Alleskönnerkiste von Kosmos: Gartenpiraten für mehr Grün

Eine Alleskönnerkiste von Kosmos ist ideal für den Frühling. Denn damit sind die Kinder als Gartenpiraten unterwegs. Ihr bastelt Euch „Samenbomben“ und begrünt in bester Guerilla Gärtner Manier hässliche Stellen in Eurer Stadt. Einfach die selbstgebauten Samenbomben aus der Alleskönnerkist auf die Erde werfen und den Rest erledigt der Regen sowie die Sonne. 

Die Allekönnerkiste von Kosmos: Wir haben die Gartenpiraten Version ausprobiert.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Die Allekönnerkiste von Kosmos: Wir haben die Gartenpiraten Version ausprobiert.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Alleskönnerkisten bietet der Kosmos Verlag zu unterschiedlichen Themen an. Sio können die Kinder mit einer Knüpfmaschine stricken, eine Farbenschleuder ausprobieren, Monster selber nähen oder saich als Gartenpiraten ausprobieren. Das ist ein Trend den es in vielen Städten auf der Welt gibt. Überall gibt es häßliche Stellen. Verkehrsinseln die einmal begrünt gewesen sind. Heruntergekommene Parks oder trostlose Spielplätze. Hier kommen die Gartenpiraten und bringen mit Blumen Farbe in die Ödnis! Mit der Alleskönnerkiste lassen sich die Samenbomben mit den Kindern basteln.

Alles drinnen in der Alleskönnerkiste um eine grüne Oase mit den Kindern anzulegen.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Alles drinnen in der Alleskönnerkiste um eine grüne Oase mit den Kindern anzulegen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Alleskönnerkiste Gartenpiraten: Kindern bringen Grün ins Grau

In diesem Set sind enthalten: Gips, Sand, ein Messbecher, Plastikformen, ein Spatel, Samentütchen und eine Anleitung. Ihr benötigt außerdem ein wenig Erde, Wasser und eine Plastikschüssel. Kosmos hat Blumensamen eingepackt die schnell keimen. Bevor Ihr das Ganze anmischt ist es sinnvoll die Anleitung durchzulesen. Es hat sich auch bewährt wenn ein Erwachsener den Kindern hilft die Samenbomben zu basteln. Zuerst stellt Ihr aus der Pflanzerde, dem Gips, Sand, Blumensamen und dem Wasser eine zähe Masse her. Die erinnert eher an Lebkuchen.

Diese Formen für die Samenbomben sind nicht in der Alleskönnerkiste Gartenpiraten enthalten.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Diese Formen für die Samenbomben sind nicht in der Alleskönnerkiste Gartenpiraten enthalten.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun gießt Ihr das Gemisch in die Plastikformen. Hier ist es gut, wenn Ihr die Arbeitsfläche abgedeckt habt wenn die Kinder damit kleckern. Mit der Holzspatel kommt alles in die Form. Nun heißt es warten und die Samenbomben trocknen lassen. Wenn diese trocken sind, nehmt sie aus den Formen. Nun habt Ihr Sterne oder Kringel. Wir haben selbst eine etwas weniger pädagogische Form hergestellt und Samenhandgranaten gegossen. Jetzt kommt Euer großer Auftritt. Beim nächsten Spaziergang kundschaftet Ihr aus, wo eine blühende Oase ganz gut hinpasst. In dem leeren Beet vor der Grundschule oder dem Kindergarten. Werft die Samenbombe(n) dort ab. Der Regen zerlegt die Samenbombe und in ein paar Wochen treiben hier tolle Blumen aus.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email