Ausrüstung Klettersteig mit Kindern: Unsere Packliste für eine Via Ferrata

Die Ausrüstung für den Klettersteig mit Kindern lässt oft zu wünschen übrig. Da sind Outdoorkids mit einem Fahrradhelm auf dem Kopf in der Felswand unterwegs. Die Klettergurte sind viel zu groß und schon Opa ist mit dieser Ausrüstung im Klettersteig unterwegs gewesen. Wer am Equipment für sich und die Kinder spart, muss mit schweren Folgen leben können. Als Anhaltspunkt haben wir für Euch eine Packliste für den Klettersteig mit Kindern zusammengestellt. 

 

Stau am Klettersteig. Es heißt warten. Zuviele Bergfreunde, zum Teil auch mit Kindern, sind am fixen Stahlseil unterwegs. Niemand achtet mehr auf einen minimalen Abstand zum Vorder- oder Hintermann. Es ist ein Wunder, wenn in einer solchen Situation kein Unfall am Klettersteig passiert. Es lohnt sich auch die Ausrüstung der Kraxler genauer zu betrachten. Es beginnt schon bei den Schuhen. Da wagen sich tatsächlich ganz Mutige mit Turnschuhen an die Felswand. Manche Gurte sind Marke Eigenbau oder sind ein paar Jahre zuviel im Einsatz. Statt eines Klettersteigsets sind Reepschnüre mit dem Brustgurt verknüpft. An beiden Enden sind HMS Karabiner festgeknotet. Warum vernähen eigentlich die Hersteller von Klettersteigsets die Karabiner? Bei den selbstgebauten Sets fehlen meistens die Bandfalldämfper. Wer in der Via abstürzt, bekommt eine ordentliche Sturzenergie ab. Das ist alles andere als gesund. Deshalb: Steigt mit den Kindern nur in eine Via Ferrata ein, wenn Ihr optimal ausgerüstet seid und Erfahrung für den Klettersteig habt. Ihr müsst auch fähig sein, die Kinder und Euch zu sichern.

Klettersteig mit Kindern: Wir haben eine Ausrüstungslist für Euch zusammengestellt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Packliste Ausrüstung Klettersteig mit Kindern: Das solltet Ihr dabei haben

  • Trekkingstöcke (Wenn der Zustieg zur Via Ferrata länger ist. Bei den meisten Klettersteigen für Familien sind diese in wenigen Minuten von der Bergbahn aus zu erreichen)
  • Rucksack. Hier ist es sinnvoll ein eher schmaleres Modell mit einem Volumen von 30 bis 40 Litern zu nehmen.
  • Regenüberzug für den Rucksack
  • Bergschuhe. Es gibt sogar Modelle, die haben an den Sohlen spezielle Zonen für den Klettersteig. Kletterschuhe machen bei sportlichen Klettersteigen Sinn. Diese sind aber meistens für die Kinder weniger geeignet.
  • Klettersteigset. Achtet bei der Ausrüstung darauf, dass sie der UIAA Norm entsprechen. Seit 1932 gibt es die international federation for climbing and mountaineering und diese reagiert deutlich flotter, als die Europäische Union. Das Klettersteigset sollte sich einfach in den Klettergurt befestigen lassen. Ebenso muss ein Bandfalldämpfer und spezielle Karabiner für den Klettersteig dabei sein.
  • Kletterhelm. Die neuesten Modelle sind unglaublich leicht. Im Gegensatz zu einem Fahrradhelm ist dieser Kopfschutz speziell für den alpinen Einsatz ausgelegt. Bei einem Klettersteig, besonders wenn hier viele Kletterer unterwegs sind, kann es passieren, dass von oben Steine, Handys oder andere Ausrüstung herabfällt.
  • Klettersteig Handschuhe. Diese sind kein Luxus, sondern schonen unglaublich die Hände.
  • Klettergurt. Die Kombigurte sind bei den Kraxlern beliebt. Ein großer Vorteil von diesem Gurt ist, dass der Brust- und Hüftgurt fix miteinander verbunden sind. Dadurch ist es deutlich einfacher, den Gurt anzulegen. Hingegen kann das Einstellen, je nach Modell, anstrengend sein. Auch sind die meisten Komplettgurte eher unbequem.
  • Gefüllte Trinkflasche. Eine Via Ferrata, besonders mit Kindern, kann schweißtreibend sein. Deshalb ist es wichtig, dass ich den Verlust an Flüssigkeit auszugleichen.
  • Verpflegung
  • Erste Hilfe Set
  • 20 Meter Halbseil. An steileren Abschnitten ist es wichtig, die Kinder mit dem Seil zusätzlich zu sichern.  Außerdem benötigt Ihr ein Sicherungsgerät oder einen HMS Karabiner. Was noch wichtiger ist, dass Ihr wisst wie die Kinder zu sichern sind.
  • Wechselwäsche
  • Rettungsdecke
  • Regenjacke
  • Mobiltelefon
  • Seilrolle. Wenn es am Klettersteig, wie in Ramsau, eine Flying Fox gibt, dann ist es sinnvolle, wenn Ihr eine Seilrolle dabei habt.

In Alpinschulen oder beim DAV lernt Ihr Euch richtig am Klettersteig zu verhalten. Dort erklären Euch die Profis, wie Ihr Euch und die Kinder optimal in der Via Ferrata sichert. Hier bekommt Ihr auch Tipps, was bei einem Stau am Klettersteig zu tun ist.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email