Winter Alpaka Wanderung in Pfronten: Auf leisen Sohlen durch das Allgäu

Winter Alpaka Wanderung: Da fühlt Ihr Euch nach den ersten Metern wie in den Anden. Diese friedlichen Tiere aus Südamerika geben das Tempo durch die verschneite Bergwelt um Pfronten vor. Während die kuscheligen Vierbeiner von Natur aus gut durch den Schnee kommen, brauchen die Wanderer Schneeschuhe. Ein Erlebnis der Extraklasse!

Winter Alpaka Wanderung im Allgäu ist ein besonderes Erlebnis im Winter.
Foto ©allgaeu-alpaka.de

„Ach das sind aber hübsche Lamas!“ schwärmt eine Outdoorerin. Ein kleiner Fehler, denn was vor ihr im Schnee steht, dass sind Alpakas. Auch das lernen die Teilnehmer bei der Wanderung der Bergschule Alturas Montaneo aus Pfronten, wie sich Lamas und Alpakas unterscheiden. Ein Lama ist deutlich größer und wiegt mehr. Auch bei den Ohren gibt es den kleinen Unterschied: Die Lamaohren sind leicht nach innen geknickt, während die der Alpakas wie die vom Osterhasen nach oben stehen. Auch am Hinterteil zeigt sich ob es ein Lama oder Alpaka ist. Bei Letzteren hängt das Schwanzl deutlich tiefer. Nach einer kurzen Einweisung geht es los. Während die Andentiere eine Lederhaut an den Hufen haben und diese sie vor dem Einsinken schützt müssen die Outdoorer erst einmal Schneeschuhe anlegen. Wie jedes Jahr starten die geführten Wanderungen mit Schneeschuhen am ersten Weihnachtsfeiertag. Es ist eine Premiere, dass dieses mal die Alpakas mit dabei sind. Diese kommen nicht direkt aus Südamerika sondern Franz und Karin Trenkle haben die kuscheligen Vierbeiner gezüchtet. Jeden Tag finden Touren mit Schneeschuhen bis zum 7.1.2018 statt, wenn es die Schneelage im Allgäu zulässt. Für den Preis von 79 euro bekommt Ihr eine Menge geborten: Dau gehören auch Schneeschuhe, die Ihr ausgeliehen bekommt.Mit den Trekkingstöcken und den speziellen Schneetellern kommt Ihr gut durch die winterliche Landschaft um Pfronten voran.

Winter Alpaka Wanderung: Auf Tour mit Kuscheltier

Bevor Ihr loswandert, gibt es eine Menge Interessantes über das Alpaka zu hören. Der bekannte Züchter und anerkannte Fachmann Franz Trenkle berichtet den Outdoorern worauf zu achten ist, wenn sie mit den friedlichen Herdentieren unterwegs sind. Vor Jahren ist der Allgäuer in Südamerika unterwegs gewesen und erlebte dort die Alpakas in freier Wildbahn. Diese von den Kamelen abstammenden Tiere faszinierten Trenkle.  Wieder zurück im Allgäu begann er dann mit seiner Frau seine eigene Zucht und zählt bis zum heutigen Tag 26 Tiere, darunter neun Hengste, auf seiner Weide. „Alpakas sind vor allem soziale Wesen und fühlen sich nur in einer möglichst großen Gruppe wohl. Nichtsdestotrotz können sie dem Menschen gegenüber zutraulich sein – jedoch immer mit einer gewissen Vorsicht“, sagt Franz Trenkle. Vom Charakter her sind die Alpakas den meisten Menschen um einiges voraus. Sie lieben es wenn sie Ruhe haben und sind von sich aus gelassen. Hektik versuchen diese Andentiere zu vermeiden. Kein Wunder, dass die Alpakas beliebteBegleiter bei Schneeschuhtouren sind. Kinder sind fasziniert von der Ruhe, welche die Alpakas ausstrahlen. In einem Punkt sind diese Herdentiere manchem Menschen dann doch ähnlich. Wenn es um´s Futtern geht, hört sich der Spaß auf!  Bekannt sind Alpakas für einen ausgeprägten Futterneid. Wer das ignoriert läuft Gefahr, dass ihn die Alpakas anspucken.

Die Schneeschuhtour mit Alpakas – Für Mensch und Tier ein Erlebnis der besonderen Art

Mit ihrer typischen ruhigen, aber dennoch neugierigen Art, gewinnen die flauschigen Alpakas schnell das Herz aller Schneeschuhtour-Geher. Jeder von ihnen darf während der Tour ein Tier selbst führen. Auch für Kinder ab ca. 12 Jahren ist die leichte Wanderung durch den Schnee geeignet.Rundum gut ausgestattet geht es dann quer durch die Alpen-Winterlandschaft hoch zur Bärenmoosalpe. Dort warten sowohl auf die sportlichen Tier- und Wanderfreunde als auch auf die Alpakas eine stärkende Brotzeit sowie ein atemberaubender Blick über die verschneiten Berge. Die Tour wird anschließend fortgesetzt ins Achtal, wo im Traditionsgasthaus Fallmühle die winterliche Wanderung dann in gemütlicher Atmosphäre ausklingen kann. Individuelle Bergtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgerade können bei der Bergschule Alturas Montaneo ganzjährig gebucht werden. Neben der Alpakawanderung ist ab dem 25.12.2017 auch eine Schneeschuhtour aufs Bärenmoos, aufs Geschwendner Horn oder auf den Edelsberg buchbar.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email