Kinder schnitzen einen Leuchtturm

Die Kinder schnitzen heute etwas sehr maritimes. Ausnahmsweise basteln wir kein Segelschiff oder einen Hochseedampfer, wir schnitzen heute mit den Kindern einen Leuchtturm. Dazu braucht Ihr nur vier Dinge: Ein Taschenmesser mit Säge und Ahle, Wasserfarbe, Schmirgelpapier und ein Stück Haselnussholz. Hier ist unsere Anleitung, damit Ihr mit den Kindern einen tollen Leuchtturm schnitzen könnt. Der sieht auch im Blumenbeet oder auf der Fensterbank ganz toll aus.

Bevor Kinder schnitzen sehen sie schon im Holz das fertige Werkstück. Das können nur diese kleinen Menschen oder ganz große Künstler. So ging es mir auch mit dem Leuchtturm. Ein Kind hatte sich ein Stück Haselnuss Holz ergattert und erklärte mir“Daraus schnitze ich mir einen Leuchtturm!“ Gemeinsam brachten wir einen ganz passabel hin. Bevor Ihr mit dem Schnitzen beginnt, seht Euch genau einen Leuchtturm mit den Kindern an. Was ist das Besondere an seiner Form? Erklärt den Kindern auch warum es Leuchttürme gibt.

Kinder schnitzen einen Tag am Meer

Um den Leuchtturm zu schnitzen braucht Ihr ein Taschenmesser mit Säge sowie Ahle (Stechdorn). Außerdem Schleifpapier, Wasserfarbe und ein Stück Holz. Ich nehme Haselnuss Holz her, etwa 15 Zentimeter land und Daumen dick. Gerne könnt Ihr auch einen größeren oder kleineren Leuchtturm mit den Kindern schnitzen. Zuerst sägen wir das Stück Holz vier bis fünf mal ein. Der Abstand zwischen den Schnitten sollte etwa einen halben bis einen Zentimeter betragen. Nun rundet Ihr ein Ende mit dem Taschenmesser ab. Daraus schnitzen wir das Dach vom Leuchtturm.

Wir schnitzen einen Leuchtturm. Na, geht Euch schon ein Licht auf? Foto (c) kinderoutdoor.de

Wir schnitzen einen Leuchtturm. Na, geht Euch schon ein Licht auf?
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle brechen wir vorsichtig das Holz zwischen zwei Einschnitten heraus. Es ist die Etage mit dem Leuchtfeuer.

Nun schnitzen wir uns langsam den Leuchtturm zurecht.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir uns langsam den Leuchtturm zurecht.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt schnitzen die Kinder die eigentliche Form vom Leuchtturm. Der ist unten breiter, als oben. Eine perfekte Möglichkeit um den Umgang mit dem Taschenmesser zu lernen.

Wenn die Kinder einen Leuchtturm schnitzen, lernen sie einiges über den Umgang mit dem Taschenmesser.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn die Kinder einen Leuchtturm schnitzen, lernen sie einiges über den Umgang mit dem Taschenmesser.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt sind wir mit dem Leuchtturm fast fertig. Mit dem Schleifpapier schmirgeln wir seine Oberfläche glatt.

Gut gescmirgelt! Nachdem wir den Leuchtturm mit Schmirgelpapier bearbeitet haben, sieht er wunderbar aus.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Gut gescmirgelt! Nachdem wir den Leuchtturm mit Schmirgelpapier bearbeitet haben, sieht er wunderbar aus.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Wer möchte kann den Leuchtturm anmalen. Wir haben ihn noch mir Klarlack eingesprüht, damit macht ihm das Wasser im Blumenbeet wenig aus.

Fertig sind wir und haben mit den Kindern einen tollen Leuchtturm geschnitzt. Foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig sind wir und haben mit den Kindern einen tollen Leuchtturm geschnitzt.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email