Raupe aus Kastanien basteln: Herbstliches Krabbeltier

Raupe aus Kastanien basteln. Dabei entwickeln manche Outdoorkids einen unglaublichen Ehrgeiz. Ich kenne ein Kind, dessen Kastanienraupe ist tatsächlich über zwei Meter lang gewesen. Das gebasteltet Tier windet sich durch den Garten und ist wirklich ein Hingucker! Ganz so wild müsst Ihr es nicht treiben, aber die Kinder kommen auf den Geschmack und dann basteln sie eine Riesenraupe! Wir haben für Euch die Bastelanleitung für eine Kastanienraupe.

Die Sammelleidenschaft steckt in den Kindern und uns allen. Der frühere US Präsident Franklin D. Roosevelt sammelte Briefmarken. Sein aktueller Nachfolger sammelt eher Peinlichkeiten. Legendär ist die Sammlung von Schnupftabakdosen, die der preußische König Friedrich der Große hatte. Oder der weltbekannte Schrifsteller Lothar-Günther Buchheim trug eine bedeutende Sammlung an expressionistischer Kunst zusammen, hatte aber auch hunderte von Briefbeschwerern aus Glas. Irgendwie steckt das Sammeln in uns Menschen. Hinzu kommt die damit verbundene Jagd nach den Sammelobjekten. Kein Wunder, wenn die Kinder im Herbst eine Sammelleidenschaft entwickeln. Sie nehmen alles mit, was die Bäume so von sich werfen: Bunte Blätter, Eicheln, Bucheckern, Hausmeister und Kastanien. Die Outdoorkids überlegen nicht lange und stecken sich die Kastanien einfach ein. Darauf folgt die obligatorische Frage der Eltern: „Was willst Du denn damit?“ Jetzt kommt die Antwort der Kinder „Was basteln! Wieso?“ Spätestens wenn Ihr es in der Waschmaschine scheppern hört, diese öffnet während sie arbeitet oder im schlimmsten Fall gar einen Mechaniker für viel Geld kommen lasst und es kullert Euch eine Kastanie entgegen: Dann ist Schluss mit lustig! Es folgt eine Eiszeit mitten im Herbst. Bevor die Kastanien sich über die ganze Wohnung verteilen, bastelt doch mit den Kinder eine lustige Raupe daraus. Der Vorteil für Euch: Bei dieser Bastelei braucht Ihr einige Kastanien und die können schon nicht mehr am Boden rumkullern.

Raupe aus Kastanien basteln: In weniger als zehn Minuten ist das Tier fertig

Vor dem Basteln geht es raus und sammelt Kastanien. Außerdem braucht Ihr ein Taschenmesser, Schaschlikspieße, Konfettis und ein wenig Kleber. Schon kann es losgehen.

Mit Kastanien basteln: Hier seht Ihr das Grundmaterial für eine lustige Kastanienraupe.
foto (c) kinderoutdoorde

Bei dieser Bastelei bekommt Ihr auch einen Eindruck davon, wie vielseitig ein Taschenmesser sein kann. Es hat mehr zu bieten als „nur“ eine scharfe Klinge. Zur Ausstattung von einem hochwertigen Taschenmesser gehört auch die Ahle. Das ist ein Stechdorn auf der Rückseite vom Messer. So ein scharfes Werkzeug braucht Ihr für den nächsten Arbeitsschritt. Wichtig ist:Bitte durchbohrt nicht die Kastanie, sondern bohrt nur zwei Löcher in die Hülle. Steckt nun den Schaschlikspieß hindurch.

Die erste Kastanie ist dort, wo sie hingehört.
foto (c) kinderoutdoor.de

Schon kommt die nächste Kastanie auf den Spieß. Weil deren Schale hart ist, gilt auch hier: Erst anbohren, dann aufspießen.

Weiter geht es mit unserer Raupe: Hier kommt die zweite Kastanie.
foto (c) kinderoutdoor.de

Das Ganze wiederholt Ihr solange, bist der ganze Schaschlikspieß komplett voll ist mit Kastanien. Dem Ziel einer schicken Raupe seid Ihr schon ganz nahe.

Der Körper der Raupe ist soweit fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn Ihr wollt, dann könnt Ihr auf die Beine der Kastanienraupe verzichten und gleich damit beginnen den Kopf zu gestalten. Alle anderen nehmen die Ahle und bohren an die Unterseite jeder Kastanie zwei Löcher in die Schale, die neben einander liegen, hinein.

Bohrt die Kastanien für die Füße der Raupe an.
foto (c) kinderoutdoor.de

 

In jedes Loch steckt Ihr ein Stück von einem Schaschlikspieß. Bereitet diese zuerst vor und achtet darauf, dass die Holzteile gleichlang sind.

Nehmt ein paar Konfettis und den Kleber und beklebt damit eine Kastanie. So bekommt die Raupe ihr Gesicht.

Nun ist der Kopf unserer Raupe auch schon fertig.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt den Kopf auf die Raupe und fertig ist sie. Viel Freude beim gemeinsamen Basteln.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email