Wandern mit Kindern zu Wasserfällen im Herbst: Hier rauscht was!

Wandern mit Kindern zu Wasserfällen ist im Herbst besonders beeindruckend. Die Wälder sind bunt gefärbt und dazwischen rauschen die Wassermassen über die Felsen. Da haben die Outdoorkids noch lange was zu erzählen. Heute stellen wir Euch Wandertouren für die Familie zum Faltenbachtobel, die Finsterbach Wasserfälle und zum Bad Uracher Wasserfall.

„Gut festhalten!“ mahnt eine Mutter. Der oberhalb vom Faltenbachtobel ist mit einem Stahlseil gesichert. Links ist die moosige Felswand, rechts fließt das Wasser rauschend ins Tal. Vorsichtig lässt das Kind ein Blatt vom Bergahorn ins den Wildbach fallen. Schon erfasst es der Faltenbach und trägt es geschwind mit sich fort. Der kleine Wanderer ist begeistert und hat noch mehr Respekt vor der Kraft des Wassers. Wer in Oberstdorf vom Nebelhorn absteigt, kann diese Variante über den Faltenbachtobel wählen. Eine andere Möglichkeit im Herbst mit der Familie dieses Naturschauspiel zu erleben geht so: Mit der Nebelhornbahn bis zur Vorderen Seealpe hochgondeln und von dort über den Tobel zurück gehen nach Oberstdorf. Bei der Alpe, so heißen im Allgäu die Almen, geht Ihr links auf der Schanzenstraße vorbei. Eine Brücke bringt Euch über den Faltenbach. Hier ist auch schon der Weg durch diese wilde Schlucht ausgeschildert. Durch den bunten Herbstwald geht es auf schmalen Pfaden, Stegen über dem Faltenbach und Treppen immer bergab. Ihr folgt dem Faltenbach, der sich unterwegs in kleineren oder größeren Wasserfällen seinen Weg Richtung Oberstdorf bahnt. Wichtg ist, dass Ihr und die Kinder trittsicher sowie mit hochwertigen Wanderstiefeln ausgerüstet seid.

Wanderung mit Kindern zu den Finsterbachfällen: Ein Weg, drei Wasserfälle

Am Ossiacher See in Kärnten erwarten Euch im Herbst die Finsterbachfälle. Die Wanderung ist kurz und trotzdem spektakulär. Je höher Ihr steigt, umso wilder ist das Tal. Folgt zuerst in Sattendorf der Dorfstraße. Von Ihr geht der Wasserfallsteig ab. Folgt dieser Straße bis Ihr den Waldrand erreicht habt. Hier ist weitere Wanderweg optimal ausgeschildert. In Serpentinen geht es hinauf. Wenn es zuvor geregnet hat, dann sind hier alle die mit Turnschuhen unterwegs sind schnell überfordert. Der Untergrund kann richtig fies rutschig sein. Bald ist der erste Wasserfall erreicht. Sein Becken ist mit Beton eher unglücklich eingefasst. Die Kinder können ganz nah heran und die Wassermassen aus nächster Nähe sehen. Weiter geht es bergauf durch den Wald zum zweiten Wasserfall. Unterwegs lohnt es sich, wenn Ihr immer wieder stehen bleibt und durch die bunten Bergwälder auf den Ossiacher See blickt. Sein grünes Wasser bildet farblich einen beeindruckenden Kontrast zu den Laubbäumen mit ihren feurigen Farben. Immer enger rücken die Felswände zusammen. Auf Stegen geht es immer wieder über den Finsterbach. Mehrmals wechselt Ihr vor dem letzten Wasserfall das Ufer, doch besonders dieser Letzt lohnt sich besonders. In weiten Kaskaden fällt das Wasser über die Felskante herab. Auf dem gleichen Weg wie Ihr aufgestiegen seid, kommt Ihr wieder zurück nach Sattendorf am Ossiacher See.

Schönster Wanderweg Deutschlands: Der Wasserfallsteig von Bad Urach

Wandern mit Kindern zum Bad Uracher Wasserfall. Da haben wir eine deutlich kürzere Version für Euch um dorthin zu kommen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wunderschön, aber für manche Kinder viel zu lange ist der Wasserfallsteig bei Bad Urach. Doch es gibt eine Variante, die lässt sich sogar mit einem Kinderwagen meistern (dicke Reifen, Geländegängikgeit und genügend Kraft vorausgesetzt). Ein weiterer Pluspunkt: Diese Version ist deutlich kürzer als der ausgezeichnete Wasserfallsteig. Ihr stellt das Auto am Parkplatz Schulmeisterbuche ab. Vorbei am Schlossberg mit der Ruine Hohenurach (die könnt Ihr beim Rückweg ansehen). Auf der Unteren Schlosssteige geht es steil bergauf. Bald kommt Ihr an eine Kreuzung. Hier steht die Kreuz Hütte. Ein offener Unterstand für regnerische Tage. Für alle die gerne in der Natur grillen, gibt es hier eine gemauerte Feuerstelle. folgt weiter dem breiten Forstweg durch den dichten Buchenwald. In einem rotbrauen Ton haben sich die Blätter gefärbt und überall am Boden raschelt es deswegen. Endlich sied Ihr angekommen: Die Wasserfall Hochwiese liegt vor Euch. Sogar Prominenten wie den schwäbischen Autoren Eduard Mörike verschlug es hierher. Dort setzte er dem Bad Uracher Wasserfall ein kleines literarisches Denkmal:

Ein Wasserfall, mein Freund
Uns beiden wohlbekannt.
Wie manchmal standen wir davor,
An ihm berauschend Aug und Ohr
Da wir noch andre Burschen waren……

Die Kinder gehen zur Kante wo der Wasserfall 37 Meter tief nach unten rauscht. An Spitzentagen können es über 400 Liter Wasser sein, die pro Sekunde hier ins Tal hinabfallen. Auf dem gleichen Weg kommt Ihr wieder zurück zum Parkplatz an der Schulmeisterbuche.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email