Kinder kochen am Lagerfeuer eine leckere Panzanella

Einen Salat am Lagerfeuer zubereiten? Das klappt ganz gut und das Gericht für usnere Panzanella ist kinderleicht. Was in die Teller der Outdoorer kommt, schmeckt so was von gut und hat einen großen Vorteil: Ihr könnt altes Brot wunderbar wiederverwenden. Aber nicht als Heizmaterial fürs Lagerfeuer. 

Ein Kinderoutdoor Rezept das bei der ganzen Familie gut ankommt: Panzanella. Damit lässt sich wunderbar altes Brot verwerten.
foto (c) kinderoutdoor.de

500.000 Tonnen Brot wandert jedes Jahr in Deutschland in den Abfall. Zum Vergleich: Der Flugzeugträger USS Gerald R. Ford wiegt etwa 100.000 Tonnen. Im besten Fall kommt das alte Brot zu Tafelläden für Bedürftige. Es landet auch als Heizmaterial in Öfen oder als Tierfutter in den Trögen. Dabei gibt es ein wunderbares Rezept, bei dem Ihr altes Brot wieder verwendet: Panzanella. Ein leckeres italienisches Gericht, das sich wunderbar am Lagerfeuer oder Gaskocher zubereiten lässt.

Kinder kochen mediterran: Von diesem Salat bleibt nichts übrig

Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr das alte Brot in grobe Würfel. Als nächtes kommen die Tomaten dran. Egal ob Ihr Strauch- oder Kirschtomaten verwendet: Viertelt diese. Hier lohnt es sich auch darauf zu achten, woher die Tomaten kommen. Jetzt kommt aber der Teil vom Rezept, der dem Ganzen eine besondere Not gibt: Wir rösten die Paprikaschoten. Dazu gibt es zwei Methoden: Die Waldläufermethode oder die Strebermethode. Bei der Waldläuferversion geht Ihr so vor: Zurst den Deckel aus der Paprika schneiden und das Kernhaus entfernen. Mit dem Taschenmesser schneidet Ihr die Paprika in Würfel und in der Pfanne rösten. Für alle die zuviel Zeit haben und in der Schule schon hinter jeden Fleißbildchen hergewesen sind, kommt nun die Strebermethode. Über dem Lagerfeuer oder dem Gaskocher die Pfanne mit dem Öl aufstellen. Gebt die Paprika ganz hinein und röstet sie solange, bis sie schwarz ist. Bitte nicht wegwerfen! Deckt sie in einem Topf ab und wartet bis die Paprika so erkaltet ist, dass Ihr sie mit den Händen anfassen könnt, ohne dabei Brandblasen zu bekommen. Zieht die verkohlte Haut von der Paprika ab, entfernt den Deckel und nehmt sie aus. Jetzt erst schneidet Ihr sie in Würfel. Wer so viel Zeit hat der soll es so ausprobieren. Gebt nun die Brotwürfel, Paprika und Tomaten in einen Topf oder Schüssel. Gebt Essig und das Olivenöl hinzu. Außerdem gebt Ihr das Basilikum hinzu. Vermischt alles. Zum Schluss salzen und pfeffern. Nochmals mischen und abschmecken. Fertig ist die Panzanella. Für einen besonderen Geschmack sorgt die geröstete Paprika. Sie ist weich und schmeckt leicht rauchig. Wenn Ihr seht mit welchem Appetit die Kinder den Salat essen, dann wisst Ihr was ein Vorurteil ist.

Zutaten:

  • 200 Gramm altes Brot
  • zwei Paprikaschoten
  • 250 Gramm Tomaten (Cherry- oder Strauchtomaten)
  • zwei bis drei Esslöffel Essig
  • Olivenöl
  • frische Basilikumblätter
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email