Bushcraft für Kinder: Messer Etui aus Birkenrinde basteln

Bushcraft für Kinder lehrt den Outdoorkids spielerisch uralte Techniken. Schon in der späten Jungsteinzeit verwendeten die Menschen Birkenrinde für Gebrauchsgegenstände. Wir basteln uns mit den Kindern aus diesem vielseitigen Material ein exklusive Messer Etui. Jeder Outdoorer kann so was gut gebrauchen und dieses Futteral ist ein echter Hingucker sowie ein Unikat. Übersichtlich wie ein Schwimmbecken im Freibad wenn es Winter ist, präsentiert siche unsere Materialliste. Wichtig ist ein scharfes Taschenmesser.

„Die Birke ist eine richtige Sau!“ schimpfte ein älterer Hausbesitzer und meinte damit den Baum des Nachbarn. Mit viel Zorn kehrte er weiter die Einfahrt seiner Garage von den goldgelben Blütenblättern frei. Ordnung muss sein. Kaum auszudenken, wenn das eine oder andere Blatt an seinem silbergrauen Mercedes 190 hängen bleibt, der mit seinen über 20 Jahren immer noch so gepflegt aussieht, als hätte er erst gestern die Montagehalle beim Daimler verlassen. Dabei hat die Birke viel mehr zu bieten als herbstliches Laub. Von diesem Baum lassen sich die Blätter essen. Was für die Kinder weniger interessant ist: Aus dem zuckrigen Baumsaft lässt sich „Birkenwein“ herstellen. Dieser vergärt und es entsteht Alkohol. Auch soll dieser Saft gut gegen ausfallende Haare sein. Im Mittelalter wussten die Mediziner bereits, dass sich offene Wunde die sich entzündeten, mit dem Saft der Birke behandeln ließen. Genau genommen ist dieser Baum eine riesige Apotheke. Etliche Wirkstoffe die sich medizinisch verwenden lassen bietet dieser Baum. Auf dem Regen im Bayerischen Wald sah ich einmal einen Paddler, der fuhr in einem selbst gebauten Kanu aus Birkenrinde dahin. „Da haben mir schon manche einige tausend Euro dafür geboten!“ erklärt der Paddler stolz. In Finnland stellten die Menschen früher aus der Birkenrinde Schuhe her. Auch Rucksäcke fertigen die Skandinavier aus diesem natürlichen Material. Wir sind da etwas bescheidener und basteln mit den Kindern ein Messer Etui. Das eignet sich auch perfekt als Geschenk.

Bushcraft für Kinder: Fast so gut wie Leder

Wer ein Fahrtenmesser hat und dieses auch her nimmt, braucht ein entsprechendes Futteral dafür. Meistens ist dieses aus Leder oder Kunststoff. Bewährt haben sich auch Schutzhüllen aus Birkenrinde. Diese könnt Ihr in gut sortieren Bastelläden oder im Holzhandel kaufen. Weniger schlau ist es, diese von Bäumen zu schneiden. Außerdem benötigt Ihr an Material eine dicke Nadel, einen reißfesten Zwirn, Taschenmesser, Altpapier, Stift und Schere. Los geht´s mit unserer Buscraft Aktion.

Bushcraft für Kinder: Aus diesem Material bastelt Ihr das Messer Etui.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst legt Ihr das Messer auf das Altpapier und zeichnet eine Schablone. Lasst um das Messer etwa einen bis zwei Zentimeter Rand. Dadurch lässt es sich später besser in das Futteral stecken. Ein kleiner Trick, damit die Schablone gleichmäßig ausfällt: Klappt das Papier in der Mitte zusammen und schneidet es dann mit der Schere aus. Selbstverständlich könnt Ihr die Schablone auch mit dem Taschenmesser ausschneiden.

Fertig ist die Schablone für das Messer- Futteral.
foto (c) kinderoutdoor.de

Legt die Schablone auf die Birkenrinde und zeichnet sie mit dem Stift nach. Das Ganze macht Ihr zwei mal. Beim zweiten Teil zeichnet bitte einen Anhänger mit dazu. Schließlich soll das Futteral am Gürtel baumeln.

Übertragt die Umrisse der Schablone auf die Birkenrinde.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der großen Klinge vom Taschenmesser schneidet Ihr die beiden Teile aus. Diese sollten deckungsgleich sein. Entfernt von der weißen Außenseite die Beschichtung. Werft diese nicht weg, denn sie eignet sich perfekt um damit ein Lagerfeuer zu entzünden.

Entfernt die weiße Außenschicht der Birke.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der kleinen Klinge vom Taschenmesser schneidet Ihr zwei Schlitze in den Aufhänger. Durch diese Schlitze schiebt Ihr später den Gürtel.

Schneidet zwei Schlitze für den Gürtel in den Aufhänger vom Futteral.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt kommt der große Moment. Legt die beiden Teile aus Birkenrinde aufeinander und vernäht sie. Das ist richtig anstrengend. Ganz harte Outdoorer verwenden für diese Bushcraft Aktion mit Kindern selbst hergestellte Schnüre die sich aus Brennesseln oder Fichtenwurzeln anfertigen lassen. Wir sind da eher praktischer veranlagt und nehmen ein reißfestes Garn her.

Zum Schluss vernähen wir die beiden Teile aus Birkenrinde.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Futteral aus Birkenrinde und ein richtiger Hingucker. Bushcraft für Kinder ist und bleibt ein Abenteuer.

Bushcraft für Kinder bringt solche tollen Sachen hervor wie das Messer Etui aus Birkenrinde.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email