Schnitzen mit Kindern: Einen Elefanten

Schnitzen mit Kindern fördert bei den Outdoorkids ein Verständnis für Formen. Wenn wir ein Tier mit dem Taschenmesser schnitzen, übertragen wir dessen Konturen auf das Holz und versuchen diese auszuarbeiten. Ideal ist der Elefant. Der ist nämlich mehr als eine graue „Kugel“ mit vier Beinen und Rüssel. Seht Euch Fotos von einem Elefanten an und Ihr entdeckt einige interessante Details. Manche lassen sich schwer in eine geschnitzte Figur umsetzen, andere sind deutlich leichter zu realisieren. Wie immer zeigen wir Euch Schritt für Schritt, wie Ihr mit den Kindern den Elefanten schnitzen könnt.

„Wenn man mit Löwen und Elefanten zu tun hat, wird man gottlob nirgends auf der Welt ernst genommen und darf überallhin“ soll einmal der deutsche Tierfilmer, Verhaltenforscher und Buchautor Bernhard Grizmek gesagt haben. Immer wieder kehrte er nach Afrika zurück und lieferte von dort beeindruckende Fotos sowie Filme. Elefanten gehörten auch zum Repertoire von dem populären Tierexperten. Bei den Dickhäutern gibt es einige seltsame Dinge. Bei den Menschen gibt es Rechts- und Linkshänder, und die Elefanten lassen sich in Rechts- und Linksrüssler einteilen. Am Tag braucht so ein Tier hundertmal so viele Kilokalorien wie ein Mensch: 250.000! Wenn sich Elefanten unterhalten, dann bekommen wir Menschen davon nichts mit. Die grauen Tiere kommunzieren auf einer Frequenz die für uns unhörbar ist. Lediglich vier Stunden Schlaf braucht der Elefant pro Tag. Es gibt noch viele weitere interessante Fakten über das Tier. Es lohnt sich vor dem Schnitzen mit den Kindern, wenn Ihr mit ihnen Bücher über die Rüsseltiere anschaut. Dabei bekommen sie auch ein Gespür für die Körperform vom Elefanten. Mit einem Astholz kommen wir hier schwer weiter. Deshalb „leiht Euch heimlich“ von einer Baustelle oder einer Schreinerei ein Stück Brett. Schon sind wir bei der Materialliste:

Zum Schnitzen mit Kindern braucht Ihr dieses Material.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser einen Elefanten:Voll der Rüssel!

Zeichnet zuerst mit dem Stift die Konturen vom Elefanten auf das Brett. Denkt beim Skizzieren daran, dass Ihr zu kleine und zu eng aneinanderliegende Teile nur schwer aussägen und schnitzen könnt. Das ist ein großer Vorteil vom Elefant, dass er eher „gröber“ vom Körperbau ist. (Diese Rüsseltiere mögen mir verzeihen!). Nehmt einen Stift der von der Farbe her auffällig ist, damit sägt es sich deutlich leichter. Macht Euch die Arbeit und skizziert das Tier, sonst sind die Proportionen der späteren Holzfigur alles andere als stimmig. Entscheidet Euch wie der Elefant seinen Rüssel präsentiert. Streckt er ihn nach oben, oder nach unten um zu trinken oder rollt der Elefant den Rüssel ein wenig ein. Dadurch wirkt die Holzfigur später lebendiger.

Bevor die Kinder schnitzen, skizziert Ihr das Tier auf dem Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Euer Taschenmesser oder das Multitool eine Säge haben, dann ist es hier die beste Gelegenheit, diese auszuprobieren. Daran zeigt sich auch die Qualität. An manchen Passagen müsst Ihr den Kindern sicher etwas helfen.

Sägt mit dem Taschenmesser oder dem Multitool den Rohling aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Es fließt beim Sägen so viel Schweiß wie an den Victoriafällen, wo der Sambesi in die Tiefe stürzt. Sollten die Kinder ihre Motivation verlieren weiterzusägen, dann helft Ihnen bitte. Der Rohling für unseren Elefanten ist nun fertig und Ihr entscheidet wie es jetzt weitergeht.

Fertig ist unser Rohling und Ihr könnt mit dem Schnitzen loslegen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzen mit Kindern: Auf die Details kommt es an

Mit der großen und kleinen Klinge arbeitet Ihr nun die Details aus. Wir beginnen vorne beim Elefanten und schnitzen den Rüssel, seine Stirne sowie den Zwischenraum der Ohren frei und andere Übergänge frei.

Zum Schluß gilt es noch die eine oder andere Scharte auszubessern. Greift zum Schleifpapier und schmirgelt damit den einen oder anderen Verschnitzer weg. Wer möchte kann mit Wasserfarben den Elefanten anmalen. Wir lassen ihn so wie er ist und dadruch kommt die Maserung besser zur Geltung.

Fertig ist der geschnitzte Elefant.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email