Kinder schnitzen einen Kerzenwichtel

Kinder schnitzen einen Kerzenwichtel im Advent. Dieser lustige Kerl ist ein richtiger Hingucher, wenn die Kerze in seiner Mütze brennt. Ein wunderbares Geschenk und Unikat. Alles was Ihr an Material dazu benötigt habt Ihr zuhause und findet es in der Natur.

„Da geht mir ein Licht auf!“ grinst ein Kind, als es zum ersten Mal die Kerze vom Wichtel entzündet. Mit dem Taschenmesser hat das Outdoorkid diesen ungewöhnlichen Kerzenständer selbst geschnitzt. Eine ideal Beschäftigung für einen verregneten oder grauen Nachmittag. Bevor wir loslegen geht es raus in die Natur. Nehmt eine Säge mit, denn Ihr „leiht“ Euch das Astholz „heimlich“. Je nach Dicke der Kerze fällt der Durchmesser von dem Astholz aus, dass wir für diese Schnitzarbeit verwenden. Gerade Äste der Haselnuss bieten sich besonders an. Bei dem Kerzenwichtel überlegt Ihr Euch, ob er eine Bommel- oder eine spitze Zipfelmütze haben soll. Letztere ist leichter zu schnitzen. An Material benötigt Ihr ein Taschenmesser, Schleifpapier, Pinsel, Wasserfarben und eine Kerze.

Kinder schnitzen im Advent einen besonderen Kerzenständer

Die Kinder schnitzen einen Kerzenwichtel aus diesem Material.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr das Material beisammen habt, dann könnt Ihr loslegen. Mit der großen Klinge entfernt Ihr vom Holz die Rinde. Immer vom Körper das Messer wegführen und Ihr braucht garantiert keine Heftpflaster.

Zuerst schnitzen die Kinder die Rinde vom Holz ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wichtig ist der nächste Schnitt. Mit der Ahle oder einem Bohrer bohrt Ihr das Loch mittig in ein Ende vom Holz. Es wichtig, dass das Loch möglichst mittig ist, wenn Ihr später das Holz anspitzt oder einen Bommel schnitzt. Sonst kann es sein, dass das Holz bricht. Der Durchmesser sollte so dick sein, dass die Kerze hineinpasst.

Bohrt ein Loch für die Kerze in ein Ende vom Holz.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schnitzt dem Kerzenwichtel ein lustiges Gesicht

Mit der kleinen Klinge, im Normalfall ist diese entsprechend spitz, stecht Ihr eine runde Nase in das Holz. Wir schnitzen zuerst diese vor und anschließend die Mütze vom Wichtel.

Mit dem Taschenmesser „stecht“ Ihr die Form von der Nase des Wichtels vor.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der kleinen und großen Klinge entfernt Ihr nun das Holz rund um die bereits vorgestochene Nase. Nehmt Schicht für Schicht vom Holz weg, bis die Nase herausgearbeitet ist.

Legt nun mit der kleinen und großen Klinge vom Taschenmesser die Nase des Wichtels frei.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes schnitzen wir die Mütze. Einfacher ist es, wenn Ihr eine Zipfelmütze schnitzt. Sie läuft spitz am Ende zu. Raffiniert ist natürlich eine Bommelmütze. Zuerst rundet Ihr mit der kleinen Klinge das Ende mit dem Loch ab. Dreht dazu immer das Holz in der Hand und setzt einen Schnitt an der Kante. Eine kurze Drehung mit dem Holz und wieder ein Schnitt an der Kante. Unterhalb davon setzt Ihr Kerbschnitte. Auch hier ist es wichtig immer wieder das Holz in der Hand zu drehen. Dadurch entsteht eine Halbkugel, der klassische Bommel eben. Die Kerbe sollte tief genug sein, damit der Bommel gut sichtbar hervortritt.

Schnitzt mit dem Taschenmesser dem Kerzenwichtel einen Bommel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Ahle, das ist der Stechdorn des Taschenmessers, und der kleinen Klinge arbeitet Ihr nun das Gesicht von unserem Wichtel aus. Dazu gehört auch ein Bart. Wer möchte kann auch mit der Ahle und der kleinen Klinge dem Wichtel Augen schnitzen. Außerdem könnt Ihr die Nase von unserem Werkstück ausarbeiten. Auch ein lachender Mund verleiht unserem Kerzenwichtel eine besondere Note.

Mit dem Taschenmesser arbeiten wir das Gesicht von unserem Kerzenwichtel aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit einem runden Kerbschnitt unterhalb des Kopfes könnt Ihr diesen noch besonders hervorheben.

Mit einem Kerbschnitt bekommt unter Wichtel seinen Hals.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Schleifpapier könnt Ihr die eine oder andere Kerbe ausbessern. Mit den Wasserfarben malt Ihr den Wichtel an.

Malt zum Schluss den Wichtel an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt noch die Kerze in die Mütze gesteckt und unser Wichtel ist fertig.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email