Familienurlaub an der Zugspitze: Bergabenteuer am Dach von Deutschland

Familienurlaub an der Zugspitze bietet den Kindern und Eltern viele Erlebnisse. Punkten kann die Zugspitz Region damit, dass sie alle Altersklassen der Kinder anspricht. Dabei steht die beeindruckende Bergwelt immer im Mittelpunkt. Wir haben für Euch einige Geheimtipps für den Familienurlaub an der Zugspitze gefunden.

„Wir haben unter dem Motto ‚Abenteuerlust statt Wanderfrust‘ viele maßgeschneiderte Angebote für den Nachwuchs“, erklärt Christian Lackner, Tourismus-Manager der Zugspitz Region. Manche Eltern sind da etwas skeptisch. Kann der gute Herr Lackner halten was er verspricht? Doch der Tourismus Verantwortliche gibt sich nicht geschlagen „Wir wollen Fantasie und Konzentration der Kinder anregen – und zwar spielerisch, ohne mahnenden Zeigefinger“, so Christian Lackner. Überzeugend ist das gut geplante Kinderprogramm der Alpenwelt Karwendel. Die kleineren Kinder dürfen beim Käse machen nicht zu schauen. Es kommt viel besser! Sie dürfen den Käse selber herstellen. Hier lernen die Kinder wirklich was dazu. Der Käse kommt nicht aus dem Supermarkt und es ist unglaublich viel Milch sowie noch mehr Arbeit nötig bis man ihn endlich essen kann. Reiten kommt bei den Kindern immer gut an. Doch an die kleinen Pferdefreunde denken die meisten Tourismus-Regionen. Hier am Fuß der Zugspitze reiten die Kinder mit den gutmütigen Islandpferden auf dem Wallgauer Märchenweg. Das ist mal ganz was anderes.

Wo kommt der Käse her? Beim Familienurlaub in der Zugspitzregion lernen die Kinder Käse selbst zu machen.  foto (c) kinderoutdoor.de

Wo kommt der Käse her? Beim Familienurlaub in der Zugspitzregion lernen die Kinder Käse selbst zu machen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Familienurlaub an der Zugspitze: Bergretter besuchen, Floß bauen und Klamm wandern

Die Leute von der Bergwacht haben bei größeren Kindern und Jugendlichen ein hohes Ansehen. Schließlich retten diese Leute Verunglückte. Doch wann hat ein Kind schon mal die Gelegenheit diesen Bergrettern zu zu sehen? Hier in der Zugspitzregion besuchen die älteren Kinder die Bergwacht und erfahren warum manche Alpinisten in Bergnot geraten, was zu tun ist und wie die Retter helfen. So lassen sich auch selbst Fehler beim Bergsteigen vermeiden! Wer mit der Familie eine kurze Wanderung mit hohem Erlebniswert sucht, der wandert zu den Kuhfluchtfällen. Die ganze Familie steht beeindruckt da und sieht die Wassermassen fast 270 Meter ins Tal donnern. Auch der Weg dorthin ist für die kleineren Kinder ein Erlebnis. Hier ist ein Walderlebnispfad angelegt. Dort spielen die Kinder auf Klanhölzern oder telefonieren mit dem Baumtelefon. Besonders beliebt sind der Barfußpfad und das Kneippbecken. Nehmt am besten ein Handtuch mit. Alle die das Wasser lieben, bekommen davon im Familienurlaub an der Zugspitze reichlich. Besonders an heißen Sommertagen bietet es sich an, durch eine Klamm zu wandern. Dort ist es angenehm kühl. Die Höllentalklamm bei Grainau macht ihren Namen alle Ehre! Die Stromschnellen flößen den Kindern Respekt ein. Zu den bekanntesten Alpenschluchten Deutschlands gehört die Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen. Oder wollt Ihr vielleicht lieber in die Leutascher Geisterklamm? So vielfältig wie die Natur, ist auch das Freizeitangebot in der Zugspitzregion.

Weitere Infos bekommt Ihr:

Zugspitz Region GmbH, Burgstraße 15, 82467 Garmisch-Partenkirchen,

info@zugspitz-region.de, www.zugspitz-region.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email