Schnitzen mit Kindern: Einen Dino als Zahnbürstenhalter

Schnitzen mit Kindern bringt die ungewöhnlichsten Ideen hervor. Dieses Mal wollten die Kinder einen besonderes Tier aus dem Holz schnippeln. Klar bei den Jungs standen die Dinos ganz oben auf der Wunschliste. Doch dieser Saurier sollte auch noch einen gewissen Zweck erfüllen. So kam die heutige Schnitzanleitung zustande. Ihr benötigt dafür lediglich ein Taschenmesser und ein Stück Holz. 

Es gibt Worte, bei denen vergeht Kindern schneller die gute Laune, als Usain Bolt für die 100 Meter braucht: Zimmer aufräumen (nur die fiesesten aller Eltern stellen solche abartigen Forderungen!), Hausaufgaben erledigen (sind wir zuhause oder im Knast?) oder Zähne putzen (Da nehmen sich manche Knilche offensichtlich ein Beispiel an Mao Zedong. Der soll einmal gesagt haben: „Ein Tiger putzt sich auch nie die Zähne, und trotzdem sind sie scharf.“ Wie sein Leibarzt Li Zhisui in seinem Buch beschrieb, hat sich der große Vorsitzende nie die Zähne geputzt, sondern immer mit grünen Tee ausgespült. Das Ergebnis dieser besonderen Zahnhygiene: Grüne, faulige Zahnstummel!). Was die Ordnung im Zimmer angeht, da bin ich noch am Überlegen, was wir da mal basteln können. In Sachen Hausaufgaben lasse ich mir auch noch was einfallen. Doch das Putzen der Zähne lässt sich deutlich verbessern. Dazu braucht Ihr keine Zahnbürste kaufen, die blinkt und Melodien abspielt – hierbei handelt es sich um nicht strahlenden Sondermüll – sondern schnitzt mit den Kindern einen Dino der die Zahnbürste hält. Da greifen die Kinder gerne danach. Zuerst besorgt Ihr Euch mit den Kindern ein Brett. Auf der Baustelle liegt genug davon rum und die Kleinen kommen leichter unter den Bauzäunen durch als Ihr. Heimlich leihen kann auch ganz prickelnd sein. Damit habt Ihr eigentlich schon alles um mit dem Schnitzen los zu legen. Außerdem benötigt Ihr ein Taschenmesser mit Säge und Schleifpapier. Die Streber unter uns („Herr Lehrer! Herr Lehrer! Im Klo brennt noch Licht!“ lackieren das Werstück penibel.

Aus dem Restholz schnitzen die Kinder einen Dino.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen einen Dino mit soooooooo einem Hals!

Zuerst zeichnet Ihr den Dino auf das Holz. Wir haben uns an einem Brontosaurus, was die Form angeht, angelehnt. Dieses Urzeitvieh wog um die 4o Tonnen. Zum Vergleich: Gehen wir davon aus, dass ein VW Golf 1,4 Tonnen wiegt, dann brachte der Brontosaurus so viel auf die Waage, wie 28 dieser Autos aus Wolfsburg. Wenn Ihr den Saurier auf das Holz skizziert, denkt bitte daran, den Hals und den Kopf wegzulassen. Dafür nehmt Ihr ja später die Zahnbürste her.

Am Anfang unserer Schnitzanleitung steht die Skizze auf das Holz.
Foto (c) kinderoutdoor.de

Mit der Säge vom Taschenmesser schneidet Ihr nun die Dino aus. Immer an der Linie entlang sägen. Hier zeigt sich auch, wie gut oder weniger optimal die Säge von Eurem Taschenmesser ist.

Die Kinder werken mit dem Taschenmesser und sägen den Dino aus.
foto (c) kinderoutdoor.de

Klappt die große Klinge vom Taschenmesser und schnitzt nun den Körper vom Dino. Mit der kleinen Klinge könnt Ihr auch Engstellen wunderbar ausarbeiten. Denkt daran, dass der Schwanz von dieser Riesenechse spitz am Ende zulief und rund gewesen ist. Ebenso der massige Körper. Entsprechend schnitzt Ihr das Ganze zu. Rundet die Kanten vom Saurier ab.

Rundet mit dem Taschenmesser die Kanten vom Dino ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt kommt die Ahle, der Stechdorn vom Taschenmesser, zum Einsatz. Bohrt damit ein Loch in das Holz, wo eigentlich der Hals von dem Dinosaurier sein sollte. Bohrt das Loch verjüngend, so dass es nach oben breiter ist. Darin verkeilt sich später die Zahnbürste. Geht vorsichtig bei diesem Arbeitsschritt vor, wenn Ihr mit zuviel Druck arbeitet, kann das Holz reißen.

Mit der Ahle bohren wir ein Loch in den Körper vom Dino, dort wo wir später die Zahnbürste einstecken.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluß bekommt der Dino noch eine Feinbehandlung. Mit Schmirgelpapier schleift Ihr ihn gründlich ab. Dann sieht diese gewaltige Echse gleich weniger ruppig aus.

Am Ende unserer Anleitung zum Schnitzen, schmirgeln wir den Dino mit Schleifpapier ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist der geschnitzte Dino. Steckt nun die Zahnbürste ein und stellt sie auf das Waschbecken. Das ist allemal besser, als sich die Zähne mit grünem Tee auszuspülen.

Wunderbar sieht unser geschnitzter Dino aus. Da greifen die Kinder gerne zur Zahnbürste.
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email