Kinderrucksack: Allrounder für alle Fälle von Mammut, Vaude, elkline, salewa und Jack Wolfskin

Ein Kinderrucksack für jeden Tag ist eigentlich die ideale Lösung: Die Kinder können damit zum Kindergarten gehen und später ihre Sportsachen darin einpacken. Auch für kurze und leichte Wanderungen ist so ein Kinderrucksack geeignet. Anstatt viele Rucksäcke fürs Kind, habt Ihr nur einen zuhausean der Garderobe hängen. Die großen Marken wie Mammut, elkline, Jack Wolfskin, Vaude, Salewa oder Isbjörn of Sweden haben solche Modell im Sortiment. Wir stellen Sie Euch vor.

Kinderrucksack First Zip von Mammut überrascht mit seinem moderaten Preis von 35 Euro. Von der Schweizer Alpinisten Marke sind wir eigentlich ganz andere Preislagen gewohnt. Was typisch ist für Mammut: Bei diesem Kinderrucksack beschränkt sich Mammut auf das Nötigste. Der einzige Schnickschnack ist das inklusive Plüschmammut. Geeignet ist der First Zip für Kinder von zwei bis neun Jahren. Er besteht aus einem großen Hauptfach und einen kleinere vorne dran. Das reicht völlig aus.

Kinderrucksack Tragichselbst von elkline: Nordisch funktionell

Das Outdoor Label elkline aus Hamburg bietet mit dem Tragichselbst einen Klassiker im Bereich Kinderrucksack an. Bei vielen Kindern und später bei den jüngeren Geschwistern hat sich dieser Kinderrucksack bewährt. Mit einem Volumen von elf Litern passt alles hinein was Kinder im Kindergarten, beim Sport oder für Outdoor Abenteuer benötigen. Ein Vorteil von diesem Kinderrucksack ist, wie weit er sich öffnen lässt. Da findet sich jedes Kind im eigenen Chaos das im Rucksack herrscht, schnell zurecht. An den Seiten befinden sich kleinen Taschen in die wunderbar Aluflaschen hineinpassen.

 

Tragichselbst ist der Name und das Programm vom elkline Kinderrucksack. Dieses bequeme und geräumige Modell schultern die Kinder gerne.  foto (c) kinderoutdoor.de

Tragichselbst ist der Name und das Programm vom elkline Kinderrucksack. Dieses bequeme und geräumige Modell schultern die Kinder gerne.
foto (c) elkline

Kinderrucksack Ayla 6 von Vaude: Passt doch alles rein!

Mit dem Ayla 6 zeigt die schwäbische Outdoor Marke Vaude, wie ein ansprechender Kinderrucksack aussehen kann. In sechs verschiedenen Farben ist das Modell erhältlich und überzeugt mit seinem Preis-Leistung-Verhältnis. Für 33 Euro bekommen die Eltern einen leichten und modernen Kinderrucksack. Nur 350 Gramm, etwas mehr als eine Packung Butter, wiegt der Vaude Ayla 6. Da passt die Brotzeit für den Kindergarten oder die Regenjacke bei einem Ausflug hinein. In die kleine Fronttasche lassen sich wichtige Dinge wie Schlüssel oder eine Lupe verstauen. Kinderleicht ist dieses Modell von Vaude zu bedienen. Was die Kinder besonders freut: Ein Plüschtier ist auch dabei.

Kinderrucksack Ayla 6 von Vaude: 350 Gramm leicht und einfach zu bedienen.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinderrucksack Ayla 6 von Vaude: 350 Gramm leicht und einfach zu bedienen.
foto (c) vaude

Kinderrucksack mit Flügeln: Salewa Yoko 8

Salewa hat bei Bergsteigern einen guten Ruf. Auch die Rucksäcke. Der Kinderrucksack Yoko 8 ist mit dem Easy-Fit Tragesystem ausgestattet. Damit sitzt der Rucksack beim Radfahren, Wandern oder auf dem Weg in den Kindergarten optimal. Für ein gutes Gefühl beim Tragen sorgen die Polster. Sie sind auch in den Schulterriemen untergebracht. Ein großer Pluspunkt von diesem Modell ist das robuste Außenmaterial. Bekanntlich passen Kinder weder auf ihre Kleidung noch auf Rucksäcke besonders auf. Weit geht der Reißverschluss vom Hauptfach auf und so kommen die Kinder schneller sowie einfacher an den Inhalt vom Salewa Yoko 8 ran.

Kinderrucksack Salewa Yoko 8, auch in einem dezenten Blau für Jungs erhältlich.  foto (c) kinderoutdoor.de

Kinderrucksack Salewa Yoko 8, auch in einem dezenten Blau für Jungs erhältlich.
foto (c) salewa

Kinderrucksack Little Joe von Jack Wolfskin: Klassiker für die ganz Kleinen

Der Little Joe ist ein bekannter und beliebter Allrounder. Für alles zu haben und viel zu gebrauchen. Elf Liter Volumen hat dieser Kinderrucksack von Jack Wolfskin. Kinder ab drei Jahren dürfen ihn sich schultern. Was für die Erwachsenen gut ist, dürfen auch die Kinder haben und deshalb ist der Little Joe mit dem Snuggle Up Tragesystem ausgerüstet. Im Gegensatz zu den Tagesrucksäcken der Erwachsenen sind beim Little Joe die Gurte schmäler sowie kürzer. Beeindruckend ist, wie gut sich dieser Kinderrucksack fixieren lässt. Vor allem beim Radfahren ist dieser Punkt wichtig. Auch das geringe Eigengewicht von nur 300 Gramm fällt positiv auf.

Kinderrucksack Little Joe von Jack Wolfskin: Der Klassiker für die Kleinen überzeugt durch seine Aufteilung.  foto(c) jack Wolfskin

Kinderrucksack Little Joe von Jack Wolfskin: Der Klassiker für die Kleinen überzeugt durch seine Aufteilung.
foto(c) jack Wolfskin

Kinderrucksack Stortass Midi: Alter Schwede!

Isbjörn of Sweden bietet mit dem Stortass Midi einen Kinderrucksack an, den sieben- bis 14jährige nutzen können. Seine Bandbreit ist entsprechen weit: Beim Skifahren trägt sich dieser Rucksack ebenso gut wie in der Schule oder bei einem spannenden Outdoor Abenteuer. 15 Liter ist sein Fassungsvermögen und Isbjörn of Sweden kennt auch bei diesem Rucksack keine Kompromisse was die Qualität angeht. Ein langlebieger, vielseitiger Kinderrucksack.

Kinderrucksack Stortass Midi von Isbjörn of Sweden: Einer für so ziemlich alles.  foto (c) isbjörn of sweden

Kinderrucksack Stortass Midi von Isbjörn of Sweden: Einer für so ziemlich alles.
foto (c) isbjörn of sweden

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email