Winterwandern mit Kindern in Tirol: Leichte Familientouren rund um Berwang

Winterwandern mit Kindern in Tirol, das bringt Euch die Ruhe dieser Jahreszeit zurück. Durch den verschneiten Winterwald oder zu einem Aussichtspunkt aufsteigen. Ganz wie Ihr wollt. Wenn genügend Schnee liegt, lohnt es sich auch den Schlitten mitzunehmen. Wir stellen Euch unsere Winterwanderungen für Kinder rund um Berwang vor.

Es knirscht bei jedem Schritt. Tief hängen die mit Schnee beladenen Äste auf den Weg herab. Die Kinder machen sich einen Spaß daraus, immer wieder mit Stöcken gegen die Äste zu schlagen. Gleich darauf fallen kleine „Lawinen“ auf die Wanderer herab und einem Outdoorkid fällt eine nasskalte ins Genick. Unsere Tour startet in Bichlbach. Der kleine Ort gehört zur Tiroler Zugspitzarena.  Beim Sonnenbichllift wandert Ihr los. Folgt den Schildern nach Bichlbächle und überquert auf der Brücke den Mühlbach. Haltet Euch links und folgt dem Wanderweg. Ihr haltet Euch in Richtung Süden. Bald passiert Ihr den Sportpark. Kurz danach gabelt sich der Weg. Hier biegt Ihr links ab. Nach wenigen hundert Metern steht Ihr wieder vor einer Brücke. Diesen Übergang nehmt Ihr. Auf der anderen Uferseite angekommen haltet Ihr euch rechts. Parallel zur Straße verläuft der Weg. Wenn Ihr an dessen Ende angekommen seid, überquert Ihr die Straße. Auf dem Gegenhang ist die Pestkapell von Bichlbach zu sehen und das kleine Gotteshaus lohnt sich für einen Umweg von wenigen Minuten. Ihr folgt den Schildern ins Berwanger Tal. Ab jetzt ist der Mühlbach ein guter Begleiter von Euch. Folgt ihm, bis der Weg scharf links nach Kleinstockach abbiegt. Vorbei an dem kleinen Ort geht es bis zur Halbzeit unserer Familienwanderung, dem Bergdorf Bichlbächle. Hier lohnt es sich im Gasthaus Bergmandl einzukehren. Auf dem gleichen Weg wie Ihr hergewandert seid, kommt Ihr wieder nach Bichlbach zurück. Sogar für Kinderwagen ist diese Tour geeignet.

Winterwandern mit Kindern in Tirol: Von Berwang zur Hochalm hinauf um die Aussicht zu genießen

Berwang hat einen ganz besonderen Charme. Etwas abseits liegt dieses übersichtliche Skigebiet in einem malerischen Hochtal. Von hier aus gibt es einige lohnende Touren im Winter für Familien. Bei der Wanderung hinauf zur Hochalm gibt es für Eltern mit kleineren Kindern, den Sessellift der Sonnalmbahn zu nehmen. Wer Sonne und Aussicht liebt, der steigt auf diesem neuen Weg auf. Wandert zuerst zum Egghof Sun Jet Skilift. Geht an diesem vorbei und steigt bergauf in den Wald. Bald gabelt sich der Weg. hier haltet Ihr Euch rechts. Jetzt habt Ihr den Winterwanderweg erreicht, der neu angelegt ist. Zwischen der Talstation vom Braunlift und der Bergstation des Bärenbadliftes verläuft dieser Weg. Auf einer verschneiten Freifläche erreicht Ihr eine T-Kreuzung. Dort geht Ihr links weiter. Steigt weiter bergauf und nach 300 Metern geht es rechts scharf in den Wald hinein. Einen knappen Kilometer geht es gerade aus durch den Bergwald hinauf. Kurz vor dem Waldrand, der Alpkopf ist auf der anderen Seite der Skipiste zu sehen, bringen Euch zwei Serpentinen hinauf. An einer T-Kreuzung haltet Ihr Euch rechts. Zum Schluss rechts hinauf wandern. Die Heiterwanger Hochalm ist nun zu sehen. Hier auf 1.605 Metern bekommt Ihr die Wintersonne in die Gesichter. Dort könnt Ihr mit den Kindern einkehren. Genießt das wunderbare Panorama. Der Zigerstein, Schärtle, Kohlbergspitze, Hochjoch und Mitterjoch sind zu sehen. Wer möchte kann von der Hochalm zum Alpkopf aufsteigen. Hier ist das Panorama noch grandioser. Vor allem der Blick auf die Zugspitze beeindruckt die Wanderer im Winter. Was Euch das Vorankommen erleichtert, ist der geräumte Weg. Insgesamt habt Ihr 270 Höhenmeter zu packen und das ist für die meisten Kinder machbar. Wer möchte kann mit dem Sessellift hinauf gondeln oder runterfahren. Auf dem gleichen Weg wie beim Aufstieg kommt Ihr auch wieder nach Berwang zurück.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email