Mit dem neuen LEGO Friends Set in den Urlaub: Besser als digitale Berieselung

LEGO Friends Set ist die perfekte Alternative zur digitalen Bespaßung. Im Auto bei der Fahrt in den Urlaub, auf dem Zimmer der Ferienwohnung wenn es draußen heftig regnet, im Zugabteil oder  am Flughafen wenn die ganze Familie auf den Flieger in den Urlaubsort wartet: Überall können sich Kinder perfekt mit LEGO Steinen beschäftigen und richtig kreativ sein. Ganz ohne App. Das LEGO Friends Set bringt die Urlaubsorte ins Reisegepäck.

Jeder weiß wie es sich anfühlt in einen Legostein mit blanken Füße zu treten. Allein bei dem Gedanken daran zucken die Geschädigten zusammen. Der Schmerz bereitet sich vom Fußgewölbe innerhalb des Bruchteils einer Sekunde bis zur Gehirnrinde aus. Der Grund : Ein vergessener Legostein der am Boden lag. Diese Kunststoffteile aus Dänemark verbinden die Generationen. Mama oder Papa haben damit auch schon gespielt und fast jedes Kind hatte schon mal einen  Legostein in der Hand. 1949 gab es bereits die ersten Bausteine für Kinder. Der „Urgroßvater“ vom heutigen Friends Set. Da Legosteine sehr lange halten und nahezu unkaputtbar sind, lassen sich diese auch weitergeben. Wer heute als Kind damit spielt, kann das Spielzeug problemlos an die eigenen Kinder weiterreichen. Das Vorurteil LEGO „ spielen ist eine Jungssache“ gehört in die Mottenkiste. Ein Set von diesem bunten Steinen sollte eigentlich ein wichtiger Bestandteil im Urlaubsgepäck sein. Die dafür sprechenden Gründe gibt es schon zu Hause zu sehen: Mit den LEGO – Figuren spielen Kinder den Urlaubsort nach. Wenn es regnet und die Outdoorkids auf den Badesee oder das Freibad verzichten müssen, lassen sie stattdessen ihre LEGO Figuren ins Freibad gehen . Wenn die Ferien vorbei sind, spielen die Kinder das süße Leben an der sonnigen Mittelmeerküste, dank der Strandlandschaft von LEGO nach.

Tablet und Handy bleiben aus und keiner beschwert sich

Es soll ja Familien geben, die schaffen es auf der Fahrt in den Süden auf der Rückband sämtliche Star Wars Filme anzusehen. Sie nehmen die Kopfhörer nur ab, wenn sie auf der Autobahnraststätte auf´s Klo müssen. Warum sollen sich die Kinder nicht kreativ beschäftigen? Zuhause tun sie es ja auch! Bei der Fahrt zum Urlaubsort sind die Kinder mit den LEGO – Figuren lange beschäftigt. Der Vorteil: Diese passen sie locker in jeden Rucksack. Statt vor dem Bildschirm, vor dem Handy oder dem Tablet sitzen die Kinder dann vor dem Ski – Lift, oder der Blockhütte aus den bunten Plastiksteinchen. Damit stimmen sie sich auf den Urlaub ein und vergessen völlig den Stau. Ganz ohne digitale Berieselung. Auch können die Kinder mit dem Friends Set wunderbar zusammen Rollenspiele machen. Ein weiteres Plus: Das Spielzeug von LEGO ist sehr in Details verliebt, zum Beispiel bei dem Set „ Schneespaß „ gibt es bei den Hängen sogar eine Gleitfunktion ! Ein Vorteil ist unter anderem auch das die Kinder die Figuren und Gegenstände verschieden benutzen können: ein Besucher des Krankenhauses kann zum Beispiel auch ein Gast in dem Wintersportort sein . Wenn ein Teil fehlt, können die Kinder bzw. die Eltern die fehlenden Teile einfach wieder nach kaufen. Da der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, können die Kinder zum Beispiel an den Surfladen immer mehr an bauen. In ihrer Fantasie unternehmen die Kinder mit dem Surfbrett oder Kajak wilde Abenteuerfahrten. Auch auf der Rückbank vom Auto oder im Abteil vom Zug. Während Papas Auto am Brenner in der Blechschlange steh, rasen die Knilche im schnittigen Strandauto mit Rennboot im Anhänger die Küste entlang. Im Gegensatz zu den Spielen auf den digitalen Bildschirmen erschaffen sich die Kinder ihre Outdoorwelten selbst: Im Kopf und mit den vielen bunten Steinchen. Dadurch erübrigt sich die gefürchtetste aller Fragen auf dem Weg in den Urlaub: „Wann sind wir endlich da?!“ Da müssen die Eltern auch mal den Schmerz aushalten, wenn der Fuß auf den Legostein trifft , denn LEGO ist einfach unverzichtbar im Urlaubsgepäck !

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email