Windrad basteln mit Kindern in weniger als zehn Minuten

600 Sekunden. So lange, oder kurz, ist die Zeit in denen die meisten Kinder konzentriert mit Euch basteln. Aus diesem Grund haben wir eine Bastelanleitung für ein Windrad, die unter zehn Minuten dauert. Das Material für diese Bastelei mit den Kindern findet Ihr alles zuhause und es ist eine wunderbare Bastelei für einen Kindergeburtstag.

„Ein Windrad falten? Das ist doch so was von simpel!“ sagte ein Bekannter zu mir. Seine Frau hatte mich um Rat gefragt, was sie mit den Kindern am Geburtstag gemeinsam basteln könnte. „Kein Problem!“ erwiderte ich und gab ihm eine Schere sowie Papier. „Dann falte uns mal eines!“ Eine halbe Stunde probierte mein Bekannter rum und es entstanden teilweise bizarre neue Origamiskulpturen. Allerdings kein Windrad. Alles ganz einfach, oder? Für unsere Bastelanleitung müsst Ihr keine eins im Fach Werken im Zeugnis stehen haben und auch kein studierter Maschinenbauer sein. Den Weg zum Bastelgeschäft könnt Ihr Euch ebenfalls sparen. Die nötigen Materialien habt Ihr sicher zuhause. Dafür ist Euch bis zum Schluss die Aufmerksamkeit der Kinder sicher. Nehmt die Uhr und stoppt mit, in weniger als zehn Minuten ist dieses klassische Windrad fertig und die Kinder sind so was von stolz drauf.

Hier ist das Material um ein Windrad zu basteln.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Bastelanleitung Windrad: Wir haben den Dreh draus

Als Material benötigt Ihr einen Bogen buntes Papier, Schere, Stecknadel, Holz- oder Plastikperle, Styropor und einen Strohhalm aus Plastik. Wer von den Kindern möchte, kann zuvor das Papier bunt bemalen. Dann ist es individuell.

Zuerst schneidet Ihr von den Ecken aus das Papier ein.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schneidet Ihr von den vier Ecken ausgehend, das Papier zum Mittelpunkt hin zu zwei Dritteln ein.

Zurecht biegen. Faltet nun die Ecken in den Mittelpunkt vom Papier.
foto (c) kinderoutdoor.de

Biegt im nächsten Schritt die Ecken nach Innen zum Mittelpunkt vom Papier. Im Moment haben wir keine drei Minuten Zeit verbraucht und die Kinder basteln immer noch motiviert sowie konzentriert mit.

Mit der Stecknadel fixiert Ihr das gefaltete Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Aufpassen, dass Ihr oder die Kinder Euch nicht selbst pierct: Mit der Stecknadel stecht Ihr nun durch das Papier und fixiert das Windrad.

Was für eine Perle! Steckt eine Perle auf die Nadel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt im nächsten Schritt die Holz- oder Papierperle (bitte nicht die echte Perle von Omas Halsband verwenden; das gibt Stress!) auf das Ende der Stecknadel.

Stecht die Nadel nun durch den Strohhalm.
foto (c) kinderoutdoor.de

Stecht vorsichtig die Stecknadel durch den Strohhalm aus Plastik.

Mit Styropor fixiert Ihr die Nadel. Fertig ist das Windrad.
foto (c) kinderoutdoor.de

Damit das Windrad hält, kommen nun kleine Styroporwürfel auf die Nadel. Wer will kann das Ganze noch mit Klebeband fixieren.

Fertig ist das Windrad in weniger als zehn Minuten gebastelt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Windrad und die Kinder können es am Fahrradlenker befestigen oder in den Blumenkasten stecken oder kleineren Geschwistern schenken. Doch welches Kind tut so was? In weniger als zehn Minuten sind wir mit dieser Bastelanleitung fertig und es gibt am Basteltisch vom Kindergeburtstag kein Tohuwabohum.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email