Coleman Darwin 4 +: Vier Personen Zelt im Test

Das Coleman Darwin 4 + bietet ein Internetversender als Festivalzelt an. Das ist für ein Zelt eigentlich alles andere als ein Qualitätsmerkmal. Vielleicht haben sich die Texter im Netz auch nur geirrt. Wir haben das Preiswerte Vier Personen Zelt getestet.

149 Euro. Für diesen Preis bietet Coleman auf seiner offiziellen Seite für Deutschland das Darwin 4 + Zelt an. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist das richtig günstig. Doch wo liegen, außer im Preis, die Unterschiede? Seit mehr als 100 Jahren ist Coleman für Outdoorer und Campe ein Begriff. Bekannt ist die Marke vor allem für ihre Kocher und Lampen. Doch auch Schlafsäcke und Zelte gehören zum Sortiment. In weniger als zehn Minuten ist beim ersten Versuch das Darwin 4+ aufgebaut. Hier gibt es so gut wie keine Möglichkeiten etwas falsch zu machen. Die Schalfkabine ist an den Stangen festgeklipst. Vor allem wenn es schnell gehen muss, weil es zu regnen beginnt oder bereits die dicken Tropfen vom Himmel fallen, ist die kurze Zeit für den Aufbau ein klarer Vorteil. Weniger begeistert sind wir vom Gestänge. Das ist aus Fiberglas gefertigt und erinnert an die 80er. Damals hatten die meisten Zelte Fiberglasgestänge. Ausgenommen die „Dackelgaragen“. Zwei Mann Steilwandzelte. Für diese brauchten die Outdoorer nur vier Heringe und zwei Alustangen, schon stand das Zelt. Inzwischen ist bei hochwertigen Zelten das Alugestänge der Standard. Es ist deutlich robuster als Fiberglas und dieses Material kann auch brechen. Fragt mal Camper aus den 80ern. Mit diesem Gestänge lässt sich, zum Teil, der gnadenlos günstige Preis erklären. Praktisch ist im vorderen Bereich vom Darwin 4 Plus was sich hier an Platz bietet um die Rucksäcke oder Radtaschen abzulegen. Auch hier ist eine Plane am Boden angebracht. Das ist ein positiver Unterschied zu anderen Modellen. Es ist jedoch wichtig, das Gepäck außerhalb der Schlafkabine zu deponieren. Die Idee ein Kuppelzelt mit einem Tunnel zu integrieren ist gut und entsprechend umgesetzt. Coleman gibt das Darwin 4 + zwar als vier Personen Zelt an, doch diese müssen sich richtig lieb haben, denn es ist etwas eng in diesem Zelt.Den Stauraum gibt Coleman mit drei Quadratmetern und den Schlafbereich mit fünf einhalb Quadratmetern an. Punkten kann das Zelt mit seiner Innenhöhe. Diese beträgt angenehmen 1,30 Meter.

Vier Personenzelt im Test: Coleman Darwin 4 +: Als Gesamtpaket gesehen

Hintendran hängt das Coleman Zelt, wenn es um das Gewicht geht. 6.2 Kilogramm ist doch ganz ordentlich für ein Vier Mannzelt. Andere Hersteller liegen deutlich unter der sechs Kilogramm Marke. Wer als Wanderer, Kanufahrer oder Radler mit dem Zelt unterwegs ist, der freut sich über jedes gesparte Kilogramm. Gut gelöst ist bei diesem Zelt, wie hell es im Inneren ist. Selbst bei grauen Regentagen kommt durch das PU beschichtete Außenzelt genügend Licht in die Schlafkabine. Ebenfalls eine gute Lichtquelle ist der vordere Bereich mit den Fenstern. Das Außenzelt aus Weathertec gefertigt ist solide und selbst hat eine Wassersäule von 3.ooo mm. Für Wochenendcamper ist das völlig ausreichend. Solide ist das Zelt verarbeitet und wir hatten auch Gelegenheit es bei Regen zu testen. Dabei schnitt dieses Coleman Zelt erstaunlich gut ab. Was wir zum  Glück nicht testen mussten, ist die feuerhemmende Beschichtung. Alle Zeltmaterialien, so Coleman, hemmen das Feuer und haben deshalb eine entsprechende Beschichtung. Das Feuer erstickt sich selbst. So haben die Outdoorer Zeit aus dem Zelt zu flüchten. Auch das Packmaß von 20 Zentimeeter mal 58 Zentimeter ist guter Durchschnitt und so lässt sich unser Testzelt auch im Kanu verstauen oder auf den Gepäckträger schnallen. Größer hingegen hätten das Mückennetz an der Schlafkabine ausfallen müssen. So lässt sich die Innenkabine nur mäßig belüften. Was bei unserem Regentag sich auch zeigte, wie dicht der Boden von diesem Zelt ist. Selbst ein Wolkenbruch am Rheingraben hatte beim Coleman Darwin 4 + keine Chance. Dürfen die Outdoorer mehr von so einem preiswerten Zelt erwarten?

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email