Holzschnitzen: Ein Piratensäbel für den Fasching / Karneval

Holzschnitzen hat auch einen ganz praktischen Aspekt: Warum etwas kaufen, was Ihr selbst mit dem Taschenmesser schnitzen könnt. Heute haben wir eine Anleitung für einen Piratensäbel. Den können die Kinder prima im Fasching / Karneval verwenden oder im Sommer, wenn sie im Schlauchboot auf große Kaperfahrt gehen.

Holzschnitzen ist schöner, als einfach in den Laden zu gehen, Geld auf den Tresen zu legen und mit der Ware nach hause zu gehen. Ihr könnt für die Kinder einen Piratensäbel aus Kunststoff kaufen, den man in Fernost herstellte. Doch für die Kinder ist es viel schöner, wenn sie mit Euch diesen Säbel selbst geschnitzt haben. Das gilt auch für Faschingskostüme. Plötzlich hat das Ganze einen besonderen Wert.Für unseren Piratensäbel braucht Ihr einen möglichst geraden Haselnussast und einen dünnen Zweig. Außerdem ein Taschenmesser und Schleifpapier.

Holzschnitzen mit Kindern: Hier ist unser Material für den Piratensäbel. Foto (c) kinderoutdoor.de

Holzschnitzen mit Kindern: Hier ist unser Material für den Piratensäbel.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst schnitzen die Kinder mit dem Taschenmesser ein Ende vom Ast rund ab. Das ist später unser Säbelknauf.

Holzschnitzen für Anfänger: Hier runden wir ein Ende vom Ast mit dem Taschenmesser ab.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Holzschnitzen für Anfänger: Hier runden wir ein Ende vom Ast mit dem Taschenmesser ab.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir mit der großen Klinge vom Taschenmesser unsere Säbelklinge. Das nimmt, je nach Länge und Dicke vom Haselnuss-Ast, Zeit in Anspruch.

Nun schnitzen wir die Klinge von unserem Piratensäbel. Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir die Klinge von unserem Piratensäbel.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Schleifpapier schmirgeln die Kindern den Säbel glatt.Da bekommen Sie ein Gefühl für den Werkstoff Holz. Nun bohrt Ihr mit der Ahle (Stechdorn) vom Taschenmesser zwei Löcher in den Griff.

Mit der Ahle bohren wir zwei Löcher in den Säbelgriff.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit der Ahle bohren wir zwei Löcher in den Säbelgriff.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzen die Kinder mit dem Taschenmesser die Rinde vom dünnen Zweig ab.

Mit dem Taschenmesser den Ast entrinden.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser den Ast entrinden.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun stecken wir jeweils ein Ende vom dünnen Zweig in die gebohrten Löcher vom Säbelgriff.

Schon hat unser Säbel seinen Griffkorb. Foto (c) kinderoutdoor.de

Schon hat unser Säbel seinen Griffkorb.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser einmaliger Piratensäbel. Wer will kann ihn gerne auch anmalen. Bewusst haben wir die Spitze weggelassen.

Mit dem Taschenmesser haben wir diesen tollen Piratensäbel geschnitzt.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser haben wir diesen tollen Piratensäbel geschnitzt.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email