Rodeln mit Kindern in Bayern: Gaudi auf dem Schlitten

Rodeln mit Kindern in Bayern passt perfekt zu einem Winterurlaub im Freistaat. Einfach mal die Ski und das Snowboard stehen lassen und mit dem Schlitten fahren. Bayern bietet für Familien unterschiedlichste Rodelbahnen: Von einer 6,5 Kilometer langen Abfahrt am Wallberg, bis hin zu deutlich kürzeren in den Mittelgebirgen. Heute zeigen wir Euch, wo Ihr mit den Outdoorkids in Bayern unbedingt einmal gerodelt sein solltet.

In einer Hand hielt ich die Kamera, eine Actioncam kommt mir nicht ins Haus, mit der anderen klammerte ich mich am Schlitten fest. Immer schneller flitzte dieser durch den steilen Bergwald bei Oberstdorf. Eine scharfe Linkskurve schaffte ich noch mit viel Glück, doch dann kam eine vereiste Rippe die sich quer über die Rodelbahn zog und hebelte mich aus. Ich überschlug mich mit dem Schlitten, was im Film auch zu sehen ist. Trotzdem gehört die Schlittenabfahrt von der Seealpe zu den grandiosesten in Bayern. Von der Länge her ist sie mit 3,2 Kilometern in Bayern eher Mittelfeld, aber was den Grad der fahrerischen Schwierigkeit angeht, da liegt die Schlittenbahn bei Oberstdorf ganz vorne mit dabei. Wagt Euch dort mit den Kindern nur hin, wenn Ihr den Schlitten auch in steileren Passagen stets unter Kontrolle habt. Mit der Nebelhornbahn gondelt Ihr hinauf bis zum ersten Ausstieg bei der Station Seealpe. Der Start ist eher moderat. gemütlich geht es auf den Wald zu, doch spätestens hier ist Schluß mit lustig. Steile Kurven und Kombinationen fordern die Schlittenpiloten. Wer hier mit zu viel Tempo und unpräzise anfährt, der lernt die Rodelbahn aus der Froschperspektive kennen.

Seealpe

Länge: 3,5 Km

Höhenmeter: 450

Schwierigkeitsgrad: Schwer

Unsere Bewertung: Sechs von sechs Kompassen:

Rodeln mit Kindern in Bayern: Komm doch auf den göttlichen Unternberg

Ruhpolding ist vor allem für eine Sportart bekannt: Biathlon. Regelmäßig finden dort Weltcuprennen statt. Dann knallen die Kugeln der Gewehre an den Schießständen und die Athleten kämpfen um jede Sekunde. Deutlich gemütlicher geht es am Unternberg, dem Hausberg von Ruhpolding zu. Eigentlich ist der 1.425 Meter hohe Berg alles andere als auffällig. Von seinem Gipfel aus bietet sich, bei optimalen Wetter, ein Fernblick zum Chiemsee. Doch auf eine Besonderheit sind die meisten Einheimischen stolz: 1952 feierte dort ein dünner, junger Priester seine erste Bergmesse. Eigentlich kein Grund darüber heute noch zu reden, doch bei dem Pfarrer handelte es sich um Joseph Ratzinger, dem späteren Professor für Theologie, Kardinal und Papst Benedikt XVI. Wer den Unternberg hinunter rodelt braucht keinen päpstlichen Segen oder einen besonderen Schutzengel. Vom Anspruch her ist diese Rodelbahn eher mittel schwer und auch für weniger erfahrene Rodler zu schaffen. Los geht es beim Parkplatz der Unternbergbahn. Wer keinen eigenen Schliten dabei hat, kann sich hier einen ausleihen. Wer möchte kann mit der gemütlichen Sesselbahn hinaufgondeln, wenn sie in Betrieb ist. Eine Bergfahrt für einen Erwachsenen kostet sechs Euro und für Kinder vier Euro. Den eigenen Schlitten könnt Ihr kostenlos mit hinauf transportieren lassen.Es gibt auch ein Kombiticket mit dem Hirscheckblitz im Berchtesgadener Land. Wer dieses löst, bekommt drei Euro Rabatt. Wenn der Lift außer Betrieb ist und die Rodelbahn trotzdem geöffnet, dann steigt seitlich daran auf. Folgt den Schildern zur Raffneralm. Zuerst passiert Ihr die Gaststätte Weingarten. In etlichen steilen Serpentinen, die kommt Ihr später heruntergebrettert, steigt Ihr durch den dichten Bergwald am Unternberg auf. Genießt den Ausblick auf den markanten Hochfelln und kehrt in der Raffneralm ein. (Mittwoch und Samstag sind hier Ruhetage). Tückisch sind bei dieser Rodelbahn die Rippen welche sich quer zur Fahrtrichtung bilden. Wichtig ist es, den Schlitten sicher bremsen zu können, denn es kommen immer wieder aufsteigende Rodler entgegen. Tempo baut die Rodel am Weingartengraben an. Hier ist eine lange Gerade und erfahren Schlittenpiloten lassen hier das Sportgerät laufen. Ein himmlische Vergnügen!

Unternberg

Länge: 3,2 Km

Höhenmeter: 170

Schwierigkeitsgrad: mittel

Unsere Bewertung: vier von sechs Kompassen:

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email