Vogelhäuschen selber bauen: 15 Minuten Zeit und eine Kokosnuss

Ein Vogelhäuschen mit den Kindern im Herbst selber bauen ist ein wunderbarer Bastelspaß. Alles was Ihr für unsere Bauanleitung braucht findet Ihr zuhause, sicher auch eine Kokosnuss. Aus dieser basteln wir das Vogelhäuschen. Mit Hilfe der Kinder seid Ihr in 15 Minuten fertig und könnt das Futterhäuschen aufhängen. Weitere Ideen und Bauleitungen für Vogelhäuschen findet Ihr hier bei uns auf Kinderoutdoor.de

Ein Vogelhäuschen selbst bauen ist für die Kinder ein Erlebnis, denn anschließend können Sie beobachten, wenn die Vögel an das Futterhäuschen angeflattert kommen. Unser Vogelhäuschen könnt Ihr im Garten aufhängen aber auch vor dem Fenster oder am Balkon baumeln lassen. Für unsere Bastelanleitung für das Vogelhäuschen braucht Ihr folgende Sachen: Eine Kokosnuss, einen Ast (etwa einen Zentimeter dick), einen dünnen Ast (etwa einen halben Zentimeter dick), eine Taschenmesser mit Säge und Ahle (Stechdorn), ein Stück Schnur, einen Handbohrer und zwei Kabelbinder.

Um ein Vogelhäuschen aus der Kokosnuss selber zu bauen, braucht Ihr dieses Material und Werkzeug. Foto (c) kinderoutdoor.de

Um ein Vogelhäuschen aus der Kokosnuss selber zu bauen, braucht Ihr dieses Material und Werkzeug.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Vogelhäuschen selber bauen: Die ultimativ kinderleichte Bauanleitung

Zuerst sägt Ihr die Kokosnuss in der Mitte auseinander. Sollte die Kokosnuss noch „frisch“ bohrt ein Loch hinein und lasst die Milch heraus. Anschließend das Fruchtfleisch entfernen.

Um das Futterhäuschen zu basteln, halbiert Ihr die Kokosnuss. Foto (c) kinderoutdoor.de

Um das Futterhäuschen zu basteln, halbiert Ihr die Kokosnuss.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun bohrt Ihr in die beiden Kokosnusshälften oben ein Loch hinein. Zuerst mit der Ahle vom Taschenmesser, dann mit dem Handbohrer und dann weitet Ihr die Löcher mit der kleinen Klinge vom Messer. Die Löcher sollten so groß sein, dass Ihr den dicken Ast durchstecken könnt.

Auf dem Weg zum eigenen Vogelhäuschen. Zwei Löcher in die Kokosnuss bohren. Foto (c) kinderoutdoor.de

Auf dem Weg zum eigenen Vogelhäuschen. Zwei Löcher in die Kokosnuss bohren.
Foto (c) kinderoutdoor.de

In eine der beiden Schalen bohrt Ihr in die Seite zwei gegenüberliegende Löcher. Durch diese stecken wir später den dünnen Ast.

Für unser Futterhäuschen löchern wir nochmals die Kokosnuss. Foto (c) kinderoutdoor.de

Für unser Futterhäuschen löchern wir nochmals die Kokosnuss.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun steckt Ihr durch die Kokosnuss-Schale mit nur einem Loch den dicken Ast durch und sichert die Schale von Innen mit einem Kabelbinder. Was übersteht schneidet Ihr mit dem Taschenmesser ab.

Nun montieren wir das Vogelhäuschen zusammen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun montieren wir das Vogelhäuschen zusammen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir basteln unser Vogelhäuschen weiter und stecken nun die Kokosnuss Hälfte mit den drei Löchern auf den dicken Ast und befestigen UNTER der Schale einen Kabelbinder. Was übersteht schneidet Ihr mit dem Taschenmesser ab.

Langsam näherst sich die Bastelei von unserem Futterhäuschen dem Ende. Wir stecken die zweite Schale auf und fixieren sie mit einem Kabelbinder. Foto (c) kinderoutdoor.de

Langsam nähert sich die Bastelei von unserem Futterhäuschen dem Ende. Wir stecken die zweite Schale auf und fixieren sie mit einem Kabelbinder.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun stecken wir durch die beiden seitlichen Löcher der „unteren“ Hälfte den dünnen Zweig. Darauf stehen später die Vögel wenn sie was futtern wollen.

Unser Vogelhäuschen ist zu 99% fertig! Foto (c) kinderoutdoor.de

Unser Vogelhäuschen ist zu 99% fertig!
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir bohren oben in den dicken Ast ein dünnes Loch und fädeln die Schnur hindurch. Fertig sind wir und haben ein tolles Vogelhäuschen gebasteltet.

Zum Schluss noch die Schnur durchfädeln und fertig ist das Futterhäuschen aus der Kokosnuss. Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss noch die Schnur durchfädeln und fertig ist das Futterhäuschen aus der Kokosnuss.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun nehmen wir einen Meisenknödel und schneiden mit dem Taschenmesser das Netz weg. Wir drücken den Meisenknödel in die obere Kokosnusshälfte. In den unteren Teil schütten wir Vogelfutter hinein.

Jetzt befüllen wir unser selbst gebasteltes Vogelhäuschen. Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt befüllen wir unser selbst gebasteltes Vogelhäuschen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt hängen wir unser selbst gebautes Vogelhäuschen auf. Wann kommen die ersten Flattermänner?

So sieht unser selbstgebasteltes Vogelhäuschen aus. foto (c) kinderoutdoor.de

So sieht unser selbstgebasteltes Vogelhäuschen aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email