Kinder basteln mit Kastanien einen Frosch

Die Kinder basteln mit Kastanien einen Frosch. Jetzt beginnt der Herbst und die ersten Kastanien finden sich in Parks auf dem Boden. Mit viel Eifer sammeln die Outdoorkids in den kommenden Wochen diese Baumfrüchte. Die wiederum liegen dann Euch in der Wohnung herum und verteilen sich auf die Zimmer. Da ist es doch besser, wir basteln was aus den Kastanien.

Einen Frosch kennen die Kinder aus verschiedenen Märchen. Wie „Froschkönig“ oder (dieses Märchen ist weniger bekannt) „Löwe und Frosch“. In der mittelalterlichen Kunst, da standen die Frösche und Kröte für eher sündhafte Eigenschaften wie Völlerei. Zum Glück stehen heute diese Amphibien im Ansehen deutlich besser da. Sogar Zäune bauen Umweltschützer für die Kröten um diese vor den Autos zu schützen. Wir basteln heute mit Kastanien einen Frosch. Dazu braucht Ihr ein Taschenmesser, Kleber, zwei Kastanien, zwei kleine Haselnüsse (ersatzweise zwei Konfettis aus dem Locher), grünes Bastelpapier, ein Stück Zweig und einen Stift.

Mit diesem Sammelsurium basteln wir aus Kastanien einen Frosch.
foto (c) kinderoutdoor.de

Basteln mit Kastanien: So bekommt Ihr einen Frosch

Wenn die Kastanien noch in den Schalen sind, dann befreit sie daraus. Aber vorsichtig, die Stacheln an den Schalen können pieksen.

Befreit die Kastanien am Anfang unserer Bastelei aus den Schalen.
foto (c) kinderoutdoor.de

Nehmt das grüne Papier und schneidet mit der Scher als Füße ein Herz aus. Wir haben Papier aus dem Altpapier dazu wieder verwendet. Faltet das Papier und schneidet nur eine Hälfte aus. Klappt das Papier auf und schon habt Ihr ein gleichmäßiges Herz.

Schneidet die Füße für den Frosch aus dem Papier aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Mit dem Kleber schmiert Ihr nun die Füße von unserem Frosch ein.

Zuerst klebt Ihr die Füße von unserem Frosch an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wenn die Kastanie fest an den Füßen klebt, klappt die Ahle (Stechdorn) vom Taschenmesser auf. Bohrt damit links und rechts zwei Löcher in die Kastanie.

Bohrt mit dem Taschenmesser zwei Löcher in die Kastanie.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt nun zwei kurze, grüne Kordeln in die Löcher. Das sind jetzt die „Arme“ von unserem Frosch.

Steckt die Kordeln in die Kastanie.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Schritt schneidet Ihr zwei kleine Hände aus dem grünen Papier aus. Zeichnet zuerst die Hände auf das Papier und Ihr tut Euch leichter beim Ausschneiden. Nehmt das Papier doppelt und Ihr bekommt zwei gleichmäßige Hände.Klebt diese an den Enden der Kordeln fest.

Schneidet Hände für den Frosch aus und klebt diese an die Enden von den Kordeln fest.
foto (c) kinderoutdoor.de

Wieder kommt die Ahle, Stechdorn, vom Taschenmesser zum Einsatz. Bohrt damit ein Loch in die Mitte der Kastanie mit den Armen und Händen. Nehmt die Zweite, kleinere, Kastanie und bohrt dort auch an die flache Unterseite ein dünnes Loch hinein.

Bohrt ein Loch in die zweite Kastanie.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Sucht Euch zwei möglichst kleine Haselnüsse. Ersatzweise könnt Ihr auch zwei Konfettis aus dem Locher verwenden. Aus den Haselnüssen oder den Konfettis basteln wir uns die Augen für den Frosch. Nehmt den Stift und malt zwei Pupillen auf.

Malt auf die kleinen Kastanien zwei Pupillen auf.
foto (c) kinderoutdoor.de

Im nächsten Arbeitsschritt schnitzt Ihr einen kleinen dünnen Holzstift. Den spitzt Ihr mit dem Taschenmesser an beiden Enden an. Steckt diesen kleinen Holzstift in das Loch von der Kastanie mit den Füßen. Nun drückt Ihr den „Kopf“ vom Frosch darauf. Mit unserer Bastelei sind wir fast fertig. Klebt nun die beiden Augen auf. Mit den Konfettis funktioniert dies deutlich einfacher, als mit den Kastanien. Die müsst Ihr entsprechend fixieren. Ein Frosch hat bekanntlich eine lange Zunge um damit Insekten zu fangen. Wer möchte nimmt ein rotes Papier und klebt dieses als Zunge auf.

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email