Ausflüge mit Kindern im Bayerischen Wald: In den Wellen vom Eisvogelsteig unterwegs

Wasser, Holz und Glas. Davon lebten viele Generationen lang die Menschen im Bayerischen Wald. Heute ist der Tourismus im Osten von Bayern wichtig und danke einer weitgehend intakten Natur finden die Outdoor Familien dort was sie suchen: Abenteuer im Freien. Wer gerne ungewöhnliche Ausflüge mit den Kindern unternimmt, der fährt zum Eisvogelsteig. Mit Karabinern gesichert seid Ihr dort in der Chamb unterwegs und absolviert eine Art Klettersteig im Wasser.

Klick. Der Karabiner hat sich in das Stahlseil eingehakt. Anfangs bewegt sich das Kind vorsichtig im Wasser der Chamb. Doch bald vertraut es dem Klettersteig mitten in dem kleinen Nebenfluss vom Regen und bewegt sich selbstsicher weiter. Willkommen im Eisvogelsteig. Dessen Stahlseile führen nicht durch die Felsen, sondern bringen Kindern und Erwachsenen die Welt am, im und um das Wasser nah. „Huch was war das?“ erschrickt das Kind. Eine große Libelle schwirrte flott und präzise wie ein Hubschrauber am Kopf vom Outdoorkid vorbei. „Schau mal! Da im Wasser!“ meldet sich der große Bruder aus dem Hintergrund. Forellen huschen durch die Chamb und in wenigen Augenblicken sind sie den Blicken der Kinder entschwunden. Auf die Wassertiefe brauchen die kleinen Entdecker, fast, keine Rücksicht zu nehmen. Sie haben Wathosen an und der Eisvogelsteig führt sie in der Nähe des Ufers durch die Chamb. Es lohnt sich aufmerksam und langsam durch den Fluß zu waten. Erst so erschließt sich dieser besondere Lebensraum. Eine Wasseramsel taucht wenige Meter vor den Kindern unter und kommt kurz darauf mit einem Fang im Schnabel wieder an die Oberfläche. Dauernd passiert hier etwas.

Eisvogelsteig: Mit allen Sinnen einen Fluß erleben

Bei Nößwartling beginnt dieser ungewöhnliche Weg im Wasser. Damit die Kinder nicht abrutschen sind sie wie bei einem Klettersteig gesichert. Damit sich die kleinen Entdecker ganz auf das Geschehen auf dem Fluss konzentrieren können, bekommen sie per Audioguide die nötigen Informationen zu diesem Ökosystem. So erfahren die Eltern und Kinder eine Menge Neuigkeiten über die Tiere und Pflanzen hier an der Chamb. Damit das Ganze nicht zu trocken wie in einem Biologie Unterricht rüberkommt, erzählt der Waldschrazl was es alles auf dem Eisvogelsteig zu sehen gibt. Bei dem Waldschrazl handelt es sich um eine Sagenfigur aus dem Bayerischen Wald und mit viel Humor begeistert er die Zuhörer vom Audioguide. Was Paddler nur bei einer halben Eskimorolle mitbekommen, dass im Flußwasser unterschiedlichen Temperaturen herrschen. Dank der Wathosen spüren die Kinder wo es kältere oder wärmere Stellen hat. Auch fühlen sie, wie ein natürliches Flußbett beschaffen ist. Es gibt steinige Passagen, aber auch Schlammbänke bei denen sie einsinken. Vielfältig ist auch die Tier- und Pflanzenwelt in diesem Fluß. Es sind die vielen kleinen Dinge, welche den Eisvogelsteig so besonders machen. Nach der Abenteuertour im Wasser lohnt ein Landgang auf das fünf Hektar große Außengelände mit Streichelzoo, Spielplatz und Bohlenweg durch die Auenlandschaft. Der Eisvogelsteig ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Bis September ist der Steig von Montag bis Freitag zwischen 12 Uhr und 16 Uhr geöffnet, während der bayerischen Schulferien bereits ab 9 Uhr, ab Mai auch an Sonntagen und Feiertagen zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email