Schnitzen mit Kindern: Anleitung für einen Glückspilz

Schnitzen mit Kindern schafft tolle Geschenke, die richtige Unikate sind. So auch unser Glückspilz. Der lässt ich wunderbar zum Jahreswechsel oder zu einem Geburtstag oder dem ersten Tag am neuen Arbeitsplatz verschenken. Wir haben die Anleitung zum Schnitzen für diesen besonderen Schwammerl.

„Schau mal!“ jubelt das Mädchen am Rand vom Forstweg „Ein Glückspilz!“ Tatsächlich leuchtet knallrot ein wunderschöner Fliegenpilz aus dem Gras. Ich bin gerade beim Waldlauf, als ich diese Szene sehe und habe damit auch schon die nächste Idee fürs Schnitzen. Für den Glückspilz benötigt Ihr nur ein Taschenmesser, ein Stück Astholz, einen Malkasten, Pinsel, Wasser und Schleifpapier.

Kinder schnitzen einen Glückspilz. Zum Glück ist die Materialliste extrem kurz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Anleitung zum Schnitzen: Erst der Kopf

Zuerst schnitzt Ihr mit dem Messer den Kopf vom Pilz. Immer einen kurzen Schnitt an der Kante vom Astende, dann dreht Ihr wenige Millimeter das Holz weiter. So entsteht langsam eine Halbkugel.

Kreativ mit Kindern schnitzen: Zuerst den Hut vom Pilz aus dem Holz herausarbeiten.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Säge vom Taschenmesser sägt Ihr einen Zentimeter unterhalb vom Hut rund um in das Holz.

Kinder werken mit dem Taschenmesser: Rund um in das Holz sägen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ein weiteres mal klappt Ihr die Säge des Taschenmessers aus. Sägt nun etwa vier bis fünf Zentimeter weiter unterhalb rund in das Holz ein.

Was für ein Sägen! Ein zweites Mal sägt Ihr in das Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes schnitzen die Kinder den Stiel frei. Dazu nehmt Ihr die große Klinge vom Taschenmesser und entfernt einen Teil des Holzes zwischen den beiden Sägeschnitten.

Den Stiel vom Glückspilz frei schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß sägt Ihr den Pilz vom restlichen Ast ab.

Der Glückspilz ist fertig geschnitzt. Sägt ihn vom Ast ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Um die Oberfläche zu verschönern, schleift Ihr mit dem Schmirgelpapier den Pilz ab.

Den geschnitzten Pilz abschleifen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Malt nun mit der roten Farbe Kringel auf den Pilzhut.

Nun bekommt der Glückspilz seine Punkte.
foto (c) kinderoutdoor.de

Anschließend malt Ihr die Zwischenräume vom Pilz aus und zum Schluß den „Waldboden“ am Ende vom Stiel. Fertig ist der tolle Glückspilz!

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email