Regenjacken für Kinder von Vaude, elkline und Jack Wolfskin

Regenjacken für Kinder gehören zum Frühjahr wie die Tulpen. Immer wieder gibt es nach mehreren Sonnenstunden im April den einen oder anderen Wolkenbruch. Wer eine Regenjacke für die Kinder im Rucksack hat, ist auf der sicheren Seite. Die anderen finden hoffentlich schnell einen Unterstand oder sind in wenigen Minuten klatschnass. Von Vaude, elkline und Jack Wolfskin stellen wir Euch Regenjacken für kleine Outdoorer vor.

Werbung (*)

 

Gibt es im April mehr Regen als Sonnenschein, wird der Juni warm und trocken sein. Ist es im April  viel zu schön, kann im Mai der Schnee herüber wehn. Diese und andere Bauernregeln charakterisieren, zum Teil, treffend das wechselhafte Wetter in diesem Monat. Landwirte und andere in der Natur arbeitende Vorfahren von uns, haben über Generationen das Wetter sowie meteorologische Phänomene beobachtet. Daraus leiteten sie mittelfristige Wetterregeln ab, die (teilweise) bis heute noch zutreffen. In simplen Worten reimten sie diese Prognosen für das Wetter. Dabei fällte dem April eine wichtige Position zu. Es ist die Zeit der Aussaat. Ging diese wegen schlechter Witterung verloren, hatten die Landwirte ein Problem. Ein existenzielles. Im Gegensatz zu heute sind unsere Vorfahren noch mit Naturmaterialien bei jedem Wetter im Freien unterwegs gewesen.
Regenjacken für Kinder von Vaude: Grün hält dicht
Die Natur will die schwäbische Outdoormarke möglichst wenig belasten. Deshalb lässt Vaude die Outdoorkleidung aus blue sign zertifizierten Material schneidern und zeichnet nachhaltig sowie sozial verträgliche Produkte mit green shape aus. So auch die Kinder Regenjacke Kids Lumium Jacket. Gefertigt ist es auch einem zweilagigen Material. Punkten kann die Kinder-Regenjacke mit ihrer Vielseitigkeit. Zum Radfahren lässt sie sich ebenso gut einsetzen, wie für eine Wanderung oder den Weg zur Schule. Ein Vorteil ist das geringe Gewicht und das kleine Packformat. In jeden Schulranzen oder Daypack passt die Regenjacke problemlos hinein.
Kinder Regenjacke von elkline: Bei Hamburger Schmuddelwetter getestet

Die Kinder Regenjacke „Regenmacher“ von elkline überzeugt mit ihrer Ausstattung und dem aufgeräumten nordischen Design.
foto (c) elkline

Aus dem hohen Norden kommt die Outdoormarke elkline. In Hamburg, hier hat der Elch sein Hauptquartier, gibt es immer wieder kräftige Regengüsse. Den Kindern dort macht das Schietwetter wenig aus, denn sie wissen sich entsprechend zu schützen. Das ganze Jahr über lässt sich die Kinder-Regenjacke „Regenmacher“ einsetzen, denn die Fleecejacken Ratz und Rübe lassen sich problemlos einknöpfen. Dadurch hält die Jacke auch im Herbst und an weniger kalten Wintertagen die Outdoorkids warm. Mit ihren Details und dem schlichten Details überzeugt die elkline Regenjacke. Sämtliche Nähte sind per Hand vertapet. Für die Kinder angenehm weich sind die Kanten einfasst. Die Wassersäule beträgt 5.000 mm und das reicht für die Kinder völlig aus.
Jack Wolfskin Rainy Days Boys: Mit dem Dschungelbuch gegen den Regen antreten
Ein absoluter Klassiker der Literatur gab der aktuellen Jack Wolfskin Kinder Kollektion einige Inspiration. Das Dschungelbuch lieferte Ideen für manche Modelle. Die Rainy Days Boys ist eine unkomplizierte Jacke um die Kinder vor schlechten Wetter zu schützen. Alles andere als schlecht sind die Materialien, welche die bekannte deutsche Outdoormarke hier verarbeitet. Es ist von blue sign zertifiziert und somit ökologisch in Ordnung. Gering ist auch der Platz, den diese Jacke im Rucksack braucht. Ohne die Jacke hinein zu quetschen passt sie problemlos rein. Mit 235 Gramm (bei Größe 128) wiegt sie weniger als ein Päckchen Butter. Fest mit der Jacke ist die Kapuze vernäht und hält das schlechte Wetter ab. Jack Wolfskin setzt bei diesem Modell auf Texapore Ripstop 2L. Der große Vorteil an diesem Material: Es ist winddicht, wasserdicht und reißfest

Die Rainy Days Boys von Jack Wolfskin hält das schlechte Wetter zuverlässig ab.
foto (c) jack wolfskin

(*schreiben wir hin um Ärger zu vermeiden. Für diesen Artikel bekommen wir weder Geld, Provision oder Sachleistungen)