Kinder-Ausflug mit der Rhätischen Bahn: Reise ins Gletscherland

Ein Ausflug mit den Kindern in der legendären Rhätischen Eisenbahn kann der Höhepunkt vom Urlaub in der Schweiz sein. Um die Kinder für diese weltbekannte Bahn zu begeistern, gibt es in diesem Jahr einige tolle Ausflüge für die Outdoorkids. Ein besonderes Ereignis ist die Fahrt ins Gletscherland zu den Eisriesen.

Jeder, egal wie interessiert jemand selbst an Eisenbahnen ist, kennt dieses Bild: Ein Zug der Rhätischen Eisenbahn fährt vor der Kulisse von Gleschern auf einem Viadukt mit hohen Bögen dahin. Im Hintergrund leuchten die Gletscher wie Kochwäsche auf der Leine in der Sommersonne. Kinder sind von dieser außergewöhnlichen Bahn begeistert. Dazu hat sich die Rhätische Bahn einiges einfallen Lassen. Auf  traditionsreichen Gebirgsstrecken bietet die Rhätische Bahn bereits seit 1889 eine Reihe von außergewöhnlichen Bahnerlebnissen in der schweizerischen Region Graubünden. Der Betrieb startete anfänglich mit einer Strecke von Landquart bis Klosters und umfasst heute ein insgesamt 384 Kilometer langes Bahnnetz inmitten des Hochgebirges – ein Teil der Linien zählt seit 2008 zum UNESCO-Welterbe. Mit dem Bernina Express und dem Glacier Express verfügt die Rhätische Bahn über Marken, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt sind. Auch Kinder fasziniert diese Gebirgsbahn.

Kinder Ausflug mit der Rhätischen Bahn: Gletschermühle und Kräutersuppe

Unterwegs mit dem „Kinder-Kondukteur“ der Rhätischen Bahn: Zusammen mit dem Schaffner Clà Ferrovia unternehmen Kinder ab vier Jahren im Sommer 2017 ereignisreiche Ausflüge durch die Schweizer Bergwelt. Unterwegs lauschen sie gespannt, wenn Clà Ferrovia Geschichten über die Bahn und sein spannendes Leben als Schaffner erzählt. Meistens ist er mit dem „Krokodil“ oder einer alten Dampflokomotive der Rhätischen Bahn in seinem dunkelgrünen Holzwagen unterwegs.Die Figur des Clà Ferrovia stammt aus der Feder des bekannten Liedermachers Linard Bardill. Im eigenen Bahnwagen gibt der Kinderschaffner seine unterhaltsamen Geschichten zum Besten, bastelt und singt mit den Kindern vergnügliche Lieder. Während die Kinder fasziniert zuhören, genießen Eltern und erwachsene Begleitpersonen die Reise durch die Schweizer Berglandschaft. Start- und Endpunkt für die Tagesfahrten mit der Rhätischen Bahn ist der Bahnhof Chur. Zur Erinnerung an die aufregende Fahrt hat Clà für jedes Kind am Ende noch ein kleines Überraschungsgeschenk im Gepäck.Die erste Fahrt am 3. Juni 2017 führt die Kinder auf eine „Reise ins Bahnland“. Dabei helfen sie Clà, seine verschwundene vor 100 Jahren verschwundene Wunder-Trillerpfeife wiederzufinden. Spannung ist bei dieser Ausfahrt auf jeden Fall garantiert. Bei der „Reise ins Gletscherland“ am 28. Juli 2017 besuchen kleine Fahrgäste den über 10.000 Jahre alten Riesen Grummo. In den Gletschermühlen von Cavaglia kocht er seine Kräutersuppe und den besten Tee der Alpensüdseite. Nach einem Blick in die prähistorischen Kochtöpfe, gibt es ein gemeinsames Picknick im Gletscherland. Tatkräftige Hilfe von den kleinen Gästen benötigt der Schaffner bei der Fahrt „Clà Ferrovia, Ami Sabi und das verirrte Blonk“ am 29. Juli 2017. Ein unsichtbares Loch hat den wilden Mann Um Selvadi verschluckt, magische Portale leisten den Kindern bei der Suche wertvolle Hilfe. Bei der „Reise ins Farbenland“ am 24. September 2017 erforscht Clà mit seinen jungen Gästen einen geheimen Weg durch die Berge. Dabei geht es im offenen Aussichtswagen über hohe Brücken und durch wilde Schluchten um die Davoser Gnome aus dem Sommerschlaf zu wecken. Auf der „Reise ins Lichterland mit Dampflok“ lüften Kinder am 16. und 17. Dezember 2017 das Geheimnis des Lichterlandes. Clà Ferrovia weiß, wo dieser märchenhafte Ort ist. Zusammen mit seinem Freund Linard Bardill und den Kindern singt er ein spezielles Adventslied und erfüllt den ganzen Waggon mit weihnachtlicher Stimmung.

Die Fahrten mit Clà sind an allen bedienten Bahnhöfen der Rhätischen Bahn, telefonisch unter +41 81 288 65 65 oder online über das Kontaktformular buchbar. Die Fahrt „Clà Ferrovia, Ami Sabi und das verirrte Blonk“ kostet jeweils 40 Schweizer Franken für Erwachsene und Kinder. Die übrigen Fahrten sind zum Preis von 35 Franken für Kinder von vier bis 16 Jahren buchbar, Erwachsene zahlen 85 Schweizer Franken.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email