Wandern mit Kindern am Zauchensee: Der KUHparKUHr ist so was von KUHl

Wandern mit Kindern am Zauchensee, da braucht es wenig Motivation von Euch als Eltern. Auf dem KUHparkKUHr laufen die Kinder wie die Gämsen. Hier erwarten sie ungewöhnliche Disziplinen und spielerisch erfahren die Outdoorkids eine Menge über die Kühe.

„Ich schaff das schon noooooooooch!“ presst ein Kind heraus. Der Kopf ist rot wie der von einer übereifen Tomate. Mit den Eltern und dem älteren Bruder versucht es sich am Milchkannenstemmen. Auch wenn keine Gefahr besteht, dass diese Disziplin demnächst bei den olympischen Spielen zu sehen ist, die ganze Familie hat bei diesem ungewöhnlichen Wettbewerb ihren Spaß und kommt ins Schwitzen. Bei dieser Station geht es darum, wer am längsten die hölzernen Milchkannen halten kann. Alleine schon die Lage vim KUHparKUHr ist wunderbar. Er befindet sich zwischen der  Gamskogelhütte und Seekarsee. Insgesamt gibt es dort sieben Stationen. Alle haben nur ein Thema: Die Kuh. „Was so viel trinkt eine Kuh pro Tag!“ sagt ein Junge, als er dies an einer Station erfährt. Beim Wandern mit Kindern  haben die Planer von diesem Erlebnisweg darauf geachtet, dass dieser kurzweilig ist. 1,5 Kilometer lang ist der KUHparKUHr und auch für kleinere Outdoorkids zu schaffen. Langweile ist hier so unwahrscheinlich, wie dass schwarzer Tee aus dem Euter der Kühe kommt. Die einzelnen Stationen fordern Eltern und Kinder. Besonders wenn es um Geschicklichkeit bei diesem liebevoll angelegten Wanderweg geht, sind die Kinder den Erwachsenen deutlich überlegen. Aber probiert es am besten selbst aus.

Wandern mit Kindern: Kuhfladen springen am Zauchensee

Auf der Alm müssen die Sennerin oder Senner täglich hat zupacken! Mit Maschinen geht hier wenig. Vor allem in früheren Zeiten ist die Arbeit auf den Almen eine körperlich extrem harte Abeit gewesen. Welche Energie die Senner früher für den Transport der Milch aufbringen mussten, lässt sich an der sportlichen Station „Wettkampf: Milchkannen“ ausprobieren. Ziel ist es, möglichst lange – zumindest länger als der Wettkampfgegner – die hölzerne Kanne in der Luft zu halten. Zum Grübeln ist die Station „Ist Milch gleich Milch?“. Anhand von Quizfragen bekommt Ihr um das Energiegetränk Milch einen guten Einblick zur Wirksamkeit und Zusammensetzung von diesem „Zaubertrank“. Die Antworten auf die Fragen findet Ihr, passend, unter den Milchdeckeln. Wer schon einmal in einen Kuhfladen getreten ist, der erinnert sich noch lange daran. Klar, dass diese Trophäen der Kühe bei Bergsteigern weniger beliebt sind. Vor allem bei den Almen üben sich die Wanderer im Kuhfladenslalom und versuchen diese braunen Tretminen zu umgehen. Anders beim KUHparKUHr: Hier hüpft Ihr von einem Kuhfladen in den nächsten. „Mensch, den habe ich verfehlt!“ ärgert sich ein Bub. Doch keine Sorge, bei dieser Spielstation sind die Kuhfladen nicht original, sondern aus Holz gefertigt. Erklärt bitte den Kindern, dass sie beim Rest der Wanderung nicht mehr in die Kuhfladen hüpfen. Die sind dann nämlich echt! Bei diesem lustigen Spiel geht es darum wer am schnellsten das Ziel erreicht ohne den Boden zu berühren. Auch an weiteren Stationen ist Geschick von der ganzen Familie gefragt. Beim KUH-Memory gilt es gleiche Kuhbilder einander zuzuordnen. Was leicht klingt erfordert Konzentration, denn die Bilder unterscheiden sich nur minimal voneinander. Vor allem kleinere Kinder sind hier unglaublich fix. Beim KUH-Balanceakt und der KUH-Wippe kann man alleine oder zu zweit seine Balancetüchtigkeit erproben.An jeder Station erklären große Tafeln auf deutsch und englisch jedes Spiel und haben auch viele interessante Zusatzinformationen parat.Der KUHparKUHr fügt sich optimal in die natürlichen Begebenheiten ein. So kann es mitunter passieren, dass sich die Kuhherden der Pinzgauer Rinder und Red Friesian an den Spielstationen niederlassen. Schließlich gehören die Kühe zu den Alpen, wie der Enzian. Was bei dem KUHparKUHr auffällt ist diese detaillierte Gestaltung. so kommen hier nachhaltige Materialien zum Einsatz und ein Großteil der Stationen ist aus Holz gefertigt, dass vom Zauchensee stammt. „Ich muss wohl wieder mal ins Fitnessstudio gehen!“ meint ein Vater der beim Milchkannenstemmen gegen die Kinder verloren hat. Bei so tollen Stationen, macht das Wandern mit Kindern am Zauchensee allen Spaß.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email