Städtereise nach Berlin mit Kindern: „Die meisten Sehenswürdigkeiten sind familiengeeignet“

Städtereisen sind eine tolle Sache. Besonders Berlin steht in der Beliebtheitsskala ganz weit oben. Eine Unterkunft zu finden, die für Familien bezahlbar und auch kindgerecht ist, gestaltet sich alles andere als leicht. Wir haben mit Razvan Lates gesprochen, er ist der  Marketing Manager des aletto Kudamm Hotels und wenn  sich einer in Sachen Städtereisen auskennt: Dann er!

„Was klappern die Trolleys am Kurfürstendamm?“ dichtete ein Kabarettist ein altes Kinderlied um. Tatsächlich ist Berlin, auch bei Familien im Inland, als Reiseziel beliebt. Aber was den Eltern gefällt, muss noch lange nicht die Kinder begeistern. Was lässt sich in der Hauptstadt mit den Kindern anstellen? Diese und andere Fragen stellten wir Razvan Lates, dem Marketing Manager vom aletto Kudamm Hotel.

Kinderoutdoor.de Wie beliebt sind Städtereisen bei Erwachsenen? Da nehmen wir am besten die Notenskala aus der Schule.

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Note 1,5: schnell mal raus, Kultur, Shoppen, kulinarisch eine Stadt entdecken. Schönes Kontrastprogramm zum Alltag. Mittlerweile sind schicke Stadthotels zum tollen Preis buchbar.

Und wie sieht es bei den Kindern aus? Wie gerne verbringen die einen Kurzurlaub in der Stadt? Welche Noten glauben Sie geben die Kinder einem Citytrip?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel:Vor der 1. Reise nach Berlin 3,5, nach dem 1. Städtetrip sicher mindestens 1,5

Städtereise mit Kindern nach Berlin: Der Saurier wartet schon. foto (c) kinderoutdoor.de

Städtereise mit Kindern nach Berlin: Der Saurier wartet schon.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nofretete, Reichstag, Museumsinsel für Erwachsene fällt einem sofort ein, was sie in Berlin unternehmen können. Aber was bietet die Hauptstadt für Kinder?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Enorm viel:

  1. Das Naturkundemuseum mit dem T-Rex, dem weltweit größten Dinosaurier-Skelett!
  2. Das Deutsche Technikmuseum – ein Museum für kleine und große Entdecker! Auf 26.500 Quadratmetern bietet es faszinierende Ausstellungen zu Luftfahrt, Schifffahrt, Schienenverkehr, Automobilität, Filmtechnik, Computergeschichte, zur Chemie und vielem mehr. Gerade für Familien mit Kindern bietet sich ein Besuch in dem weitläufigen Museum an – der dazu gehörige große Museumspark mit Windmühlen und Teich ist eine Oase in der Großstadt. Mit seinen täglichen Vorführungen, Besucheraktivitäten und Führungen ist das Deutsche Technikmuseum ein interaktiver Lern- und Erlebnisort. In direkter Nachbarschaft bietet das Science Center Spectrum über 150 Mitmach-Experimente aus der faszinierenden Welt der Naturwissenschaften.
  3. Museum „The Story of Berlin“. Auf rund 6.000 m² begeben sich die Besucher auf einen spannenden Spaziergang durch 800 Jahre Berliner Geschichte. Ein Höhepunkt ist die Führung durch einen originalen Atomschutzbunker unter dem Kurfürstendamm, der noch heute im Ernstfall 3.600 Menschen Schutz bieten kann. THE STORY OF BERLIN ist besonders gut für Kinder und Jugendliche geeignet. Hier können sie in verschiedene Erlebniswelten eintauchen und sich der Geschichte Berlins emotional nähern.
  4. Legoland Discovery, Aquadome und Sealife, Madam Tussaud und vieles mehr!
  5. Filmpark Babelsberg

Tristan ist bei den Kindern in Berlin angesagt. Damit ist aber weniger die Wagneroper gemeint, sondern etwas noch viel älteres……Wer ist denn dieser Tristan und lohnt es sich ihn zu besuchen?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel:T ristan Otto ist der Name des 12 Meter langen Skeletts eines Tyrannosauriers, der 2010 in Montana entdeckt wurde. Die Namenspaten des T.rex sind die Söhne der beiden Eigentümer.

