Paddeln mit Kindern: Der Bleder See ist alles andere als blöd!

In Slowenien hat Paddeln ein lange Tradition und entsprechend ist die Liste der Kanuten, die international Medaillen gewinnen. Der Bleder See, auf slowenisch Blejsko jezero, ist ideal um dort mit den Kindern zu paddeln. Im See liegt ein spannendes Ziel: Blejski otok. Eine Insel mit einer Kirche darauf. Es ist das Postkartenmotiv von Slowenien und Ihr könnt dorthin schippern bei einer Kanutour mit der Familie. An das klar Wasser vom Bleder See erinnert Ihr Euch noch lange. 

Paddeln mit Kindern auf dem dem Bleder See: Glasklares Wasser und eine Insel mit Glücksglocke.
foto (c) kinderoutdoor.de

„Ich bin oft in Deutschland, weil die Bremse von meinem Auto so schlecht funktioniert!“ sagt der slowenische Paddler und grinst. In München hat er studiert und ist dort beruflich wie auch privat „hängen geblieben“. Slowenien steht in Paddlerkreisen vor allem für Wildwasser auf den Flüssen Soca, Savinja, Kolpa,Koritnica und der Sova Bohinjka. Für Familien sind das weniger geeignete Reviere. Anstatt wilder Wellen, geht es gemütlich über den Bleder See. Wunderbar zwischen Bergen liegt dieser in den julischen Alpen eingebettet. Ungefähr 2 Kilometer ist der See lang und 1,5 Kilometer etwa breit. Den See mit dem Kanu einmal paddelnd zu erkunden ist auch für Einsteiger zu schaffen und bietet wundervolle Blicke auf die Landschaft. Diese ist so schön, dass auch höher gestellte Persönlichkeiten hier urlaubten. Die jugoslawischen Könige verbrachten am Bleder See die Sommerfrische. Ihnen folgte der jugoslawische Präsident Josip Broz Tito der am Seeufer eine eigene Residenz hatte. An diesem Bau paddelt Ihr mit den Kindern auch vorbei. Im Sommer lohnt es sich bei der Kanutour eine Pause einzulegen und geht mit den Outdoorkids baden. Bis zu 25 Grad kann das Wasser warm sein. Das lässt sich einfach erklären, denn der Bleder See ist an seinen tiefsten Stellen um die 30 Meter. Seit 1895 gibt es hier eine öffentliche Badeanstalt am See. Vergleicht, was die Tiefe angeht , den Bleder See mit dem Königssee: Dessen Maximaltiefe liegt um die 190 Meter un die durchschnittliche Tiefe bei etwa 98 Metern. Kein Wunder, dass dieser bayerische See so kalt ist und manche Touristen glauben, er hat eine direkte Verbindung zum Eismeer.

Paddeln mit Kindern: Eine Insel wie von einem Gemälde

Stolz thront auf einem Felsen die Burg von Bled, Blejski grad, und bietet einen wunderbaren über den See bis hinein in die Oberkrain. Das dortige Museum hat hauptsächlich einen lokalen und regionalen Schwerpunkt. Unterhalb am See befindet sich ein öffentliches Bad. Es kostet zwar Eintritt, aber dafür ist die Liegewiese gepflegt und für die kleinen Kinder gibt es einen Flachwasserbereich. Auf dem Spielplatz toben sich die Outdoorkids aus. Wenn Ihr weiter auf dem See paddelt kommt Ihr auch am malerischen Schloss Grimschitz, Graščina Grimšče, vorbei. Was aber die Hauptattraktion ist: Die Insel. Auf Ihr befindet sich die Mariä-Himmelfahrts-Kirche. Im Sommer dürft Ihr an der Insel, Blejski otok, anlegen. Immer wieder hört Ihr auf dem Weg dorthin unregelmäßig die Glocken bimmeln. Das hat seinen Grund. Wer an dem Seil der Glocke zieht, es baumelt über dem Altar, der darf sich etwas wünschen. Besonders vor Schulaufgaben schwimmen Schüler hinüber zur Insel. Auch Fußballmannschaften zogen hier schon am Glockenseil. Mit etwas Glück bekommt Ihr auch zu sehen, wie ein Bräutgam seine Frau die Stufen hinaufträgt. Es sind exakt 99 und sollen ein Beweis für die Liebe sein. Im Sommer drängeln sich hier die traditionellen Holzkähne und Boote an der Insel im Bleder See. Es gibt sicher nur wenige Quadratmeter slowenischen Bodens, die Archäologen derart intensiv untersuchten wie diese Insel. Die Kinder lieben dieses Gefühl auf einem kleinen Stück Land mitten im Wasser zu sein und sind weniger begeistert, wenn Ihr wieder ablegt um die letzte Etappe der Umrundung zu beginnen. Wer möchte kann mit den Kindern die Sommerrodelbahn im Skigebiet Straža runtersausen. Mit dem Lift geht es hinauf zum Start. Über 500 Meter ist die Rodelbahn land und überwindet mehr als 130 Höhenmeter. Wer es ausprobieren will wie schnell der Schlitten unterwegs sein kann, der erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h. Hoffentlich funktionieren hier die Bremsen!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email