Kinder schnitzen eine Weihnachtskrippe Teil I : Maria

Kinder schnitzen heute mit dem Taschenmesser etwas ganz Besonderes: Eine Weihnachtskrippe. Aber bevor Ihr zum Taschenmesser greift ist es wichtig, dass Ihr mit den Kindern raus geht. Für unsere Krippe braucht Ihr nämlich eine Baumscheibe. Diese findet Ihr nicht im Wohn- oder Kinderzimmer, sondern in der Natur. Wir haben die Anleitung zum Schnitzen und  beginnen heute unsere Krippe mit Maria.

„Wahnsinn was da eine Figur kostet!“ stöhnte ein Vater, als er in Gröden mit den Kindern vor einem Schaufenster stand. Darin hatte der Holzschnitzer seine wunderschönen Krippenfiguren ausgestellt. Uralte Handwerkskunst, wie es sie hier in Südtirol zum Glück noch gibt. Doch der Vater legte nach „Also so was kann ich auch selbst machen!“ Wenn sich da einer nicht selbst überschätzt dachte ich mir. Die Holzschnitzer im Grödnertal haben alle ihr Handwerk über Jahre gelernt. In einer solchen Figur steckt viel Handarbeit und noch mehr Wissen. Mit den Kindern schnitzen wir heute den ersten Teil unserer Krippe: Maria. Die Figur, so wie wir sie Euch vorstellen, hat einen großen Vorteil: Ihr entscheidet ob die Krippenfigur anmalt, Details schnitzt oder das Werk so lässt wie es ist. Zuerst braucht Ihr eine Holzscheibe. Derzeit schneiden die Forstarbeiter viele Bäume und mit etwas Glück findet Ihr beim Ausflug durch den Wald eine solche Scheibe. Diese sollte möglichst keilförmig sein.

Schnitzen mit Kindern: Aus dieser Holzscheibe schnitzen wir Maria für unsere Weihnachtskrippe. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Aus dieser Holzscheibe schnitzen wir Maria für unsere Weihnachtskrippe.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Eine gute Säge ist was wert

Zuerst zeichnet Ihr Maria an den Rand der Holzscheibe. Achtet darauf, dass der Kopf und die Häne bei der schmaleren Seite sind.

Mit einem gut sichtbaren Stift skizziert Ihr die Maria auf das Holz. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit einem gut sichtbaren Stift skizziert Ihr die Maria auf das Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Säge vom Taschenmesser schneidet Ihr nun die Figur grob aus dem Holz heraus.

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen die Figur aus dem Holz heraus. foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen die Figur aus dem Holz heraus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser beginnt Ihr nun  die seitlichen Kanten abzurunden.

Die Kinder schnitzen nun die Kanten rund. foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder schnitzen nun die Kanten rund.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt seid Ihr gefragt: Wie detailiert wollt Ihr mit den Kindern die Maria schnitzen? Eine Nase, Mund und Augen? Vielleicht auch Faltenwürfe? Oder Ihr malt mit Wasserfarbe diese Feinheiten auf das Holz.

Nun schnitzen wir mit dem Taschenmesser die Feinheiten unserer Krippenfigur. foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir mit dem Taschenmesser die Feinheiten unserer Krippenfigur.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß schmirgelt Ihr mit Schleifpapier die Figur gründlich ab. So lassen sich noch wunderbar Scharten ausbessern.

Unser Werkstück schmirgeln wir noch gründlich ab. foto (c) kinderoutdoor.de

Unser Werkstück schmirgeln wir noch gründlich ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unsere Maria für die Krippe. In Kürze haben wie die Anleitung zum Schnitzen für den Joseph.

Mit den Kindern habt Ihr diese Krippenfigur geschnitzt. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit den Kindern habt Ihr diese Krippenfigur geschnitzt.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email