Mit fast 3,5 Millionen Einwohner ist Berlin die fünftgrößte Stadt Europas. Entsprechend liegen manche Sehenswürdigkeiten weit auseinander. Wie kann eine Familie in Berlin ohne Auto mobil sein?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Kein Problem: Das U- und S-Bahnstrecken-Netz ist auch für Nicht-Berliner und Landpflanzen leicht zu durchschauen. Vom Bahnhof-Zoo zur Friedrichstraße oder zu den Hackeschen Märkten sind es nur wenige Stationen ohne Umsteigen. Zu den Museen fährt man nie länger als 17 Minuten.

Razan Lates, aletto Kudamm Hotel:"Die meisten Sehenswürdigkeiten sind familiengeeignet, etwas langweilig für die Kinder wären die „sehr spezialisierten“ Museen wie zum Beispiel das Medizinhistorische Museum." Foto (c) kinderoutdoor.de

Razan Lates, aletto Kudamm Hotel:“Die meisten Sehenswürdigkeiten sind familiengeeignet, etwas langweilig für die Kinder wären die „sehr spezialisierten“ Museen wie zum Beispiel das Medizinhistorische Museum.“
Foto (c) kinderoutdoor.de

Welche Sehenswürdigkeiten sind für Familien in Berlin weniger prickelnd?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Die meisten Sehenswürdigkeiten sind familiengeeignet, etwas langweilig für die Kinder wären die „sehr spezialisierten“ Museen wie zum Beispiel das Medizinhistorische Museum.

Berlin ist auch für seine ausgefallenen Ideen bekannt. Ich denke da an die Grillboote, mit denen Wasserfreunde durch die Hauptstadt schippern und dabei grillen können. Was fällt Ihnen an außergewöhnlichen Aktivitäten für Familien in Berlin ein?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Eine Taschenlampenführung im Naturkundemuseum wäre etwas ganz besonderes.

Ein Problem bei Städtereisen mit der Familie ist das Budget. Wie lässt sich für wenig Geld Berlin entdecken?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Ein preiswertes Hotel wie das aletto Kudamm bietet Familienzimmer (2 Doppelzimmer mit gemeinsamen Badezimmer) zum fairen Preis an (ab 84,-€). Das reichhaltige Frühstücksbuffet hält mindestens bis Mittag den ersten Heißhunger im Zaum. Wer die Berliner Sehenswürdigkeiten entdecken will, startet mit der Linie 100 direkt vom Hotel aus. Alle markanten Sehenswürdigkeiten wie Reichstagsgebäude, Brandenburger Tor, Berliner Dom und der Alexanderplatz mit Fernsehturm werden mit der Linie angefahren. Für die 60-minütige Tour, die an den unterschiedlichen Haltestellen jederzeit für Fotostopps unterbrochen werden kann, benötigt man lediglich eine preiswerte Kleingruppen-Tageskarte (17,30 Euro).

Der Berliner Zoo ist für einen Gesamttages-Eintrittspreis von 39,00 Euro dabei.

Das Naturkundemuseum, in dem das 12 Meter lange Skelett eines Tyrannosaurus Rex zu sehen ist, kostet für 2 Erwachsene 16,00 Euro plus je 5,50 Euro/Kind.

Im Deutschen Technikmuseum eine Maxi-Familienkarte für 2 Erwachsene + 3 Kinder unter 14 Jahre kostet 17 EUR, die Kinder  unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre bzw. bis zum Abschluss der Schulausbildung haben ab 15.00 Uhr freien Eintritt.

