Fahrrad richtig bepacken: Tipps von Ortlieb

Das Fahrrad für eine Tour richtig bepacken ist eine Kunst. Alle die länger mit der Familie geradelt sind, wissen das. Mit der Firma Ortlieb gibt es in Franken einen weltweit bekannten Hersteller von Radtaschen, Rucksäcken, Packsäcken und vieles mehr. Wir haben uns zum Beginn der Fahrradsaison von Peter Kuhn, PR Manager von Ortlieb, wichtige Tipps geholt.

Die Erfolgsgeschichte von Ortlieb begann 1981 im Süden von England. Bei einem für diese Region typischen Wetter: Es regnete. Mit seinem bepackten Fahrrad ist der junge Hartmut Ortlieb unterwegs und klitschnass. Doch auch seine Ausrüstung ist im englischen Dauerregen eingeweicht. Dann hat Ortlieb die Idee: Er sieht einen Lkw mit Plane und erkannte, was für ein geniales Material das ist. Nach den ersten Versuchen an Mutters Nähmaschine entstanden die ersten Radtaschen aus dem für Ortlieb typischen Material. Immer noch fertigt Ortlieb in Franken. Dort holten wir uns Ratschläge für die nächste Radltour.

Kinderoutdoor.de Was ist besser: Ein Rucksack zum Fahrrad fahren mitnehmen oder die Radtasche?
Peter Kuhn, Firma Ortlieb: Das ist pauschal gar nicht zu beantworten, da es so verschiedene Ausprägungen von Radfahren gibt. Bei klassischen Radreisen sind Radtaschen sicherlich sinnvoller, da ich das Gepäck nicht auf dem Rücken tragen muss, sondern es am Bike untergebracht ist. Wenn ich mit dem MTB in den Alpen unterwegs bin und auch rauhes Gelände befahren möchte, ist ein Rucksack sicherlich die bessere Wahl für mein Gepäck.

Kinderoutdoor.de Was sollten Eltern einpacken, wenn sie mit der Familie zu einer Radtour aufbrechen?
Gerade für Kids ist es natürlich wichtig, genug Verpflegung dabei zu haben, um bei der Anstrengung auch richtig versorgt zu sein. Bei längeren Touren, wo auch das Wetter einmal unbeständig sein kann, ist natürlich das gesamte Equipment, von der Radhose über den Helm und Handschuhe, wichtig.

Kinderoutdoor.de Kinder wollen gerne so ausgerüstet sein, wie die Eltern und möchten auch eine eigene Radtasche. Ab wann kann ein Kind mit einer Radtasche auf Tour gehen?
Idealerweise sollte das Kind bereits gut das Gleichgewicht halten können und sicher unterwegs sein, da natürlich durch das Gepäck eine zusätzliche Schwerpunktkomponente mit ins Spiel kommt. Der Sport-Roller eignet sich auf Grund seiner Größe sehr gut, um für Kinderräder als Radtasche verwendet zu werden, er ist ab 20 Zoll-Rädern problemlos montierbar.

Ortlieb hat einige gute Tipps, wie die Fahrradtour mit der Familie gelingt.  foto (c) Foto: Fotolia c. Kznon

Ortlieb hat einige gute Tipps, wie die Fahrradtour mit der Familie gelingt.
foto (c) Foto: Fotolia c. Kznon

Kinderoutdoor.de Wie sollte eine Radtasche beschaffen sein?
Die Tasche sollte leicht und schnell am Rad befestigt und abgenommen werden können, das Befestigungssystem leicht zu montieren sein. Sie ist wasser- und staubdicht und der Verschluss einfach zu bedienen. Das System ist mit verschiedensten Gepäckträgern kompatibel, zudem lässt sich das Gewebe leicht reparieren. Die Halterungskomponenten sollten austauschbar sein, die Tasche verfügt über einen Tragegriff und einen Schultergurt, oder lässt sich mit einem Adapter als Rucksack tragen.

Kinderoutdoor.de Wie viel Gewicht darf ich in eine Radtasche packen?
Diese Frage lässt sich pauschal leider auch nicht beantworten. Hier helfen unsere Berater im Fachhandel aber gerne weiter. Grundsätzlich gilt beim Packen: Weniger ist mehr. Denn jedes Kilogramm muss letztlich auch per Muskelkraft bewegt werden.

Kinderoutdoor.de Wenn Familien mehrere Tage unterwegs sind, wie beispielsweise auf dem Main Radweg, haben sie entsprechend mehr Gepäck dabei. Wo und wie lässt sich das verstauen. Der Gepäckträger ist ja wohl ein wenig zu klein dafür….
Es gibt angefangen von den klassischen Radtaschen, die am Gepäckträger am Hinterrad befestigt werden, Taschen die am vorderen Gepäckträger mitgeführt werden. Ebenso Lenkertaschen, für Karten, das Handy oder Energieriegel. Zudem bietet beispielsweise ein Rack-Pack in Kombination mit Back- und Sport-Rollern die Möglichkeit weiteres Equipment zu transportieren. Die Varianten sind sehr vielfältig und hängen stark vom Reiseplan ab. Bei diesen Fragen hilft der Fachhandel mit einer guten Beratung weiter.

Kinderoutdoor.de Wie wichtig ist es, dass die Ausrüstung in den Radtaschen wasserdicht eingepackt ist?
Absolut notwendig ist, dass die Radtaschen wasserdicht sind. Denn egal wie schlecht die Bedingungen auf der Tour sind, wenn ich nach der Ankunft trockene Kleidung anziehen und mich in den trockenen Schlafsack legen kann, dann verblassen die Strapazen der Reise schnell und werden zur schönen Erinnerung. Wenn ich jedoch Abends weiterhin nasse Bekleidung anhabe, dann wird die Reise schnell zum unangenehmen Erlebnis.

Kinderoutdoor.de In Franken gibt es einige tolle Radwege entlang an Main, Tauber, Altmühl, Wern und Regnitz. Warum ist in dieser bayerischen Region das Radlfahren so populär?
Fast die Hälfte Frankens ist Naturschutzgebiet, damit ist eine große landschaftliche Vielfalt verbunden. Zudem ist das Radwegenetz sehr gut ausgeschildert und macht damit die Orientierung leicht. Egal, ob ich mit dem MTB oder mit dem Tourenrad unterwegs bin. In Franken ist für Biker jeglicher Couleur etwas dabei.

Kinderoutdoor.de Dein Tipp: Wo sollten Familien unbedingt einmal mit dem Fahrrad unterwegs gewesen sein und warum?
Ich denke, dass die Fränkische Schweiz und dort für Familien sicherlich Pottenstein sehr interessant sein kann. In der Nähe von Pottenstein findet sich nicht nur die Teufelshöhle, eine der größten Felsgrotten in ganz Deutschland, und somit für Kids spannend. Sondern für schöne Sommertage lockt auch noch das Felsenbad, ein wundervolles Naturbad. Diese Ziele verbunden mit einem schönen Radausflug und einer leckeren fränkischen Mahlzeit und einem Bier sind sicherlich für alle Familienmitglieder ein lohnenswertes Ziel.

Vielen Dank Peter für das Interview!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email