist, dass wir nur Materialien verwenden, die Ihr auch zuhause habt. Schließlich fehlt Euch die Zeit um noch schnell ins Bastelgeschäft zu gehen. Der Vorteil an unserer Lampe ist, dass sie schwer entzündbar ist, hell leuchtet und auch Regen standhält. Verlieren wir keine Zeit!

Immer wieder passiert es. Die schon Wochen vorher gebastelte Laterne ist am Martinstag kaputt oder sie ist irgendwie nicht zu finden. Was auch tragisch ist, wenn der Lampion auf dem Weg zum Umzug sich entzündete und abfackelt. Der Heilige Martin würde in einer solchen Situation sicher seine Lampe teilen. Vertrauen wir weniger auf himmlische Hilfe, sondern packen selbst an. An Material benötigt Ihr eine leere Kakaodose (wenn diese noch voll ist, füllt sie bitte um), ein Teelicht, Taschenmesser, Kleber, Alufolie, Stift, Transparentpapier und Draht. Damit können wir loslegen.

Eine Last Minute Laterne für Sankt Martin basteln wir aus diesem Material. Das habt Ihr eigentlich alles zuhause.
foto (c) kinderoutdoor.de

Last Minute Laterne für Sankt Martin Basteln: Da gehen Euch ein paar Sterne auf

Mit dem Kleber streicht Ihr bitte gründliche die Kakaodose rundum gleichmäßig ein. Der Vorteil an dieser Dose ist, dass sie innen mit Alu ausgekleidet ist, und dieses das Licht der Kerze reflektiert. Außerdem ist die Kakaodose nur schwer zu entzünden und weicht bei Regen deutlich langsamer auf, als gewöhnliche Papierlampions.

Lasst uns kleben! Gleichmäßig die Außenseite der Kakaodose mit Leim einstreichen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt nehmt Ihr die Alufolie, die normalerweise in einer Schublade der Küche liegt, und wickelt damit die Dose ein. Streicht die Folie beim Aufkleben immer wieder glatt.

Unsere Last Minute Laterne für den Sankt Martinstag nimmt langsam Gestalt an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt das Taschenmesser und schneidet die überstehende Alufolie ab. Ein kleiner Tipp: Klappt die Folie bei der oberen Öffnung nach innen um und klebt diese fest. Dadurch ist der Karton am Rand, hier kann das Wasser nach innen eindringen und der Karton quillt auf, perfekt gegen Regen geschützt.

Unsere Express Martinslaterne ist zu 90% fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt den Stift und malt um die Laterne verteilt die Umrisse der Motive auf. Das können Sterne sein, eine Mondsichel, Gänse, Herzen oder Sankt Martin selbst (wenn Ihr eine künstlerische Ader und genug Zeit habt) sein. Am schnellsten kommt Ihr beim Ausschneiden voran, wenn Ihr einfache Formen wie Sterne aufzeichnet.

Flott die Motive auf unsere Martinslaterne aufzeichnen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zeit für unser Taschenmesser. Am besten verwendet Ihr die kleine Klinge, diese ist vorne meistens spitz. Schneidet damit nun die aufgezeichneten Sterne, Monde, Gänse und Herzen aus.

Unsere Martinslaterne bekommt nun ihre Motive.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt schneidet Ihr Stücke vom Transparentpapier aus, die größer sind als die Motive. Schmiert das Papier mit Klebestift ein und befestigt es nun im Inneren der Laterne hinter den ausgeschnittenen Motiven.

Klebt nun das Leuchtpapier hinter den ausgeschnittenen Motiven von der Innenseite her auf.
foto(c) kinderoutdoor.de

Zu 99% ist nun unsere Last Minute Laterne für den Sankt Martin Umzug fertig. Klappt die Ahle vom Taschenmesser aus. Das ist der praktische Stechdorn auf der Rückseite vom Messer. Bohrt damit am oberen Rand der Laterne zwei Löcher hinein, die sich gegenüberliegen. Darin befestigen wir später den Draht.

Noch die Löcher für den Draht in die Laterne gebohrt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss noch den Draht durch die beiden Löcher führen und ihn an einem Stock festmachen. Fertig ist die Martinslaterne und das in weniger als zehn Minuten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und denkt daran, der Umzug findet in der Dunkelheit statt, da ist die eine oder andere Meisterleistung der Bastler kaum zu erkennen. Noch die Kerze rein und es kann losgehen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email