Schnitzen mit Kinder: Einen Schneemann

Schnitzen mit Kinder lässt sich auch an die Jahreszeit perfekt anpassen. Im Winter bietet sich an, mit dem Taschenmesser eine Schneemann zu schnitzen. Diese lustige Holzfigur lässt sich wunderbar verschenken und ist perfekt um den Umgang mit dem Taschenmesser zu üben. Wir haben die Anleitung zum Schnitzen.

„Schade. Es liegt kein Schnee und ich möchte doch so gerne einen Schneemann bauen!“ jammerte ein Kind. „Kein Problem!“ sagte ich „dann schnitzen wir uns eben einen Schneemann!“ Schon besserte sich die Laune des Kindes schlagartig. Alles was Ihr dazu benörtigt ist ein Taschenmesser, ein Wassermalkasten, Pinsel, Schleifpapier und ein Stück Holz.

Kinder schnitzen einen Schneemann: Wir haben die Anleitung zum Schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Zuerst sägt Ihr rundum im oberen Drittel vom Astholz zwei Rillen in das Holz. Später ist das die Krempe vom Zylinder des Schneemanns.

Sich sägen bringt Regen. Oder so ähnlich. Sägt zwei Rillen rundum in das Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzt Ihr den Zylinder mit der großen Klinge vom Taschenmesser.

Schnitzen lernen: So sieht der fertige Zylinder vom Schneemann aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt schnippelt Ihr die Kopfkugel vom Schneemann. Immer einen kurzen Schnitt Richtung Hut und weiter drehen. So entsteht eine Halbkugel.

Schnitzen mit Kindern: Zuerst die Kopfkugel vom Schneemann schnitzen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kugeln schnitzen ist ganz einfach

Als nächstes schnitzen wir die oberste Kugel fertig. Mit einem Kerbschnitt geht es flott voran. Dreht dabei immer wieder das Holz in der Haltehand.

Einen Kerbschnitz schnitzen und schon entsteht die oberste Kugel vom Schneemann.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes ist die mittlere Kugel dran. Schnitzt abermals mit dem Kerbschnitt diese fertig.

Als nächstes schnitzen wir die mittlere Kugel vom Schneemann fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

Ganz einfach ist die unterste Kugel: Dazu reicht es, wenn Ihr die Kante mit dem Taschenmesser leicht abschrägt.

Zum Schluss mit dem Taschenmesser die unterste Kugel abschrägen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Eigentlich ist unser Schneemann fertig, aber nur eigentlich. Das Taschenmesser können die Kinder weglegen.

Mit der Schnitzanleitung sind wir soweit fertig. Fast zumindest.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wer will, schmirgelt mit dem Schleifpapier die Holzfigur ab.

Feinschliff mit dem Schmirgelpapier.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Malkasten pinselt Ihr nun den Zylinder schwarz an und malt die Köpfe, Augen sowie den Mund auf das Holz.

Aus einem Holzspan schnitzt Ihr nun eine „Möhre“ als Nase.

Kinder schnitzen aus einem Holzspan eine Möhre.
foto (c) kinderoutdoor.de

Malt die Möhre orange mit der Wasserfarbe an.

Mit Wasserfarbe die Möhre anmalen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Bohrt nun mit der Ahle ein Loch dorthin, wo später die Nase vom Schneemann steckt.

Mit der Ahle ein Loch bohren, wohin später die Nase vom Schneemann kommt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt noch die geschnitzte Möhre in das vorgebohrte Loch und fertig ist der Schneemann. Ihm macht auch Hitze nichts aus und deshalb kann er auch auf dem Fensterbrett stehen.

Fertig sind wir! Was für tolle Schneemänner.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email