Kindergartenrucksack Ayla von Vaude: Einer der alles mitmacht im Langzeittest

Der Kindergartenrucksack Ayla hält länger als ein Satz Winterreifen. Dafür hat der Ayla richtig Profil. Vaude bietet mit diesem Modell den Kleinsten einen Rucksack der einiges mitmacht. Wir haben einen Langzeittest unternommen.

Der Kindergartenrucksack Ayla von Vaude ist langlebieg und aus hochwertigen Materialien gefertigt.
foto (c) kinderoutdoor.de

„Der ist nicht kaputt zu kriegen!“ sagt die Mutter unserer Testerin immer wieder. „Mehrmals habe ich den Rucksack gewaschen, wenn er besonders verschmutzt gewesen ist und er behält Farbe sowie die Form!“ schwärmt sie. Für´s Wandern ist dieses Modell von Vaude weniger gedacht. Dafür lässt sich der Vaude Ayla vielseitig jeden Tag einsetzen. Vor allem für Outdoorkids die im Kindergarten sind, ist dieses Modell eine gute Wahl. Über sechs Liter Volumen verfügt der Ayla. „Manchen Eltern erscheint das zu wenig, aber die Erfahrung zeigt: Das ist mehr als ausreichend“ erklärt mir ein befreundeter Outdoor-Händler. Bei ihm verkauft sich der Kinderrucksack recht gut. Eltern empfehlen den Vaude gegenseitig. Der Stauraum ist groß genug um darin die Brotzeitdose, die Matschhose und eine Regenjacke unterzubringen. In diesem Alter ist dieses Volumen genug und es besteht sonst die Gefahr, dass die Kinder zu viel einpacken. Was an dem Rucksack für den Kindergarten sofort auffällt: Er ist schlicht gehalten und kommt mit nur einer Verschlussschnalle aus. Diese ist so konstruiert, dass auch die Kleinen sie problemlos bedienen können. Auch die Länge der Schultergurte, bei vielen anderen Herstellern kann das schwer sein, lassen sich von den Kindern selbst einstellen. So ein Detail erleichtert Eltern und den Erzieherinnen das Leben.

Vaude Kindergartenrucksack Ayla: Hochwertig verarbeitet

Auf dem Weg zum Kindergarten ist es wichtig, die Kleinen gut zu sehen. Damit ist nicht gemeint, sie durch den Rückspiegel auf der Rückbank zu beobachten. Es soll ja noch Eltern geben, die fahren ihre Knilche nicht mit dem SUV oder Multivan vor, sondern kommen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Für diese Frischluftfanatiker hat Vaude reflektierende Elemente in den Ayla eingearbeitet. Fällt das Licht von einem Scheinwerfer darauf, ist das Kind besser zu sehen. Vor allem wenn es dämmert oder ein nebliger Herbsttag ist, bringt dieses reflektierende Material zusätzliche Sicherheit. Vaude vertraut hier auf 3M™ Scotchlite™ . Unsere Testerin hat festgestellt, dass auch nach mehrmaligen waschen das Material immer noch reflektierte. Gefertigt ist der Ayla aus einem von bluesign zertifizierten Gewebe. Was die ökologische und soziale Verträglichkeite angeht, können Eltern deshalb beruhigt sein. Wie bei James Bond die Ausrüstung, verfügt der Ayla über ein besonderes Detail: Den Flori! Das ist eine prakitsche Hüfttasche mit einem lustigen Froschgesicht. Diese Tasche lässt sich mit wenigen Handgriffen abnehmen und einzeln tragen. Das ist auf jeden Fall ein Mehrwert.Wenn die Farben von diesem umweltfreundlich produzierten Modell nur noch schwer zu erkennen sind, dann ab in die Waschmaschine damit. Wie unsere Testerin berichtete, hält das der Ayla aus und kommt mit seinen ursprünglichen Farben auf die Wäscheleine. Seitlich passen in die beiden Netztaschen kleine Trinkflaschen hinein. Auch auf das Gewicht hat Vaude bei diesem Kindergartenrucksack geachtet. Lediglich 360 Gramm wiegt dieser leer. Zum Vergleich: Eine Packung Würfelzucker bringt 50o Gramm auf die Waage. Was für die Kinder besser ist, ein Rucksack oder ein halbes Kilogramm Zucker, soll jeder für sich beantworten. Komfortabel gepolstert sind die Schultergurte und passen zur Anatomie der kleinen Outdoorer. Kein Schwachpunkt ist der Reißverschluss von der aufgenähten Tasche. Auch mit Handschuhen lässt sich dieser von den Outdoorkids bedienen und läuft richtig leicht. Ebenfalls selbständig lässt sich der Brustgurt von dem Kinderrucksack einstellen. Dieser verhindert, dass die Schultergurte nach außen wandern. Damit es keine Probleme gibt, wem der Vaude Ayla gehört ist an der Innenseite ein Namensschild angebracht. Allerdings dürft Ihr davon ausgehen, es werden mehrere Kinder diesen Rucksack nacheinander nutzen. Wer auch an regnerischen Tagen mit dem Kindergartenrucksack draußen unterwegs ist, kann dafür eine Regenhülle kaufen.

Unsere Bewertung: Sechs von sechs möglichen Kompassen

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email