Land-Art im Herbst: Bilder aus Laub spontan gestalten

Land-Art im Herbst, das ist vor allem viel Farbe. Die Blätter haben unglaublich kräftige Töne und damit lassen sich große Gemälde malen. Dazu braucht Ihr und die Outoorkids keine Pinsel, Farbe oder Leinwand. Mit den Füßen oder einen Laubrechen zeichnet Ihr die Motive ins Laub. Wir erklären Euch wie das Ganze abläuft.

Laubbläser. Gibt es etwas Verhassteres auf der Welt, als diese tragbaren Krawallteile? Ein Hausmeister, Straßenarbeiter oder Gärtner sieht das Ganze anders. Wo sie früher lange mit den Besen gekehrt haben, pusten sie einmal mit diesem tragbaren PS-Monster drüber und das Laub ist vollständig auf einem Haufen. Doch wie überall im Leben gibt es zwei Arten von Menschen: Die einen haben einen Laubbläser und gehen damit ihrer Arbeit nach, die anderen wollen ihre Ruhe haben und kommen sich wegen diesen motorisierten Werkzeugen vor, als ob sie sich neben einer Formel Eins Rennstrecke befinden. Immer wieder heulen die Motoren der Laubbläser auf um kurz darauf zu verstummen, um Sekunden später wieder los zu knattern. Für die heutige Land-Art Idee lieferte mir ein offensichtlich verliebter Hausmeister die Vorlage. Mit dem Laubbläser schrieb er die Anfgangsbuchstaben von sich und seiner Angebeteten ins das Laub auf dem Rasen einer Wohnanlage und fasste das Ganze mit einem großen Herz ein. Kaum ein Passant der dieses Liebeserklärung nicht sah und dabei schmunzelte. Mir ging es genauso. Ein Sturm machte dem Ganzen ein Ende. Doch das ist auch der Reiz am Land-Art: Die Kunstwerke sind endlich.

Land-Art im Herbst: Zeichnet Bilder ins bunte Laub.
foto (c) kinderoutdoor.de

Land-Art im Herbst: Monumentalbilder ins Laub malen

Wenn Ihr mit den Kindern durch den Stadtpark oder den herbstlichen Wald wandert, kommt Ihr immer wieder an großen Flächen vorbei, die komplett mit Laub bedeckt sind. Gratulation. Hier habt Ihr bereits Eure „Leinwand“ samt Farben. Überlegt Euch zuerst mit den Kindern was Ihr in die bunten Blätter auf dem Boden zeichnen wollt. Das Motiv sollte möglichst großflächig und mit wenigen Details sein. In unserem Fall ist es eine Sonne, die den Spaziergängern später aus dem Laub entgegenlacht. Wenn Ihr einen Laubrechen dabei habt, der gehört wohl zur Grundausstattung für eine Wanderung im Herbst, dann kommt Ihr flott voran. Es geht aber auch ohne und mit Füßen sowie Händen legt Ihr die Linien für unser Land-Art-Bild frei. Zuerst befreit Ihr eine große runde Fläche vom Laub. Mit den Füßen und Händen schippt Ihr die Blätter zur Seite.Wichtig ist bei diesem Projekt: Geht immer wieder ein paar Schritte nach hinten und seht Euch das Kunstwerk von einer gewissen Entfernung an. So erkennt Ihr, ob die Strahlen gleich lang sind oder die Sonne statt rund eher die Form von einem Ei hat. Entsprechend könnt Ihr derartige Patzer problemlos korrigieren. Entweder Ihr und die Outdoorkids schippt Laub dazu oder nehmt es weg.

Hier habt Ihr unsere Leinwand und die Farbe für das Landart Projekt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr eine große freie Fläche habt die kreisförmig ist, dann führt davon die Strahlen weg. Die Linien lassen sich wunderbar in die Blätter zeichnen, wenn Ihr hintereinander geht und so das Laub zur Seite schiebt. Wie dicht der Strahlenkranz der Sonne ist, das ist Euch überlassen. Wieder ein paar Schritte zurücktreten und seht Euch das Kunstwerk von der Ferne an.

Für unsere Sonne legt Ihr zuerst eine runde Fläche im Laub frei.
foto (c) kinderoutdoor.de

Die Kinder wollen aber eine Sonne mit einem Gesicht haben. Kein Problem. Nehmt zuerst ein paar Hände voll Laub und legt damit zwei Häufchen in die freie Fläche. Achtet darauf, dass die kleinen Haufen aus bunten Blättern etwa gleich groß sind und einen Abstand zueinander haben. Das sind die Augen unserer Sonne.

Aus den kleinen Laubhaufen formen wir die Augen, Nase und Mund der Sonne.
foto (c) kinderoutdoor.de

Darunter legt Ihr, ebenfalls mit Abstand, einen weiteren kleinen Haufen auf Laub. Wie Ihr nun sehen könnt, ist das die Nase von der Sonne. Zum Schluss streut Ihr unter die „Nase“ der Sonne eine halbkreisförmige Linie. Daraus entsteht der lachende Mund. Damit sieht unsere Sonne gleich viel freundlicher aus. Die Kinder sind auf jeden Fall so stolz über Ihr Land-Art Projekt, dass sie gleich ein Foto haben wollen. Was sich auch anbietet und unglaublich simpel ist, ist eine Schnecke ins Laub zu zeichnen.

Land-Art Herbst mit KIndern: Fertig ist die Sonne im bunten Laub.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email