Patagonia Regenjacken: Cloud Ridge und die Nässe hat das Nachsehen

Patagonia Regenjacken schaffen es, Ökologie und Funktion miteinander zu kombinieren. Die Cloud Ridge Regenjacke und Regenhose sind in zusammenarbeit mit einem bekannten japanischen Bergführer entstanden. Dieser erkannte wozu dreilagiges Material gut sein kann. So entstanden die ungewöhnlich leichte Patagonia Cloud Ridge Regenjacke und Regenhose.

Wer schon einmal in den japanischen Bergen unterwegs gewesen ist, der hat eine Ahnung davon was es heißt, wenn es dort regnet. Überfallartig beginnt der Wolkenbruch und das in einer Heftigkeit, wie es uns in den Alpen eher selten erwischt. Vor allem nicht in einer derartigen Schnelligkeit.In den Alpen deutet es sich lange vorher an, dass es bald regnet. Japan besteht aus Inseln und durch den Seewind erreichen die Regenwolken die dortigen Berge deutlich schneller. Entsprechend wichtig ist es, leichte und sichere Regenkleidung dabei zu haben. Der Patagonia-Botschafter für alpines Klettern und Bergführer Yasuhiro
Hanatani erkannte, dass Bedarf nach einer 3-lagigen Regenausrüstung für warme, aber ständig nasse Bedingungen bestand. Hanatani sammelte Feedback von anderen Patagonia-Botschaftern in Japan und
arbeitete mit Designern der Patagonia Zentrale in Kalifornien zusammen. Ergebnis dieser fruchtbaren Zusammenarbeit sind die Cloud Ridge Jacke und Hose.

Patagonia Regenjacke Cloud Ridge Jacke: Umwelt schützen und trocken bleiben

Die Cloud Ridge Jacke und Hose bieten mit ihrem wasserdichten/ atmungsaktiven Material die ideale
Balance zwischen Umweltschutz und technischer Funktionsfähigkeit. Bei dem 3-lagigen Cloud Ridge Material ist eine Membran aus Polyester verarbeitet. Kombiniert mit der Rückseite aus Polyester und der Vorderseite aus recyceltem Polyester läst sich das gesamte Material von Teijin im Rahmen ihres Eco
Circle™ Programms recyceln.  Dabei bietet das Cloud Ridge-Material uneingeschränkte Funktionsfähigkeit. Das recycelte Polyester auf der 30-Denier-Vorderseite und das Polyester-
Kettengewirk auf der Rückseite leiten Feuchtigkeit von der Haut weg, die dann verdunstet und welche die Membran abtransportiert. Die Cloud Ridge Jacke und Hose sind aus recyceltem/recycelbarem
3-lagigem Polyester hergestellt. Die packbare Regenausrüstung kombiniert wasserdichten/
atmungsaktiven Schutz gemäß H2No™ Performance Standard und hautfreundlichen Tragekomfort
für nasse und schwüle Wetterbedingungen. Bei der Jacke lässt sich die  zweifach verstellbare, helmkompatible Kapuze mit laminiertem Schirm einrollen und per einfachem Klettverschluss verstauen.
Das Microfleece am Nacken und Kinnschutz ist weich auf der Haut. Der wasserfest beschichtete Front-Reißverschluss mit Windleiste lässt keinen Tropfen druch. Zwei belüftete Eingrifftaschen sitzen zwischen
dem Bundgürtel und dem Brustgurt, gesichert mit beschichteten und wasserdichten Reißverschlüssen. Die
Klettbündchen aus dem gleichen Stoff und ein verstellbarer Zugkordelsaum halten das Wetter ab.Teilweise ist die Patagonie Cloud Ridge Hose mit Gummizug ausgerüstet. Der Bund lässt sich mit einem
Druckknopf und Reißverschluss im Hosenschlitz zu öffnen. Für eine optimale Passform sorgt die Zugkordel und angeschnittene Knie für beste Beweglichkeit. Die DWR-imprägnierten Zwei-Wege-Seitenreißverschlüsse mit Paspelleiste bis zum Oberschenkel ermöglichen ein bequemes Anziehen mit Stiefeln sowie gute Ventilation. Während die  Bündchen mit zweifach verstellbaren Druckknopf-
Laschen für einen engen Sitz an den Stiefeln sorgen. Der  Packbeutel hat ein minimales Gewicht. Die Jacke und Hose sind mit Karabiner-Schlaufe zum Verstauen ausgestattet.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email