Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser ein tolles Untensil fürs Frühstück

Besonders stolz sind die Kinder, wenn sie etwas schnitzen, dass sie jeden Tag hernehmen können: Einen Löffel, eine Gabel oder ein Buttermesser. Für so eines haben wir heute die Anleitung zum Schnitzen. An Material braucht Ihr lediglich drei Dinge und spart Euch den Weg in das Bastelgeschäft oder den Baumarkt.

„Man muß sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat.“ Diese Erkenntnis stammt von mir. Leider nicht. Theodor Storm hat diesen bemerkenswerten Satz einmal gesagt. Ob der Literat immer wieder mal zum Messer und einem Stück Holz gegriffen hat ist leider unbekannt. Wir schnippeln heute aus einem Stück Astholz ein praktisches Buttermesser. Dafür ist nur ein Taschenmesser und Schleifpapier nötig. Und ein wenig Zeit mit den Kindern.

Aus diesem Material entsteht ein Buttermesser,
foto (c) kinderoutdoor.de

Zuerst entfernen die Kinder mit der großen Klinge vom Taschenmesser die Rinde vom Holz. Rundet mit der großen Klinge ein Ende vom Ast ab. Das ist später unser Griff. Wir Ihr diesen gestaltet, dass liegt ganz alleine bei Euch. Es gilt der William Shakespeare Titel: „As you like it!“

Als erstes entsteht der Griff vom Buttermesser. Schnitzt Ihn mit der großen Klinge entsprechend zu.
foto (c) kinderoutdoor.de

Kinder schnitzen mit dem Taschenmesser: Wie es Euch gefällt!

Als nächstes schnitzen die Kinder den Übergang vom Griff zur „Klinge“ vom Buttermesser. Ihr könnt dort das Holz rundum einkerben oder diesen Übergang besonders ausarbeiten. Und wieder sind wir beim alten Shakespeare: As you like it!

Den Griff vom Buttermesser haben die Kinder fertig geschnitzt.
foto (c) kinderoutdoor.de

Widmen wir uns dem Blatt vom Buttermesser. Wie bei einem anderen Messer auch, ist die Klinge im Bereich der Spitze dünner, als am Griff. Entsprechend schnitzen wir das Holz zu.

Langsam nimmt unser Buttermesser seine Form an.
foto (c) kinderoutdoor.de

Rundet im nächsten Arbeitsschritt die Spitze vom Buttermesser ab. Schließlich müsst Ihr damit am Frühstückstisch nichts aufspießen.

Rundet die Spitze vom Buttermesser ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Das Taschenmesser legt Ihr für heute bitte weg. Jetzt folgt ein Arbeitsschritt der für Kinder spannend ist: Abschleifen. Beginnt mit der groben Körnung und steigert Euch zu immer feineren Sandpapier. Bessert Scharten aus und arbeitet auch die Maserung vom Holz heraus. Damit bekommt das Buttermesser ein edles aussehen und liegt wunderbar in der Hand. Ideal ist es, wenn es sich in Hand anfühlt, als ob es aus einem Stück gewachsenen Holz besteht.

Zum Schluss kommt der Feinschliff dran.
foto (c) kinderoutdoor.de

Fertig ist unser Buttermesser und die Kinder hantieren damit so was von gerne beim Frühstück. Eigentlich könnt Ihr die Messer aus Metall wegwerfen……So ein geschnitztes Buttermesser ist auch ein tolles Geschenk! Die Kinder haben bei dieser Arbeit eine große Freude und lernen einige Grundlagen vom Schnitzen.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email