Familientouren in Mittelgebirgen: Eifel, Erzgebirge und Thüringer Wald

Familientouren und Mittelgebirgehttp://www.deutschemittelgebirge.de gehören zusammen wie Stan und Olli oder Asterix und Obelix. In der Eifel, dem Erzgebirge und dem Thüringer Wald finden sich ideale Möglichkeiten für eine spannende Familientour. Von einer gemütlichen Radltour, über die Unterwelt bis hin zum Mittelalter. Viele spannende Ziele warten in den Mittelgebirgen auf die Familien.

„Zum Wandern gehen wir in die Alpen!“ meint ein Bekannter kategorisch. Doch auch in den Mittelgebirgen lässt sich mit der Familie viel unternehmen. In der Eifel lässt es sich entspannt Radfahren. Moment mal, es gibt nicht DIE Eifel, sondern die Vulkaneifel oder aber auch den Nationalpark Eifel und außerdem den Naturpark Südeifel. Egal in welchem Teil Ihr unterwegs seid: In der Eifel geht es gemütlich zu. Das zeigt sich auch bei den Radwegen die auf ehemaligen Bahntrassen verlaufen. Diese steigen höchstens mit zwei Prozent an. Das Bergtrikot bei der Tour de France gibt es dafür nicht. Dafür lassen sich auch solche Anstiege von den Kindern meistern. Von solchen Fahrradwegen ist die Eifel durchzogen. So gibt es die Möglichkeit der Trans-Eifel. Einer Radtour mit mehreren Etappen. Los geht es in Aachen. Auf den Spuren der früheren Vennbahn radelt bis nach Trier. Dem Ende dieser Tour. Unterwegs führt der Radweg durch eines der größten Hochland Torfmoore von Europa. Wer lieber schroffe Felsenm, alte Klöster und herrschaftliche Burgen sowie Schlösser sehen will, der radelt an der Kyll entlang. Ein Geheimtipp ist der Eifel-Ardennen-Radweg.

Familientouren in den Mittelgebirgen: Unter Tage im Erzgebirge

Mehr als 20 Bergwerke die Ihr besichtigen könnt gibt es im Erzgebirge. Womit geklärt ist, woher dieses Mittelgebirge seinen Namen hat. Seit über 800 Jahren bauen hier in Sachsen die Bergleute wertvolle Erze und Steinkohle ab. Eine Familientour zu einem Schaubergwerk lohnt sich auf jeden Fall, denn Ihr geht mit den Kindern unter Tage. Das ist immer ein Abenteuer. Bei Dorfhain ist der Aurora Bergstolln. Eine ehemalige Silbergrube und die einzige an der Silberstraße die für Besucher geöffnet ist. Ratternd fahrt Ihr mit der Grubenbahn in den Markus Röhling Stolln bei Annaberg-Buchholz ein. Nur Kinder die das sechste Lebensjahr vollendet haben dürfen mit einfahren. Beeidruckend sind die beiden Radstuben. An die Familientour im Bergwerk erinnern sich die Kinder noch lange.

milient

Familientour im Mittelgebirge: Rund um die bekannteste deutsche Burg

Die Wartburg ist wohl die populärste Burg in Deutschland. Dafür gibt es zwei Gründe: Die Lage von dieser Festung überhalb von Eisenach und über den Wipfeln vom Thüringer Wald. Der zweite Grund ist ein kleiner unscheinbarer Mönch. Martin Luther, als Junker Jörg, fand hier Zuflucht und übersetzte in einer Stube die Bibel vom Lateinischen ins Deutsche. Auch die heilige Elisabeth von Thüringen lebte hier. Klar, dass viele Touristen diese bekannteste Deutsche Burg sehen wollen. Deshalb denkt bei Eurer Familientour daran, möglichst früh die Wartburg zu besichtigen. Denn wenn erst einmal die Reisebusse auf den Parkplätzen stehen, dann kann es für Euch und die Kinder zu langen Wartezeiten kommen. Um die Wartburg gibt es lohnende Wanderrouten, die auch Kindgerecht sind. Spektakulär ist auf jeden Fall die Drachenschlucht. An der engsten Stelle ist sie nur 68 Zentimeter schmal. Die hohen bemoosten Felswände sind für die Kinder und Eltern beeindruckend. Von wegen nur in den Alpen lässt sich gut wandern.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email