Mehrtätige Radtour mit Kindern an der Donau entlang bis nach Passau

Mit Kindern eine Radtour unternehmen ist perfekt um im Herbst aktiv draußen unterwegs zu sein. Radelt doch mal von Donaueschingen bis nach Passau an der Donau entlang. Der Vorteil vom Donauradweg ist seine gute Infrastruktur und es erwarten Euch hier so gut wie keine Steigungen.

5,2 Millionen Deutsche sind 2016 im Urlaub mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Der ADFC stellt jedes Jahr eine Travelbike-Radreiseanalyse vor. Ein Trend ist klar erkennbar: Immer mehr Bundesbürger begeistern sich für einen Radurlaub. Dort stellen die Experten auch die zehn beliebtesten Fernradwege Deutschlands vor. Hier führt seit 13 Jahren der Elberadweg. Konstant hält sich der Donauradweg auf Platz fünf. Auf dieser mehrtägigen Tour erwarten Euch 606 Kilometer voller Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Natur. Ein weiteres Plus einer Radreise mit Kindern: Ihr seid innerhalb weniger Tage in einem Erholungsmodus. Satteltaschen packen, Etappe auf der Karte ansehen und in die Pedale treten. Der ganze berufliche Stress kommt so unter die Reifen. Experten diskutieren länger, wo genau die Donau entspringt. Aus diesen Streit der Fachleute halten wir uns lieber heraus. Egal wo die Quelle von diesem Fluss ist, am schönsten ist sie doch im Schlossgarten von Donaueschingen. Dort solltet Ihr hingehen, bevor Ihr Euch an den Donauradweg wagt. Bald kommt Ihr im Donaubegland an einem besonderen natürlichen Phänomen vorbei: Hier versickert, oder wie Experten sagen versinkt, der Fluss in den Boden. Dieser hat aber von seiner Struktur her Ähnlichkeiten mit einem Schweizer Käse: Viele Hohlräume und darin sammelt sich das Wasser. Bei Immendingen und Fridingen ist diese Besonderheit zu sehen. Keine Sorge, der Fluss zeigt sich wieder und Ihr radelt mit den Kindern auf dem Donauradweg weiter. Bei Tuttlingen ist der Fluss auch an heißen Sommer- oder Herbsttagen gut zu sehen. Klar ist die Donau hier im Schwäbischen deutlich schmaler als in Wien oder Budapest.

0

Mit Kindern auf Radreisen: Ziel in Passau

Radelt weiter durch das Donautal und bald kommt Ihr in Ulm an. Hier gibt es auch eine Jugendherberger, die nimmt es mit dem „berg“ im Namen etwas zu genau: Die Unterkunft liegt nämlich JWD „Janz weit draußen“ wieder Berliner sagt auf einem Berg. In der ehemaligen Reichsstadt gibt es mit dem Ulmer Münster den höchsten Kirchturm der Welt zu besichtigen. Wer noch genügend Kraft in den Beinen hat, der steigt über viele hundert Treppen hinauf und hat einen tollen Blick auf Ulm. Bald ist die Grenze zu Bayern erreicht und Ihr radelt auf Günzburg zu. In Donauwörth lohnt es sich das Käthe Kruse Puppen Museum anzusehen. Von dieser weltberühmten Puppenmacherin ist Max Kruse der Sohn gewesen und er schrieb u.a. Urmel aus dem Eis. Dieses Buch bietet sich somit als Reiselektüre an. In Rain blüht Euch was. Diese Stadt ist die Niederlande von Bayern: Nicht weil es hier viele Wohnwägen und gelbe Autonummern gibt, sondern weil es die Blumenstadt ist. Ein weiteres Stück Weltliteratur erwartet Euch in der Audi-Stadt Ingolstadt. Die britische Autorin Mary Shelley nahm die bayerische Stadt an der Donau als einen Handlungsort für ihr Buch „Frankenstein“. Vor Kelheim solltet Ihr mit den Kindern im Kloster Weltenburg eine Pause einlegen. Die Gebrüder Asam haben die eindrucksvolle Klosterkirche geschaffen und auf der Kiesbank vor den heiligen Mauern lässt es sich wunderbar Kieselsteine über die Donauwellen werfen. Weiter geht es in´s nahegelegene Kelheim. Eine malerische Innenstadt erwartet Euch dort und die Befreiungshalle thront auf einem Berg über dem Ort. Es folgt auf dem Donauradweg mit Kindern die oberpfälzer Metropole Regensburg. Nach dem Relegationsspiel gegen den TSV 1860 München für die 2. Bundesliga kennt diese Stadt nun jeder. Hier erwartet Euch eine der schönsten Altstädte Bayerns. Mittendrin der Dom Sankt Peter und viele verwinkelte Gassen, die eher an eine italienische Stadt erinnern. In Straubing solltet Ihr den Kindern bei dieser Radreise den Tiergarten (in Norddeutschland sagen die Leute Zoo) besuchen und das Römermuseum. Über Deggendorf, die Stadt liegt am Fuß vom Bayerischen Wald, geht es nach Vilshofen und von dort ins Ziel Passau. Hier treffen drei Flüsse aufeinander. Wer möchte kann von Passau bis Wien radeln. Auch diese Radtour ist bei Familien beliebt.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email