 

JWD heißt in Berlin Janz Weit Draußen. Sie betreiben in Berlin ein Hotel, das sich auch für Familien eignet. Ist Ihr aletto Hotel auch JWD?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Ganz und gar nicht, das Hotel liegt total zentral mitten in der City-West, zwischen Bahnhof-Zoo (6 Minuten zu Fuß) und Amerika-Haus. Einmal über den hoteleigenen Parkplatz gelaufen, landet man im Theater des Westens mit tollen Musicals (Tanz der Vampire). Vom Bahnhof-Zoo aus fahren S-Bahnen zu allen Attraktionen der Stadt in nur wenigen Minuten.

Wie haben Sie sich auf Familien eingerichtet?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel:Das aletto bietet moderne Familien- und Mehrbettzimmer mit WLAN, großzügige Frühstücksräume, eine Kinderspielecke, Billard, Spielplatz, Basketball-Platz, Tischtennis und Grillplatz im Garten – und das mitten in der Stadt! Total cool: der Soccercourt neben der ruhig (ohne Durchgangsverkehr) gelegenen Gartenanlage. Dort können sich die Kids nach dem Sightseeing noch einmal auspowern. Während die Kinder, genießen die Eltern auf der Sonnenterrasse einen Drink. Für den kleinen Hunger gibt es außerdem die aletto-Pizza aus dem Automaten. Zudem können Familien auch Halbpension buchen.

Welche Tipps geben Sie Familien für eine Städtereise? Was sollten Eltern unbedingt einpacken und was gilt es beim Tagesprogramm zu beachten?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Sich lieber nicht zu viel vornehmen – denn Berlin muss man auch spontan genießen. Ruhig das Tagesprogramm in zwei Teile stückeln. Das aletto liegt so zentral, dass man schnell wieder on tour gehen kann – nach einer kleinen Pause im Zimmer, auf der Dachterrasse oder im Garten. Mitnehmen muss man nicht viel: an jeder Ecke gibt es Getränke und die leckeren Currywurstbuden.

Berlin ist auch unglaublich vielfältig was das Essen angeht. Was sollten die Familien in Berlin unbedingt einmal gegessen haben?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Currywurst! Aber es gibt auch tolle Eltern-Kind Cafes wie das Café Elternzeit am Lietzensee in Charlottenburg, oder das KiiWii, einem Familienrestaurant in Berlin-Wilmersdorf.

Wichtig sind bei einer Städtereise auch die Spielplätze. Wie ist die Situation in Berlin?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Ein Spielplatz ist direkt im aletto. Der Spielplatz Jungstraße im Friedrichshain hat Schatten, mehrere Bereiche und gute Kaffeeläden drumherum. Im Südwesten Berlins liegt der Badesee Krumme Lanke im Stadtteil Zehlendorf, hier können Kinder ausgiebig in diesem idyllischen Waldsee plantschen.

Welches Mitbringsel aus Berlin für Kinder empfehlen Sie?  

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel:Den Berliner „Teddy“Bär

Berliner haben den Ruf humorvoll und schnoddrig zu sein. Stimmt das wirklich oder ist es ein Vorurteil?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Sie sind beides. Die „Berline Schnauze“ ist anfangs gewöhnungsbedürftig, man merkt aber nach kurzer Zeit, dass sie hilfsbereit und ehrlich sind.

Überall lauern Fettnäpfchen. Was sollte ich bei einer Berlinreise besser lassen um den Humor der Berliner nicht zu überstrapazieren?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Nichts übereilen, keinen Stress machen.

Zum Schluss noch eine Frage, die wir jeden unserer Interviewpartner stellen: Was ist Ihr Geheimtipp für OutdoorFamilien? Wo sollten diese unbedingt einmal gewesen sein oder gemacht haben?

Razvan Lates, aletto Kudamm Hotel: Ein Tag im Waldhochseilgarten im Volkspark Jungfernheide bei gutem Wetter ist etwas Unvergessliches für die ganze Familie.

 

Vielen lieben Dank nach Berlin!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email