Familienurlaub im Hunsrück: Im Herbst den Feldermäusen im zukünftigen Urwald auf der Spur

Familienurlaub im Hunsrück hat seine besonderen Reize. Ihr wandert mit den Kindern durch den Märchenwald oder lasst Euch von den Rangern die Schönheit der Natur zeigen. Mit diesen Experten geht es in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Ein besonderes Erlebnis ist die Safari zu den Feldermäusen. Wir stellen Euch die Veranstaltungen für Outdoor Familien im herbstlichen Hunsrück vor.

Beim Familienurlaub im Hunsrück lassen sich auch diese gestreiften Bewohner beim Futtern zusehen.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Langeweile, dieses Wort streicht Ihr am besten, wenn Ihr im Herbst den Urlaub mit der Familien im Hunsrück verbringt. Dort braucht es keine Indoorspielplätze und multimedia Shows. Hier erleben die Outdoorkids echte Abenteuer in der wilden Natur. Die naturnahen Angebote für Familien im Hunsrück sind zahlreich und voll mit neuen Entdeckungen. Da geht es auf abendliche Fledermaus-Safaris, auf Tierspurensuche durch den sagenhaften Märchenwald oder auf Tour mit dem Ranger. Gleich drei natürliche Schutzgebiete gibt es in der rheinland-pfälzischen Mittelgebirgsregion – die Naturparke Saar-Hunsrück und Soonwald-Nahe sowie den jüngsten Nationalpark Deutschlands, den Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Familienurlaub im Hunsrück: Rangerführungen durch den Urwald von morgen

Richtige Abenteuer kosten meistens nichts. Zumindest kein Geld, sondern nur die Überwindung mitzumachen. Für Outdoor-Familien gibt es kostenlose Touren durch den Nationalpark. Dort erkundet Ihr den Urwald von morgen. Mit dabei sind speziell ausgebildete Ranger. Diese Parkhüter zeigen Euch die wahren Schätze von dem zukünftigen Dschungel mitten in Deutschland. Diese begleiteten Führungen finden in der Saison bis Ende Oktober, dienstags bis freitags sowie sonntags immer an unterschiedlichen Treffpunkten statt. So wird zum Beispiel jeden Dienstag vom Wanderparkplatz Thranenweier ausgehend die „Inseltour“ angeboten. Sie führt über ebene Wege und ist für Rollstuhlfahrer ebenso wie Familien mit Kinderwagen gut geeignet. Wenn der Handporsche dicke Reifen hat, ist das kein Problem mit dabei zu sein. Der Rangertreff an der Wildenburg lädt sonntags zur familienfreundlichen und kinderwagentauglichen „Junior-Wild-Katzen-Tour“ ein. Für Familien mit kleinen Kindern ist das ein Vorteil, denn sie können alle gemeinsam unterwegs sein. An den Samstagen werden die Rangertouren durch die Angebote der zertifizierten Nationalparkführer ergänzt.

Rangertreff am Hunsrückhaus beim Familienurlaub im herbstlichen Hunsrück.
Seit diesem Jahr gibt es täglich außer montags den „Rangertreff am Hunsrückhaus“. Hier lohnt sich ein Besuch. Schon alleine der Veranstaltungsort ist es wert, dorthin hin zu gehen. Das Hunsrückhaus befindet sich unterhalb des Erbeskopfs. Das ist der Mount Everest von Rheinland-Pfalz. Höher geht es in diesem Bundesland nicht. Im Hunsrückhaus vermittelt Euch ein Ranger vormittags in einem bebilderten Vortrag Interessantes zu den Themen des Nationalparks, wie Buchenwälder, Moore oder Wildtiere. Hier erfahrt Ihr eine Menge über dieses besondere Stück Natur und bekommt Tiere zu sehen, sie sonst scheu im Dickicht oder bei Nacht unterwegs sind. Um 14 Uhr erkunden Familien und Einzelbesucher dann bei einem Spaziergang mit dem Ranger die Umgebung am höchsten Berg von Rheinland-Pfalz. Freitags wird anstelle des Spaziergangs die Rangertour „Gipfeltour“ angeboten. Alle Rangerangebote – auch der Rangertreff – sind kostenfrei (Das schont die Familienkasse) und können von Familien und Einzelpersonen ohne Voranmeldung besucht werden.

Veranstaltungsprogramm Herbst/Winter für Outdoor Familien

In der Hunsrück Region locken Euch im Herbst und Winter attraktive Veranstaltungen ins Freie. Etliche Angebote sind auf Familien und Kinder abgestimmt. Alles was Ihr braucht ist Zeit und die entsprechende Ausrüstung für die Touren im Hunsrück. Auch die Naturparke Saar-Hunsrück und Soonwald-Nahe sowie das Hunsrückhaus halten zahlreiche Angebote bereit, bei denen Familien die Besonderheiten der Natur entdecken können. Da reihen sich im Herbst die Pilzwanderungen an geheimnisvolle Abenteuer-Wanderungen, gefolgt von der winterlichen Tierspurensuche in den Wäldern. Eine Broschüre fasst das Veranstaltungsprogramm „Herbst/Winter 2017“ des Naturparks Saar-Hunsrück, der Natur- und Umweltbildungsstätte Hunsrückhaus am Erbeskopf und des Nationalparks Hunsrück-Hochwald zusammen. Darin finden sich zahlreiche Natur-Workshops, Seminare, Wanderungen und geführte Entdeckungstouren.

Informationen gibt es unter www.naturpark.orgexterner Link, www.soonwald-nahe.deexterner Link, www.hunsrueckhaus.deexterner Link und www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.deexterner Link sowie bei der Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. +49 (0)6543/50770-0, Fax: +49 (0)6543/50770-9, info(at)hunsruecktouristik.de, www.hunsruecktouristik.deexterner Link, www.facebook.com/HunsrueckTouristikexterner Link, www.twitter.com/Hunsrueck_Touriexterner Link.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email