Outdoor Schuhe und Kleidung für Kinder: Die neuesten Neuheiten von der OutDoor 2017

Was nächstes Jahr im Sommer in die Outdoor- und Sportläden kommt, das gibt es seit Sonntag auf der OutDoor 2017 in Friedrichshafen zu sehen. Auch wenn es in diesem Jahr auf der vorverlegten Messe eher entspannter zugeht, gibt es einiges an Neuheiten zu entdecken.

„Wie ein Blick durch´s Schlüsselloch am Heiligen Abend“ damit beschreibt ein Aussteller wunderbar, was die OutDoor 2017 bietet. Wer als Kind in das Zimmer mit dem festlich geschmückten Christbaum heimlich hineinschaute, der wusste was ihn erwartete: Ein geschmückter Tannenbaum (oder die stechende Nordmannfichte) und darunter Geschenke. Die Frage ist nur immer gewesen: Wer bekommt was davon? Ebenso läuft es auf der Messe. Hier treten die Hersteller an um die Gunst der Händler und Einkaufsverbände zu gewinnen. Wie sich dann die Käufer entscheiden, das ist offen. Was auf dieser Messe spürbar und immer wieder zu hören ist: Die Branche ist in einer schweren Identitätskrise. Davon hat sie einen guten Teil selbst verursacht, aber das ist eine andere Geschichte. Für Euch sind wir auf der OutDoor unterwegs gewesen und haben uns nach Neuheiten umgesehen.

Outdoor Kleidung für Kinder von Vaude: Grüne Rebellen und eine praktische Jacke

Für Vaude ist die Ausstellung ein Heimspiel, denn die schwäbische Marke kommt aus der Gegend vom Bodensee. Ein interessantes Konzept verfolgt ein neuer Schlafsack. Bei diesem lässt sich das Fußteil öffnen und Arme ausfahren. So können Mama oder Papa beim Campen den ganzen Tag im Schlafsack verbringen. Beeindruckend ist eine neues Jacke: Bei dieser lassen sich die Ärmel abknöpfen. Diese sind zusammen verbunden und schwupps schon haben die Kinder eine luftig leichte Outdoorweste. Wie es sich für Vaude gehört, ist diese Kinderjacke mit Green Shape ausgezeichnet. Wie cool ein Kinder T-Shirt sein kann, zeigt sich bei dem Green Rebell. „Das könnte auch der Name einer Nachwuchsorganisation der Grünen sein“meint ein Besucher schmunzelnd. Ein locker, lässiges T-Shirt für den nächsten Sommer.

Kinderkleidung von Jack Wolfskin: Jaguar, Flamingo und Schlange

Die Kinderkollektion von Jack Wolfskin überrascht und ist ein echter Hingucker. Sie steht unter dem Motto „Jungle Gym“. Was tat Mogli im Dschungelbuch? Ist er den ganzen Tag vor einem Bildschirm gesessen? Nein, der kletterte auf Bäume und spielte mit seinen tierischen Freunden. Dazu will Jack Wolfskin die Kinder anregen. Wieder einmal auf einen Baum klettern und die Welt von oben sehen. Eine knorrige Rinde in den Fingern spüren. Dazu bringt die Outdoormarke vier Schuhe der Linie Jungle Gym Low K heraus. Diese Schuhe fallen durch ihre kräftigen Farben auf und sind ideal um damit auf Bäume zu kraxeln.Leicht, robust und mit einer griffigen Sohle sind diese lässigen Modelle ausgerüstet. Dazu gibt es passende T-Shirts, Hosen und Rucksäcke. Wie singt King Loui so schön im Walt Disney Zeichentrickfilm „Oh Schwubidu, ich wär so gern wie du!“

La Sportiva dreht auf, Houdini schont die Umwelt, Merrell greift kräftig zu und Buff treibt es bunt

Den Dreh raus haben die Kinder mit den neuen Kinderschuhen von La Sportiva, die nächstes Jahr in den Regalen stehen. Diese haben nämlich die praktische Boa Disk. Einfach drehen und der Schuh passt sich perfekt an. Kurz hochziehen und der Schuh ist Locker. Die italienische Schuhmarke geht mit der gleichen Motivation an die Kinderschuhe heran, wie an die für Erwachsene. Ist das wirklich Öko?Fragt sich mancher OutDoor Besucher, als er vor den Gartenhäuschen von Houdini steht. An diesem ungewöhnlichen Ort, im Freigeländer zwischen den Messehallen, zeigt die schwedische Marke, wie toll ökologisch korrekte Outdoorkleidung aussehen kann. Diese Textilien lassen sich nämlich kompostieren und auf dieser Erde lässt Houdini es kräftig wachsen. Ein echter Hingucker sind die tollen Kinder T-Shirts und das Power Houdi von Houdini für Kinder. Hergestellt in Europa aus hochwertigen Materialien. Diese Kleidung fühlt sich angenehm an und ebenso ist das Gefühl beim Kauf. Von wegen Kinderschuhe müssen tussig und langweilig aussehen. Merrel beweist das Gegenteil. Mit einer griffigen Sohle rüstet der US-Schuster die Kindermodelle aus. Da verliert kein Outdoorkid beim Spielen die Bodenhaftung. Mit Schnürsenkeln oder einem Schnellschnürsystem gibt es diese Modell für kleine Abenteurer. Das Original ist immer noch am besten. Das gilt für Kunstwerke wie die Mona Lisa ebenso, wie für die Schlauchtücher. Buff brachte diese tollen Teile als Erster auf den Markt. Die Spanier entwickelten seitdem, auch im Kinderbereich, dieses Outdoor-Segment konsequent weiter. Bei Buff finden Mädchen und Jungen die passenden Motive.

Viking bietet Komfort, Keen lässt die Kinder spielen und Skylotec sichert kleine Gipfelstürmer

Beim norwegischen Schuhspezialisten gab es am Messestand einige Neuheiten für Kinder zu sehen. Luftige und trotzdem robuste Sandalen, komfortable Outdoorschuhe für Kinder, lässige Sneaker und Wanderschuhe für die Kleinen. Wie immer setzen die Norweger dabei auf hochwertige Materialien wie Naturkautschuk oder GORE-TEX. Einen festen Platz bei Eltern und Händlern hat die US Schuhmarke Keen, die auch in Europa Modelle fertigen lässt. Mit kräftigen Farben und der markanten Zehenabdeckung präsentieren sich im neuen Jahr die Modelle. Auch im Sandalenbereich zeigt Keen, dass die Kinder am Wasser wunderbar spielen können und dank der luftigen Schuhe gut geschützt sind.Schutz ist auch auf dem Klettersteig wichtig. Deshalb hat Skylotec ein Set für Kinder entwickelt. Entsprechend einfach sind die Karabiner beim Umsetzen an den Ankerpunkten zu bedienen. Auch löst die Bandfallbremse entsprechend anders aus, als wenn ein leichtes Kind mit einem Klettersteigset für Erwachsene unterwegs ist.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email