Kinder schnitzen Holzstempel mit dem Taschenmesser

Kinder schnitzen Holzstempel mit dem Taschenmesser. Diese Stempel sind richtig toll, denn damit können die Kinder Briefkuverts oder Einladungskarten verschönern. Diese Schnitzarbeit ist einfach und die Outdoorkids haben am Ergebnis ihre Freude. Wir haben die Anleitung zum Schnitzen für Euch.

In den 70ern und 80ern sind Kinderpostämter der Renner gewesen. Aus Pappkarton gab es einen Postschalter mit Briefmarken, Formularen, Kuverts und Stempel. Für die Kinder ist das Tollste an diesem Spiel gewesen die Marken zu stempeln. Die Kinderpostämter sind, leider, fast komplett aus den Sortimentden der Spielzeugeschäften verschwunden (so wie es reine Spielwarengeschäfte nur noch sehr selten gibt). Immer noch lieben es die Kinder zu stempeln. In Schreibwarengeschäfte gibt es Stempel in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Leider sind die meisten aus Plastik. Wir greifen auf nachwachsendes Bastelmaterial zurück: Holz. Bevor Ihr das Taschenmesser aufklappt, führt Euch der Weg mit den Outdoorkids in den Wald oder einen Park. Ihr braucht einen geraden Ast, der etwa fünf bis acht Zentimeter dick ist. Bitte schneidet keine frischen Äste von den Bäumen oder Sträuchern ab.

Kinder schnitzen Holzstempel

An Material benötigt Ihr lediglich ein Taschenmesser, eine Stück Ast, einen Stift und Sandpapier.

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser lustige Holzstempel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr ein Taschenmesser mit integrierter Säge habt, dann seid Ihr im Vorteil. Schneidet damit ein etwa zehn bis 15 Zentimeter langes Stück ab. Versucht möglichst gerade zu sägen.

Sägt nun ein Stück vom Ast ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Stift zeichnet Ihr nun das Motiv möglichst mittig auf das Holz. Nehmt ein Motiv, das eine große Fläche hat wie beispielsweise eine Herz, einen Apfel, einen Stern oder ähnliches.

Bevor Ihr schnitzt skizziert Ihr den Stempelabdruck auf das Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der kleinen Klinge stecht Ihr nun rund um die Konturen vom Motiv aus. Mit der großen Klinge entfernt Ihr nun das Holz drum herum. Achtet bitte darauf, auch die Kanten möglichst glatt zu schnitzen.

Schnitzt nun das Motiv vom späteren Stempel frei. Erst stecht Ihr die Konturen mit der kleinen Klinge nach.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bei einem Stempel ist wichtig, dass er eine gleichmäßige und gerade Oberfläche hat. Deshalb investiert mehr Zeit um ihn gründlich abzuschleifen. Nehmt erst ein grobes Sandpapier (mit geringer Körnung) und steigert Euch hin zu einem möglichst feinen Schleifpapier.

Schleifarbeit. Damit der Stempel schöne Abdrücke hinterlässt, müsst Ihr ihn gründlich schleifen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit einem Pinsel streicht Ihr nun Wasserfarbe auf das Motiv vom Stempel. Seid dabei bitte mit dem Wasser sparsam, sonst verläuft das Motiv.

Malt den Stempel an bevor Ihr zum ersten mal damit stempelt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt unter das zu bedruckende Blatt eine weiche Unterlage und dann druckt Ihr mit dem Stempel darauf. Damit könnt Ihr individuell Einladungen, Grußkarten, Kuverts oder Seiten gestalten.

So sieht das Ergebnis von unserem Holzstempel aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email