Skitouren mit Kindern: Tourenlehrpfad für Einsteiger am Tiroler Achensee

Skitouren mit Kindern haben immer einen Begleiter: Die Angst, dass eine Lawine niedergehen könnte. Wer mit dem Skibergsteigen beginnen möchte, der sollte unbedingt einen Kurs belegen und mit den Kindern den Ortovox Tourenlehrpfad Achensee in Tirol besuchen. Im sicheren Gelände und bei einer moderaten Steigung lernen die Anfänger auf Schautafeln, worauf des bei Skitouren ankommt.

„Schau mal Franziska, so lässt sich schätzen, wie steil der Hang ist,“ erklärt ein Vater seiner Tochter am Tourenlehrpfad Achensee. Beide stehen vor der blau-orangen Schautafel, die ihnen erklärt wie sie die Hangneigung ermitteln können. Warum das wichtig ist, darüber gibt diese Station auch Auskunft. Außerdem regt die Schautafel auch zum Mitmachen an. Beide versuchen nun mit zwei Skistöcken die Neigung vom Hang zu messen.

Skitouren mit Kindern: An der Bergstation geht´s los

Bevor sich die Anfänger aufmachen um die Tourenlehrpfad auszuprobieren, gondeln sie mit der Rofanseilbahn hinauf. Bei der Bergstation ist der Start für den Tourenlehrpfad. Er ist ungefähr zwei Kilometer lang und hat etwa 200 Höhenmeter. Worum hier geht, erklärt Thomas Nothdurfter. Er entwickelte diesen Lehrpfad  „Genussvolles Bergerlebnis ist nur möglich, wenn man weiß, dass in diesem sensiblen Naturraum andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Mit bzw. auf dem Tourenlehrpfad wird Wissen vermittelt, das Sicherheit gibt – für alle, die im Winter im Gebirge unterwegs sind“.  Unterwegs stehen gut verteilt und sichtbar die sieben Schautafeln.

Skitouren mit Kindern sind ein Fall für sich. Wer mehr über das Skibergsteigen lernen will, der steigt am Lehrpfad Achensee mit seinen sieben Schautafeln auf.
foto ©AchenseeTourismus

Dort bekommt Ihr zu sehen, was auch für Skitouren mit Kindern wichtig ist: Ein Grundverständnis für die Gesetze der Natur. Dazu gehört auch, wie der Schnee beschaffen ist. Wie sich die unterschiedlichen Geländeformen auf die potenzielle Bildung von Lawinen auswirken und welche Typen von Lawinen es gibt. Keine Sorge, der Lehrpfad verläuft im sicheren Gelände und Ihr könnt unterwegs die Schönheit der winterlichen Bergwelt von Tirol mit den Kindern auf Tourenski genießen. Ein solcher Ldehrpfad kann aber keinesfalls einen Kurs zum Thema Skibergsteigen ersetzen. Das ist auch nicht der Anspruch der Initiatoren. Deshalb bietet die Urlaubsregion Achensee entsprechende Camps für alle Interessierten an. Seit fünf Jahren baut der Tourismusverband Achensee sein Angebot und seine Kompetenzen im Bereich Skitouren laufend aus. Neben einer eigenen Skitourenkarte und LVS-Checkpoints finden besonders die Achensee Skitourencamps großen Anklang bei Wintersportlern. In diesen zweitägigen Intensivworkshops vermitteln staatlich geprüfte Berg- & Skiführer aus der Region wertvolle Grundlagen und vertiefende Inhalte zum Thema Lawinensicherheit. 2018 finden die Camps mit jeweils 50 Teilnehmern am 20./21 Jänner, 3./4. Februar und 10./11. Februar statt, einige wenige Restplätze sind noch frei. Achensee Tourismus Geschäftsführer Martin Tschoner: „Bei den Camps wie auch mit dem neuen Tourenlehrpfad setzen wir auf die Bewusstseinsbildung für sicheres Fortbewegen im freien Skiraum, sowie den behutsamen Umgang mit der Ressource Natur. Qualität statt Quantität lautet die Devise. Wir haben die Intention, mit unserem Angebot zu lenken, leiten und zu lehren.“ Kooperationspartner ist die bayerische Firma Ortovox. Seit 1980 stellt das Unternehmen Ausrüstung und Kleidung für Tourengeher her und weist immer wieder auf die alpinen Gefahren hin. Ein LVS Gerät alleine ist keine Lebensversicherung und es braucht alpines Wissen um sich keiner Gefahr auszusetzen. Das gilt besonders bei Skitouren mit Kindern. Das Verständnis für Schutz und Sicherheit geht weit über die Produkte, die in Gefahrensituationen am Berg oder vor den Elementen schützen sollen hinaus – die Natur steht ebenso im Fokus wie selbstverständlich die Menschen, die in den Bergen aktiv sind. Wissen ist für das innovative Unternehmen ein entscheidender Faktor zur Risikoreduktion, und so vermitteln sie beispielsweise bereits seit fast 10 Jahren in Sicherheitskursen dieses Thema. „Für uns passt die Kooperation rund um den neuen Pfad genau in unsere Philosophie – wir freuen uns, einen weiteren Schritt zur Risikoreduktion unterstützen zu können, so Hendrik Reschke (Ortovox – Head of Communication). Wer im Winter in der Urlaubsregion am Achensee unterwegs ist, der sollte sich mit den Kindern die Tourenski anschnallen und an diesem Lehrpfad aufsteigen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email