Deuter First Ais Kit: Wenn sich kleine Outdoorer ganz groß weh tun!

Ein Erste Hilfe Set gehört bei Abenteuern in der Natur dazu. Es passt in jeden Rucksack oder Satteltasche. Wenn unterwegs etwas passiert, solltet Ihr größere und kleinere Verletzungen behandeln können. Wir haben uns das First Aid Kit Pro von Deuter genauer angesehen.

Was kann draußen in der Natur alles passieren, wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid? Schürfwunden gehören zu den Klassikern. Da rutscht ein Outdoorkid ab und schon blutet das Knie, weil der Belag vom Weg doch etwas härter ist. Ebenfalls immer wieder kommt es zu Verstauchungen. Da unterschätzt ein Kind die Höhe vom Baum oder einem Felsbrocken und überschätzt sich selbst. Schon ist es passiert. Ebenso unangenehm ist es, wenn eine Zecke sich bereits vollgesaugt hat und in der Haut feststeckt. Kleine Ursache, große Wirkung gilt bei Holzspittern. An dieser Verletzung leiden die Kinder auch ganz schwer. Gegen diese und andere Dinge braucht Ihr ein Erste Hilfe Set. Das First Aid Kid Pro ist die Endstufe in diesem Segment von Deuter. Erbsenzähler und Leichtgewichtsfanatiker zucken ganz nervös. 360 Gramm bringt dieses Set auf die Waage. Trotzdem hat es eine Lücke.

Deuter First Aid Kit Pro: Da fehlt doch was

Der Rucksackspezialist betont, dass es sich bei diesem Erste Hilfe Set um eine Grundausstattung handelt. Das leuchtet ein, denn wer selbst spezielle Medikamente regelmäßig benötigt oder Arznei für die Kinder braucht, der kann diese in das großzügig geschnittene Erste Hilfe Set packen. Der Punkt geht an Deuter. Auch der Inhalt mit Mullbinden, Schere, Signalpfeife und vieles mehr ergibt Sinn. Doch hier fehlen zwei wichtige Dinge. Zum einen vermissten wir bei unserem Test ein Desinfektionsmittel. Das können kleine eingeschweißte Feuchttücher sein oder Fläschchen um damit die Wunden oder einen Zeckenbiss zu behandeln. Auch hier handelt es sich um einen Artikel, der im Gesamtpreis kaum zu Buche schlägt. Vielleicht gibt es nachvollziehbare Gründe, warum das Desinfektionsmittel im Deuter First Aid Kit Pro fehlen. Doch hier ist es wichtig mit einem Einlegezettel darauf hinzuweisen welche Ergänzungen sinnvoll sind. Sehr hilfreich ist auch, und das ist der zweite Gegenstand der uns fehlt, eine Karte mit den wichtigsten Erste Hilfe Tipps beizulegen. Ein wirklicher Notfall ist für die Erst Helfer purer Stress. Die wissen nicht was als erstes zu tun ist und wie sie den Verletzten weiter behandeln sollen. Eine übersichtliche Anleitung unterstützt die Erst Helfer. Ein Mitbewerber von Deuter hat von einer großen und anerkannten Rettungsorganisation eine solche kleine Erst-Helfer-Fibel beigefügt. Sinnvoll sind die Zeckenkarte oder auch die Rettungsdecke. Diese schützt Verletzte vor der Kälte oder der Sonne. Außerdem sehen Rettungskräfte aus der Luft deutlich leichter die goldfarbene Rettungsdecke um zu wissen wo der Notfall ist. Outdoorer können die Rettungsdecke zweckentfremden, wenn das Zelt undicht ist. Auch zum kochen am Lagerfeuer eignet sich diese Folie gut. Hilfreich ist auch die hochwertige Pinzette und die Signalpfeife. Wer keine am Rucksack hat, kann damit leichter Hilfe herbei rufen. Professionell ist auch die beigefügte Kleiderschere. Toll ist auch, dass sich das Erste Hilfe ergänzen lässt, ohne dass die Nähte und der Reißverschluss platzen. Trotzdem hat Deuter noch etwas Luft nach oben.

Unsere Bewertung: Vier von sechs Kompassen

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email