Basteln mit Kindern: Ein Becherlupenglas mit Einsaugvorrichtung

Basteln mit Kindern bringt oft die seltsamsten Ideen hervor. Manche Kinder ekeln sich Käfer, Insekten oder kleine Schnecken anzufassen. Trotzdem wollen sie diese aus der Nähe betrachten. Da kam die Idee für das Becherlupenglas mit Einsaugvorrichtung. Keine Sorge, keinem Kind krabbelt nach dem Gebrauch von dieser Bastelei eine Ameise im Hals herum. Dafür haben wir einen Hightech-Filter eingebaut! Hier ist unsere Bastelanleitung für Kinder. Keine zehn Minuten und die Kinder haben dieses tolle Gerät gebastelt. 

„Oh ein Papilio polymnestor parinda!“ freut sich Harold James Agnus Lord of Castlepool. Wer den Winnetou Film „Der Schatz im Silbersee“ gesehen hat, der kennt diesen schrulligen Adeligen. Wunderbar von Eddi Arent gespielt, der auf der Suche nach seltenen Schmetterlingen und einem Kescher in der Hand durch die Prärie tölpelt. Auf der Schulter von einem Banditen findet Lord Castlepool den  Papilio polymnestor parinda. Die Outdoorkids finden mit unserem tollen Becherlupenglas eine Menge interessanter kleiner Tiere. Das Tolle daran: Sie müssen die kleinen Lebewesen nicht in die Hand nehmen. Das ist für die Käfer und Insekten auch von Vorteil. Um auf Safari im Garten, Wald oder Park gehen zu können, bastelt Ihr Euch dieses praktische Gerät. Dazu verwendet Ihr viele Materialien, die sonst im Müll oder auf dem Wertstoffhof landen. In weniger als zehn Minuten seid Ihr mit der Bastelei fertig.

Kinder basteln ein Beobachtungsgerät für kleine Tiere

Bevor wir mit dem Basteln loslegen, durchstöbern wir kurz den Haushalt. Wir brauchen eine Glas mit Schraubdeckel. Nehmt bitte kein zu großes. Zwei Stück Schlauch: Einen dicken und einen dünneren. Ein Stück Feinstrumpfhose (wenn der Papa eine Bank ausgeraubt hat, bleibt so was eigentlich immer liegen), einen Haushaltsgummi und Plastilin sowie ein Taschenmesser.

Aus diesen Materialien basteln wir ein Becherlupenglas mit Einsaugvorrichtung.
foto (c) kinderoutdoor.de

Jetzt kommt ein absolutes Lieblingsteil von mir zum Einsatz: Nehmt die Ahle, Stechdorn, vom Taschenmesser und bohrt an den Rändern zwei Löcher in den Deckel. Diese sollen so groß sein, dass in eines der dicke Schlauch und in das andere Loch der dünnere Schlauch hineinpasst. Beide Löcher sollten gegenüber voneinander liegen.

Zuerst bohren wir die Löcher in den Deckel vom Schraubglas.
foto (c) kinderoutdoor.de

Als nächstes nehmt Ihr den dünnen Schlauch. Mit diesem saugen die Kinder die Tiere ein. Befestigt mit dem Gummi das Stück Feinstrumpfhose um dessen Ende. Dieses Ende mit der Strumpfhose ist im Glas.

Wir befestigen nun das Stück Feinstrumpfhose an einem Ende vom dünnen Schlauch als Filter.
foto (c) kinderoutdoor.de

Steckt beide Schläuche durch die von den Kindern gebohrten Löcher im Deckel. Der dünne Schlauch solle zehn bis fünfzehn Zentimeter kurz sein, der Dickere hingegen doppelt so lange.

Beide Schläuche führt Ihr durch die Löcher im Deckel.
foto (c) kinderoutdoor.de

Was jetzt kommt gefällt den Kindern, ist aber sehr wichtig, damit unsere Hochleistungsgerät funktioniert. Dort wo die Schläuche in den Löchern stecken, dichtet Ihr die Ränder mit Knetmasse ab. Drückt diese fest an die Schläuche, damit keine Luft in das Glas dringen kann.

Dichtet mit Plastilin die Eintrittslöcher der Schläuche ab.
foto (c) kinderoutdoor.de

Zum Schluss schraubt Ihr den Deckel auf das Glas und die Safari kann los gehen.

Fertig ist unser Beobachtungsgerät für kleinere Tiere.
foto (c) kinderoutdoor.de

So funktioniert unser Gerät. Saugt durch den grünen Schlauch die Luft an. Ihr holt die Luft aus den abgedichteten Glas und von dort kommt sie aus dem dicken durchsichtigen Schlauch. Diesen haltet Ihr über die Tiere welche Ihr beobachten wollt. Es ist eine sanfte Methode diese ins Beobachtungsglas zu befördern. Bitte beachtet dabei, dass Ihr die Tiere nur kurz im Glas lasst. Entlasst sie bitte wieder dort wo Ihr sie eingefangen habt in die Freiheit. Schraubt dazu den Deckel ab und schüttelt sie vorsichtig raus. Viel Spaß bei Eurer Safari!

Das ist keine Shisha für Outdoorkids sondern ein Becherlupenglas mit Einsaugvorrichtung,
foto (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email