Basteln mit Kindern: Ein Vogelhaus aus Miltüten

Basteln mit Kindern braucht unglaublich wenig Material und Zeit. In fünf Minuten ist unser Vogelhaus fertig. Ihr könnt es an einen Baum hängen oder auf den Fenstersims stellen. Was Ihr zum Basteln mit den Kindern benötigt ist ein Taschenmesser, Klebeband und eine feste Schnur.  Das habt Ihr sicher zuhause. Die zwei dünnen Zweige und die findet Ihr draußen im Park oder Wald.

Blaumeisen, Buchfinken oder das Rotkehlchen. Sie alle fehlen dieses Jahr an den Futterhäuschen. Ist Euch auch schon aufgefallen wie wenig „Wintervögel“ unterwegs sind? „Früher war mehr Lametta!“ heißt es in dem Loriot Sketch „Weihnachten bei Hoppenstedts“. Wer aufmerksam in der Natur unterwegs ist, dem fällt auf, dass viele Vögel die über Winter in Deutschland leben fehlen. Was ist da los? In einer Pressemitteilung vom NABU heißt es: Besonders deutlich wird dies bei allen sechs heimischen Meisenarten: Die häufigen Kohl- und Blaumeisen sind in diesem Winter um ein Drittel weniger, die selteneren Tannen-, Hauben-, Sumpf- und Weidenmeisen jeweils nur etwa halb so oft gesehen worden wie im Vorjahr. Auch die Hälfte der Kleiber und Schwanzmeisen fehlt. Die Winterbestände der Finkenarten Kernbeißer (Minus 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) und Erlenzeisig (Minus 74 Prozent) sind dagegen lediglich – nach ihren Höhenflügen im vergangenen Winter – auf Normalmaß geschrumpft. „Andererseits haben wir ungewöhnlich hohe Zahlen von Arten, deren Bestände immer nur teilweise von uns nach Süden abwandern“, stellt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller fest. Zu diesen Arten gehört vor allem der Star, außerdem Amsel, Ringeltaube, Heckenbraunelle und Singdrossel. Diese Arten sind jedoch generell im Winter in kleineren Zahlen bei uns vertreten, so dass sie das Fehlen der häufigen Wintervögel nicht ausgleichen können. Da hilft nur eines: Bastelt doch für die Vögel mit den Kindern ein Futterhäuschen. In fünf Minuten seid Ihr fertig damit.

Basteln mit Kindern: Ein Vogelhaus aus Milchtüten.

Für diese Bastelei braucht Ihr eine leere Milchtüte, ein Taschenmesser, zwei dünne Zweige, eine feste Schnur und Klebeband.

Basteln mit Kindern: Aus diesem Sammelsurium entsteht in weniger als fünf Minuten ein Vogelhaus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schneidet Ihr mit dem Taschenmesser drei Seiten von einem Rechteck aus. Schneidet mit dem Taschenmesser an den Kanten. Das Rechteck sollte mindestens so lange sein, wie der Milchkarton breit ist.

Kinder basteln ein Vogelhäuschen: Zuerst das erste Stockwerk ausschneiden.
foto (c) kinderoutdoor.de

Klappt den überstehenden Karton als Boden für den ersten Stock in den Karton. Fixiert ihn mit Klebeband. Schneidet nun ein Rechteck unterhalb davon aus. Lasst ein Zwischenstück von etwa drei bis vier Zentimeter stehen.

Schneidet mit dem Taschenmesser die zweite Futterlucke aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle bohrt Ihr mittig in das untere Teile und das Zwischenstück ein Loch mit der Ahle. Es sollte etwas dünner sein, als die Zweige dick sind.

Bohrt mit der Ahle vom Taschenmesser ein Loch in den Karton.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzt nun die Zweige zurecht und steckt sie in die beiden Löcher. Befestigt sie im Karton mit Klebeband.

Steckt die beiden Zweige in die Löcher, damit die Vögel später an das Futter kommen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss bohrt mit der Ahle vom Taschenmesser ein Loch in den oberen Falz und fädelt eine Schnur hindurch. Verknotet die beiden Enden. Fertig ist das Futterhäuschen. Ihr könnt es auf einen Fenstersims stellen (beschwert es innen mit einen Stein), hängt es an den Balkon oder einen Baum. Dan kommen hoffentlich bald wieder Blaumeisen, Buchfinken oder das Rotkehlchen.

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email