Familienzelte: Das Wechsel Intrepid 4 ein Leichtgewicht mit genügend Platz

Manche Familienzelte sind Unterkunft und Fitnessgerät in einem. Sie wiegen verpackt zehn Kilogramm oder mehr. Damit lassen sich auch die Muskeln trainieren. Bei derartigen Zelten ist es auch schwer, diese auf dem Fahrrad oder im Kanu mit zu nehmen. Vom Rucksack ganz zu schweigen. Anders präsentiert sich das Vier Personenzelt Intrepid 4 von Wechsel.

„Was willst Du mit so einer Dackelgarage?“ sagt ein Freund, als wir an einem Wurfzelt vorbeigehen und schiebt hinterher“Da krieg ich Platzangst!“ Anders ist seine Meinung zu unserem Familienzelt Intrepid 4 von Wechsel und legt sich zur Probe in die Schlafkabine „Das sieht doch ganz gut aus!“ Wichtiger als die Optik ist bei einem Zelt, wie schnell und einfach es sich aufbauen lässt. Das Intrepid 4 aus der Travel Line lässt sich flott aufstellen. Wie bei allen Tunnelzelten gilt auch hier: Mindestens vier Heringe an den Enden müssen sicher im Boden verankert sein. Ansonsten ist das Familienzelt an windigen Tagen ein Lenkdrachen. Die Kanäle für das Gestänge sind flach und das hat seinen Grund.Bei stärkeren Wind erzeugen diese keine Geräusche und die Familie hat nicht das Gefühl im nächsten Moment abzuheben. Eine weitere gute Idee: Die drei Eingänge zur geräumigen Apsis. Hier lassen sich Rucksäcke, Pack- oder Fahrradtaschen abstellen. Sogar ein Radl lässt sich darunter abstellen. Punkten kann auch das Vorzelt. Es ist etwa 1,28 Meter hoch und steil konstruiert. So ist der Platz optimal genutzt. Darunter zu sitzen ist auch möglich ohne anschließend einen steifen Nacken zu haben.

Familienzelt im Test: Mücken bleiben draußen!

Wenn das Vorzelt steht, lässt sich mit wenigen Handgriffen das Innenzelt einhängen. Wer möchte kann auch darauf verzichten. Zu jedem Campingurlaub gehören auch die lästigen Stechmücken. Wer im Wechsel Intrepid übernachtet, der ist vor den Blut saugenden Insekten optimal geschützt. Mit Moskitonetz ist die Türe ausgerüstet. Wie ein D sieht der Eingang in die Schlafkabine aus. Das Moskitogitter lässt sich abdecken. Auch die Taschen für Krimskrams der sich großflächig im Zelt verteilt gibt es hier. Die Maße vom Innenzelt sind 220 x 220 x 128 cm und auf diesem Platz kann eine vierköpfige Familie gut übernachten. Ein Problem mancher Tunnelzelte ist, dass sie weniger stabil im starken Wind sind. Hie setzt Wechsel auf eine  Form die ins aerodynamische geht. Überzeugt hat beim Test in der nächtlichen Hitze die Belüftung. Der Hitzestau lässt sich dank der ausgeklügelten Ventilation vermeiden. Mit seinen 5,6s Kilogramm ist das Wechsel Intrepid 4 ein Mitglied der Fraktion von Leichtgewichten. Auch das Packmaß von 62 x 24 cm ist moderat.

Unsere Bewertung für das Wechsel Intrepid 4: fünf von sechs Kompassen

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email