Windspiel aus allem was rumliegt basteln

Ein Windspiel ist ideal um Dinge die im Kinderzimmer rumliegen ein für alle mal aufzuräumen. Nein, an unserem Windspiel baumeln keine Puppen oder Playmobilfiguren, sondern Perlen und andere kleine Sachen die gerne am Boden rumliegen. Unser Windspiel ist kinderleicht zu basteln und sieht gut aus!

„Das Windspiel ist ja ein richtiger Hingucker! “ lobte mich eine Mutter. Dabei haben wir diese Bastelei nur aus Dingen gefertigt, die wir gefunden haben. Auf einem Spielplatz lagen wunderbar ausgebleichte Aststücke von einer Birke. Die Kinder sammelten diese auf und brachten sie mir. „Da basteln wir was draus!“ Es stellte sich mir nur die Frage, was machen wir aus unseren Schätzen. Zuhause trat ich barfuß im Kinderzimmer in eine Plastikperle. Was für ein Schmerz. Ich humpelte zum gekippten Fenster und da bewegte sich ein Feder, die auf der Fensterbank lag. Da hatte ich eine zündende Idee: Ich bastle mit den Kindern ein Windspiel und zwar aus lauter Dingen, die im Zimmer rumliegen.

Hier ist das ganze Material, das Ihr für unser Windspiel braucht.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Hier ist das ganze Material, das Ihr für unser Windspiel braucht.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Windspiel basteln: Alles ist erlaubt

Für unser Windspiel brauchen wir Äste, einen starken Faden, ein Taschenmesser mit Ahle (Stechdorn), Perlen und Schmirgelpapier. Zuerst durchbohren wir mit der Ahle jeden Ast zwei mal. Dazu benutzen wir die Ahle. Achtet darauf, dass der Abstand bei jedem Ast den gleichen Abstand hat.

Mit der Ahle durchbohren wir die Äste für unser Windspiel. foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle durchbohren wir die Äste für unser Windspiel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nun fädeln wir den Faden durch. Nun liegt es bei Euch, ob Ihr Perlen, Kronkorken oder andere Materialien auffädelt. Zwischen den Ästen halten die Perlen den Abstand und geben dem Windspiel eine besondere Note.

Nun fädeln wir die Perlen für unser Windspiel auf.  Foto (c) kinderoutdoor.de

Nun fädeln wir die Perlen für unser Windspiel auf.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß verschönern wir noch das Windspiel. Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch Federn in das Windspiel stecken. Je bunter um so besser. Zum Schluss hängt Ihr das Windspiel im Garten oder am Fenster auf.

So sieht unser Windspiel aus.  Foto (c) kinderoutdoor.de

So sieht unser Windspiel aus.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email