Aclima Merino Unterwäsche: 2018 wird richtig angenehm warm

Aclima Merino Unterwäsche kommt auch in der Wintersaison 2018/19 schick und hochwertig produziert daher. Was das norwegische Familienunternehmen für Kinder und große Outdoorer im kommenden Jahr zu bieten hat, stellen wir Euch heute vor. Überzeugen kann die Marke aus Skandinavien auch, dass sie in Europa produziert und auf eine artgerechte Haltung der Schafe achtet. 

Werbung*                                                                                                                                   (* rein präventiv schreiben wir das hin)

Ein Hingucker ist der Aclima WarmWool Hoodie,
foto (c) aclima

„Merinowolle reguliert die Körpertemperatur auch bei warmem Wetter und hat hier sogar kühlenden Effekt. Mehr und mehr Leute merken, dass man Merinowolle und im besonderen die ganz leichten Qualitäten das ganze Jahr über tragen kann,“ erklärt Jan Eivind Johansen. Er ist der Geschäftsführer von Aclima, sein Uropa gründete das Unternehmen. Für alle die auch bei widrigen Wetter draußen unterwegs sind, ist eine Unterwäsche aus Merino empfehlenswert. Dadurch lässt sich auch die Kälte austricksen „Generell ist es immer besser, mehrere dünne Schichten zu tragen als ein oder zwei dicke Kleidungsstücke. Denn die Luft, die sich zwischen den Schichten befindet, wärmt den Körper. Außerdem hindert zu dicke Kleidung die Kinder beim Bewegen. Und wir wollen doch, dass die Kids auch bei kaltem Wetter draußen aktiv sind!“ so Johansen. Er lässt die Wolle von australischen und neuseeländischen Schafen verarbeiten und achtet darauf, dass es den Tieren gut geht. „Unsere gesamte Wolle kommt von Farmen, in denen Mulesing nicht praktiziert wird. Wir machen die Verträge direkt mit den Bauern und wir haben Absprachen mit Firmen, die dafür zuständig sind zu überprüfen, ob es den Tieren gut geht. Außerdem wollten wir uns selbst ein Bild von der Tierhaltung machen und haben Farmen in Tasmanien und Neuseeland besucht,“ so Johansen von Aclima.

Aclima Merino Unterwäsche: Da kratzt nichts

Wer bei eisigen Temperaturen im Freien ist, für den bietet sich Aclima WoolNet Original. Hier nutzt die norwegische Marke die besonderen Vorteile der Wolle aus. Dazu ist es wichtig, dieses natürliche Material entsprechend aufwändig zu verarbeiten. In der Serei Aclima WoolNet Original haben die Shirts sowie Longs eine praktische Netzkonstruktion. Wer als Skibergsteiger unterwegs ist oder eine längere Wanderung mit den Schneeschuhen unternimmt der freut sich, wenn sich keine Hitze unter der Kleidung staut. Die Feuchtigkeit kommt so auf schnelle Art und Weise weg vom Körper und es kommt zu keinem Gefühl des Fröstelns. Die Kombination mit dem Meshgewebe ist gelungen. Gut zu spüren ist das Total Easy Care Treatment, dadurch ist die Wolle besonders angenehm auf der Haut. Dieses Nsturgewebe scheuert und kratzt nicht. Außerdem ist so das Kleidungsstük vor dem Einlaufen in der Waschmaschine geschützt. Auch dafür hat Johansen einen wichtigen Tipp“ Wenn Kleidung schmutzig ist, waschen die meisten Leute sie natürlich sofort, aber viele geben auch automatisch ihre Sachen in die Waschmaschine, sobald sie sie ein oder zwei Tage getragen haben. Wenn wir über Merinowolle reden oder über Produkte, die zu 100% oder auch zum Großeil aus Merino bestehen, ist es absolut nicht nötig sie so oft zu waschen. Einer der großen Vorteile von Wolle ist, dass sie nach dem Tragen nicht riecht. Einfach auslüften, und sie ist so gut wie neu. Das kommt dann auch der Umwelt zugute.“

Neue Hoodies braucht das Land: Aclima WarmWool

In der Kollektion der Aclima WarmWool tut sich 2018/19 etwas. Es gibt dann raffinierte Hoodies die komplett aus Merionowolle gefrtigt sind. Die Fasern sind 20,5 Micron dünn. „Bei der Qualität von Wolle sprechen wir über Mikron (ein Mikron = ein tausendstel Millimeter). Je niedriger der Mikron-Wert, umso weicher sind die Produkte. Da wir hauptsächlich Unterwäsche herstellen, benutzen wir die weichste Wolle die es gibt: Die Wolle des Merinoschafes,“ so der Geschäftsführer von Aclima. Eine überzeugende Lösung an den Hoodie ist wie sich der Kragen zu ein praktischen Kapuze ausrollen oder wieder einrollen lässt.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email